PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein paar Tipps rund um die Fingernägel



MrsDarkbrown
22.09.2010, 21:14
Ich benutze für meine Fingernägel nur noch Glasnagelfeilen, dadurch entstehen vorne am Nagel auch keine noch so kleinen Einrisse..
Die sind ja meist Schuld daran, dass die Nägel später richtig einreißen..
Ansonsten Polierfeilen und die Hände nicht zu häufig waschen..
Klingt jetzt vielleicht blöd, aber das macht die Nägel porös.. :)
Ansonsten kann ich nur die Clarins Handcreme empfehlen. Stärkt die Nägel, fettet nicht, hilft gegen Pigmentflecken, erhältlich über Douglas..
Gibt auch eine von Biotherm, gibts zur Zeit zum Sonderpreis.. beides weitaus besser als von der Drogerie.
Alle Handcreme's die ich dort gekauft habe haben rumgefettet und meinen trockenen rissigen Händen keinen Gefallen getan..

Zur Zeit trage ich von Esprit: 211 "bois de rose" auf den Nägeln.. ein Traum!
Stärkt die Nägel, lässt sich gut auftragen, trocknet schnell und hält auf dem Nagel.. vielleicht keine 10 Tage wie es auf der Packung steht, aber immerhin :D

Sonst mache ich einmal in der Woche ein Peeling aus Olivenöl und Salz.. erspart einem das rumgematsche mit Nagelöl *grr* :)

MuseFreak
22.09.2010, 21:31
Die Nägel mit einem Nagelklipper abzuschneiden könnte auch eine Quelle für splitternde/splissige/brüchige Nägel sein.

Nägel sind auch keine Werkzeuge, also wenn man z.b. versucht, ein Preisschild-pickerl abzumachen, würd ich etwas anderes benutzen als die Nägel.

Nagelöl bzw. Nagelhautcreme ist eine geschmackssache, jedem das seine.

Die Hände immer schön nach jedem Händewaschen eincremen. Ein wasserbad trocknet sie eher aus.

Bei Handcremen/Nagellack im allgemeinen muss ich dazu sagen, dass es immer auf die eigene Körperchemie ankommt. Jeder ist ein Indivuduum, Nägel sind wie Fingerabdrücke, keiner gleicht einem.

Was für eine Person geeignet ist, ist nicht immer für den rest der Menschheit gleichbleibend. (Ist doch auch bei Make-up so, wieviele Haut-typen es gibt, wieviele Hautfarben, Untertöne, Herbst/sommer/winter,etc.-typ)

Also bitte nicht immer gleich pauschalisieren, ich weiß,das rumprobieren ist ärgerlich, ich selber hab für meinen HG Basecoat 1 1/2 Jahre rumprobieren müssen .

._.
14.10.2010, 10:44
-Hände seltener waschen kann man auch durch eine milde Seife ersetzen.
Hierfür gibt es bestimmte rückfettende Arztseifen.

-Generell immmer gut Cremen, dabei die Nägel auch berücksichtigen (Es gibt spezielle Hand- & Nagelcremes, zB Balea Kamille Hand- & Nagelcreme - ob das wirklich viel mehr bringt als eine normale Handcreme weiß ich allerdings auch nicht...)

-Nägel gut glattfeilen, damit nichts übersteht oder Risse vorhanden sind.

-Ansonsten kann man ab und zu ein Olivenöl-Handbad machen, das kräftigt auch die Nägel, nicht nur die Haut.

:hiya:

Vitalia
22.10.2010, 09:22
Ich habe vor kurzem die Biotin Nail Cream von Artdeco geschenkt bekommen und bin sehr zufrieden damit. Das ist eine reichhaltige Nagelcreme für dünne, weiche Nägel. Mann muss sie auf die unlackierten Nägel und die Nagelhaut einmassieren. Ich merke danach immer, wie meine Nägel sich gesünder und härter anfühlen. Das einzige Manko ist, dass man die Nägel anschließend nicht sofort lackieren kann, weil die Creme einen Fettfilm hinterlässt. Also am besten Abends vor dem Schlafen gehen benutzen und die Nägel am nächsten Tag lackieren :)

Nadine07
31.08.2013, 10:51
Ich nutze zur Pflege gerne das XXL Grow power von P2. Sollte eigentlich das Nagelwachstum fördern, davon merke ich aber nichts :)
Pflegen tut es aber sehr gut.

LG