PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fit für den Sommer



ElaineMarley
22.04.2009, 13:25
Der Sommer naht, die Freibad- und Badeseesaison ist mancherorts gar schon angebrochen. Wie bringt ihr euch in Form? Fitnessstudio, Joggen und Pilates? Einfach nur eine klassische (und übrigens wirksame) FDH-Diät? Oder habt ihr sowas gar nicht nötig, weil ihr das ganze Jahr gut ausseht?

Ich brauche eure Tipps! Wer kann mir helfen?

jules
22.04.2009, 15:14
Also ich persönlich finde Fitnessstudio langweilig, außerdem macht es keinen Spaß, sich in geschlossenen Räumen abzustrampeln wenn draussen die Sonne scheint! Joggen erfordert jede Menge Disziplin, aber Pilates soll ja ganz gut sein! Von Diäten halte ich auch nicht viel, die macht man, dann macht man sie wieder nicht, hin und her, nimmt ab und zu - das bringt ja auch nix. Pilates ist das, was ich am sinnvollsten finde, wenn man es dann auch macht. Ist der Sommer erstmal da, möchte man ja so viel wie möglich in der Sonne sein!

Lola_M
22.04.2009, 21:56
Pilates habe ich auch mal eine Zeit lang gemacht und fand es sehr gut. Auch wenn es vielleicht nicht antrengend aussieht, so werden doch sämtliche Muskelgruppen am Körper trainiert - von denen man evtl. gar nicht wusste, das man sie hat ;)!
Leider bin ich dann aber irgendwann umgezogen und der Weg zum Kurs war einfach zu weit. Seitdem gehe ich wieder ins Fitnesstudio. Ich muss mich aber doch sehr oft dazu aufraffen. Wenn's klappt versuche ich 2 mal die Woche hinzugehen, damit es auch was bringt! :)

Vorstadtcinderella
27.04.2009, 22:24
Also fit für den Sommer werde ich zwar nicht, da können wir in einem oder zweien nochmal drüber reden *hust* Aber ich mache sehr gern Billy Blanks Boot Camp, das sind Fitness CD's für zuhause :) Er ist schon sehr motivierend, und es kommt ein 4 Wochen Plan mit, also ich krabbel da so einige male echt auf dem Zahnfleisch, das bringt wirklich was! :)

Sven
28.04.2009, 22:10
Es gibt da eine Faustregel: Alles, was keine Selbstdisziplin erfordert, hilft nicht.

mel
29.04.2009, 09:37
Ja, da ist was dran, Sven :) Ich versuche 2mal die Woche Sport zu machen (Fitnesstudio) und nebenbei teste ich seit ungefähr zwei Wochen den Bauchweggürtel von Slendertone (http://www.pinkmelon.de/magazin/straff-in-den-sommer-mit-den-slendertone%C2%AE-system-geraten.html). Mit Hilfe von Elektroden überträgt er elektrische Impulse und erzeugt so starke, aber angenehme Kontraktionen der Muskeln. Ich hoffe es hilft - ihr werdet das Ergebnis dann in meinem Testbericht nachlesen können. :)

Sven
29.04.2009, 14:33
Die Faustregel, im Übrigen physiologisch oder selbst ohne großartige Fachkompetenz logisch begründbar, schließt natürlich auch Massagegürtel ein.

Turkmenbasti
06.05.2009, 12:48
Ganz normal McFit das ganze Jahr. 16,90€ im Monat. Zack zack.

Sally
06.05.2009, 18:41
Ich gehe auch ins Fitnessstudio - aber nicht zu McFit. Wobei ich 16,90EUR echt günstig finde! Kann man dafür dann mehrmals die Woche trainieren oder ist das bei dem Preis auf 2 oder 3 Tage pro Woche begrenzt?

Leni_Vanity
13.05.2009, 10:26
Ganz normal McFit das ganze Jahr. 16,90€ im Monat. Zack zack.

16,90€? Wie sehr wünsche ich mir das es bei uns auch sowas geben würde. Bei uns gibts kein Fitnessstudio bei dem man nicht unter 50€ monatlich bezahlen muss. Das Fitnessstudio das mich sehr reizen würde, in dem es auch Pilates, Yoga und sonstige Kurse gibt würde für mich 80€ monatl. kosten. Das ist mir wirklich zuviel. Ich hab das Glück nicht wirklich Speck anzulegen aber so 4kg weniger würden mir nicht schaden. Für Joggen bin ich viel zu faul, tanzen wär toll aber ist auch viel zu teuer. Derzeit suche ich nach günstigen Yoga oder Pilates Kursen aber das gibts sicher auch nicht. Von Diäten bin ich schwer abgeneigt und als allein Lebende kocht man ja doch eher selten also von gesunder Ernährung kann auch nicht wirklich die Rede sein. :(

Sven
13.05.2009, 11:04
Da du, wie ich an andere Stelle gelesen habe, aus Österreich kommst, kann dir mein tolles Fitnessstudio Verzeichnis (http://www.find-fitness.de) wohl leider nicht weiterhelfen. Es umfasst nämlich nur deutsche Studios. Doch gerade auf dem Dorf lassen die Studiobesitzer eigentlich immer mit sich reden, wenn eine hübsche junge Dame zu ihnen kommt und fragt, ob sich nicht eine neue Vertragsvariante einrichten lasse, die weniger kostet, dafür aber auch ausschließlich den Zugang zum Kursangebot ermöglicht und die Nutzung von Wellness- und Gerätebereich ausschließt. Wird so etwas sinnvoll begründet, sehen die Betreiber in der Regel den eigenen Vorteil und überlegen sich etwas. Denn tatsächlich ist es so, dass bei vielen Studios die Kursangebote kaum genutzt werden, während sich zur Stoßzeit die Kernassis um die Flachbänke prügeln. Die von mir geschilderte Vertragsvariante hilft, die angebotenen Kurse zu füllen, ohne dass sich die häufig durchaus problematische Überbelegung der Geräte und Hanteln verstärkt.

Allein bei den großen Studioketten kannst du dir die Mühe einer Anfrage sparen, denn da überlegt sich die Vertragskonditionen kein einsichtiger Studiobetreiber, sondern die kalte, herzlose Bürokratie.

pinkhelmut
13.05.2009, 14:04
Ich war früher in der Fitness Company aktiv. Das Publikum wurde aber immer zwielichtiger und das Training brachte mir auch nicht so viel. Gehe jetzt manchmal walken und joggen!

Mary
29.05.2009, 11:52
Also ich bin auch nicht so der Fitnessstudio Typ. Zum einen kostet es viel zu viel und dann muss ich in so einem kleinen Raum trainieren in dem viele verschwitzte Leute um mich herum sind...
Ich versuche jetzt wieder öfters Schwimmen zu gehen (habe heute morgen wieder damit angefangen :) )....und letztes Wochenende war ich zweimal Joggen...aber ich glaube Joggen ist nicht so mein Ding. Lieber gehe ich eine Stunde lang ins Schwimmbad und schwimme meinen selbst aufgestellten "Trainingsplan" durch :)

mel
03.06.2009, 18:08
Hier kommt mein versprochener Testbericht zum Bauchweggürtel Slendertone System-Abs (http://www.pinkmelon.de/test/wellness-test/fitness-2/slendertone-system-abs.html). Wenn man regelmäßig "trainiert" bringt er tatsächlich was! Ich hätte es ja selbst nicht geglaubt, aber das Maßband im Fitnessstudio hat es bestätigt - und ich habe nicht etwa gleichzeitig Diät gehalten!

Schneeweiss
02.07.2009, 14:14
Ich war noch nie ein Freund vom Fitnessstudio... (sieht das blöde aus mit den 3 's') und ich möcht auch in Zukunft nicht hin. Ich fahr viel Rad, Frühling/Sommer/Herbst eigentlich jeden Tag ca. 1- 1 1/2 Stunden.

ChristinaMo
05.07.2009, 15:00
Also ich versuche regelmäßig im Schwimmbad meine Bahnen zu ziehen und hin und wieder zu laufen. Dann klappt das auch mit der Sommerfigur. :)

Leni_Vanity
06.07.2009, 08:18
Hach ich wünschte ich hätte die Motivation das zu tun. Mein Körper will nach dem arbeiten eigentlich nur noch nach Hause und nichts tun. Als ich noch Zuhause gewohnt habe war das anders, da bin ich immer mit dem Hund raus. Das bringt schon was. ;)

ChristinaMo
06.07.2009, 13:19
So geht es mir ja auch und dann lasse ich das auch schon mal ausfallen. Zwang soll es ja keiner sein. Wohlfühlen soll man sich dabei. :)

Fitnessqueen
06.07.2009, 14:24
Ich mache das ganze Jahr gerne Sport, aber im Sommer zieht es mich noch mehr raus - bei solchem Wetter wie die letzten Tage ist es (unglaublich, aber wahr!) auf dem Fahrrad viel angenehmer als in der Sonne auf der Wiese ;-)
Im Sommer finde ich es zusätzlich leichter, weniger zu essen (bzw. anders zu essen), da bei warmen Wetter mein Appetit auf Obst & Co. größer ist als auf schwere, fettige Speisen. Meist erledigen sich die zwei kg Winter- und Plätzchenspreck also wie von selbst.