PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was tun gegen kaputte Spitzen?



lila
29.01.2011, 15:23
... und dafür dass es so schnell nicht wieder passiert?!

Ich hatte vor in wenigen Wochen zum Friseur zu gehen und mir die kaputten Spitzen rausschneiden zu lassen. Das sind ... äääh ziemlich viele. Ich glaub meine Haare werden dann nur noch halb so lang sein aber was sein msus muss sein. ich hab so vieles probiert um die Spitzen wieder ganz zu kriegen aber irgendwie klappt das nicht. Ich hab nur Angst dass wenn die nach edm Schneiden wieder so aussehen dass ich immer kürzere Hare kriege und dann würd ich auch irgendwann nen Heulkrampf kriegen weil ich mit schon seit Jahren und jahrzehnten lange gesunde Haare wünsche :(

Habt ihr irgendwelche ideen und Empfehlungen was ich machen kann damit mene Spitzen nicht so schnel brechen, zweigen oder ähnliches?
es geht auch um allgemeine Dinge wie die Frisur selbst oder pflege, also wirklich ALLES was man vermeiden oder tun sollte.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

.amable-
29.01.2011, 15:33
Wenig Hitze an die Haare, das heißt wenn möglich nach dem Waschen lufttrocknen

lassen, kaum bis gar kein Glätteisen oder Lockenstab verwenden, wenn, dann nur

mit Hitzeschutz! Ansonsten sind silikonfreie Haarprodukte gut, von Shampoo bis

Haarspray . Ab & zu eine Kur verwenden . Haargummis ohne Metallverschluss, da

die Haare da auch brechen können . Das is' das was mir spontan einfällt (:

Achja & natürlich regelmäßig Spitzen schneiden lassen!

Starling kann dir sicher gute Tipps geben ;)

Morag
29.01.2011, 16:27
lass dir beim friseur immer nur 1-2 cm schneiden, dann wachsen lassen und wieder schneiden. so kannst du die länge halten und wirst den spliss los. das erfordert geduld, aber meiner Erfahrung nach mit ganz langen und halblangen Haaren, gehts nicht anders.
nicht färben und möglichst auch nicht tönen, zumindest bis du deine wunschlänge hast.
verzichte auf so woll-synthetik pullis. da reiben sich die haare stark und laden sich auf.
benutze feuchtigkeitsshampoo. bei mir hat sich das alverde feuchtigkeitsshampoo + spülung bewährt. lange haare immer gründlich ausspülen!
nimm eine gute bürste mit abgerundeten borsten.
trag deine haare öfter als zopf, das schont die spitzen.
im sommer uv-schutz-spray nutzen und nach dem schwimmen gründlich waschen und ausspülen, um das chlor los zu werden.
naja, und dann hilft noch gute ernährung und kieselerde von innen, um die nachwachsenden haare zu stärken.

starling
29.01.2011, 17:32
Frag mal deinen Friseur, ob er über ein sog. "Heiße Schere" verfügt. Dabei heizt sich das Scherenblatt auf und versiegelt beim abschneiden die Spitzen...bei uns hat das damals nur 3,- Euro mehr gekostet und bei langen Haaren ist das durchaus sinnvoll....
viel Erfolg :-)

Morag
29.01.2011, 17:41
@starling: das wollte ich auch mal testen, nur gibts bei uns im umkreis von zig km keinen friseur, der das macht.
hast du einen merklichen unterschied gesehen in den folgenden wochen?

lila
29.01.2011, 18:26
@Amable:
"Wenig Hitze an die Haare, das heißt wenn möglich nach dem Waschen lufttrocknen"
Hab leider extrem viele Haare lufttrocknen klappt nur im extrem heißen Sommer. Was ist besser in Sachen Trocknen? Glatt-Föhnen oder einwickeln?

"kaum bis gar kein Glätteisen oder Lockenstab verwenden, wenn, dann nur mit Hitzeschutz!"
Sollte ich beim Föhnen oder einwickeln auch Hitzeschutz verwenden? Kannst du einen empfehlen?

"silikonfreie Haarprodukte"
Ich arbeite dran :-) Nutz seit 3 Monatne die Serie von Provost mal sehen wie das so ist...

"Kur"
Kennt jemand eine silikonfreie?

"Haargummis ohne Metallverschluss"
Jepp hab ich!

@Morag:
"lass dir beim friseur immer nur 1-2 cm schneiden, dann wachsen lassen und wieder schneiden. "
Ich machs seit 1,5 Jahren aus Kostengründen (bin Student) zuhause. Würd ein Spitzenhaarschnitt nur 10€ statt 35€ kosten würd ich das gerne machen XD Sollte der Spliss komplett einmal weg oder nach und nach?

"nicht färben und möglichst auch nicht tönen, zumindest bis du deine wunschlänge hast."
Hab ich nie =)

"erzichte auf so woll-synthetik pullis"
uih interessante Sache. Ist dann ganz gut dass ich erst im März die Haare schneiden geh dann brauch ich auch keine Pullis, grad kann ich nicht ohne -.-" ich trag ja nur woll-synthetik, weil ich schurwolle nich vertrage... Kan aber gut sein mit der statischen ladung meine stehen gerne ab ^^

"benutze feuchtigkeitsshampoo. bei mir hat sich das alverde feuchtigkeitsshampoo + spülung bewährt. lange haare immer gründlich ausspülen!"
Danke für den Tipp!

"nimm eine gute bürste mit abgerundeten borsten."
Ich such nach wie vor ne gute. Hab die von DM mit so Noppen an den Bürsten aber ich hab das Gefühl ich reiß mir damit mehr aus als vorher o_O Meinst du mit abgerundeten Borsten so Noppen dran oder wie sieht das aus?"

"trag deine haare öfter als zopf, das schont die spitzen."
Gute Idee! Auch damit ins bett gehen?

@Starling:
"Frag mal deinen Friseur, ob er über ein sog. "Heiße Schere" verfügt"
Bin noch auf der Suche nach nem guten Friseur Raum 40xxx. Meine Freunde haben bislang nur schlechtes berichtet über ihre Friseure aber dann frag ich mal nach wenn ich wieder auf Suche bin.

Morag
30.01.2011, 16:18
@Amable: "Kur"
Kennt jemand eine silikonfreie?
Bio H Tin System Haarkur von Dr. Pfleger. Soweit ich weiß, ist das silikonfrei. Aber 100% sicher bin ich nicht. Von dem alverde Feuchtigkeitsshampoo gibts aber auch eine Kur.


@Morag:
"lass dir beim friseur immer nur 1-2 cm schneiden, dann wachsen lassen und wieder schneiden. "
Ich machs seit 1,5 Jahren aus Kostengründen (bin Student) zuhause. Würd ein Spitzenhaarschnitt nur 10€ statt 35€ kosten würd ich das gerne machen XD Sollte der Spliss komplett einmal weg oder nach und nach?

Kommt drauf an wieviel Spliss du hast und wie lang deine Haare sind, also wieviel du opfern kannst. Ich würde niemals kürzer als kurz unterhalb der Schulter schneiden lassen. Ich hate mal hüftlanges Haar, dann kamen alles ab bis auf Schulterlänge im klassischen Stufenschnitt. Hat 2 Jahre gedauert die Haare wieder auf Mitte des Rückens zu bekommen, weil die Haare so splissig wurden und schnell ausgefranst aussahen. Besprich das mal mit einem Friseur, du kannst dich ja ohne Kosten beraten lassen bei einem guten Friseur.
Wie trägst du die Haare denn zur Zeit?




"nimm eine gute bürste mit abgerundeten borsten."
Ich such nach wie vor ne gute. Hab die von DM mit so Noppen an den Bürsten aber ich hab das Gefühl ich reiß mir damit mehr aus als vorher o_O Meinst du mit abgerundeten Borsten so Noppen dran oder wie sieht das aus?"

Ja, so Noppen sind ganz gut, oder eben mit so nem gummiartigen Überzug an den Borsten.



"trag deine haare öfter als zopf, das schont die spitzen."
Gute Idee! Auch damit ins bett gehen?
Hab ich manchmal gemacht als sie noch ganz lang waren. Es vermindert auf jedenfall Reibung, aber ich persönlich mag das Gefühl beim Schlafen nicht

Hab ich manchmal gemacht als sie noch ganz lang waren. Es vermindert auf jedenfall Reibung, aber ich persönlich mag das Gefühl beim Schlafen nicht.

.amable-
30.01.2011, 16:32
@Amable:
"Wenig Hitze an die Haare, das heißt wenn möglich nach dem Waschen lufttrocknen"
Hab leider extrem viele Haare lufttrocknen klappt nur im extrem heißen Sommer. Was ist besser in Sachen Trocknen? Glatt-Föhnen oder einwickeln?

"kaum bis gar kein Glätteisen oder Lockenstab verwenden, wenn, dann nur mit Hitzeschutz!"
Sollte ich beim Föhnen oder einwickeln auch Hitzeschutz verwenden? Kannst du einen empfehlen?

"silikonfreie Haarprodukte"
Ich arbeite dran :-) Nutz seit 3 Monatne die Serie von Provost mal sehen wie das so ist...

"Kur"
Kennt jemand eine silikonfreie?

"Haargummis ohne Metallverschluss"
Jepp hab ich!

Wie meinst du einwickeln? Auf ner Rundbürste föhnen? Ich glaub' das bleibt

ziemlich gleich, wenn man das hinföhnen drauf hat & eine Rundbürste mit

Naturborsten hat . Ansonsten würd' ich glatt föhnen empfehlen (:

Klar kannst du vor dem Föhnen auch Hitzeschutzspray verwenden ;)

Direkt empfehlen kann ich dir keins, aber wir haben einen großen Thread

dazu, da kannst du ja mal nachlesen, was die anderen hier so benutzen :D

Bezüglich Kur : Ich glaub' alle Balea Professional Haarprodukte sind ohne

Silikone.. aber sicherheitshalber nochmal nachgucken :feil:

greeneyed
30.01.2011, 17:09
Alle Alverde-Shampoos und die meisten von Balea sind silikonfrei.
Bei Alverde alle Spülungen und Kuren ebenfalls ;)

Feuchtigkeits- oder Repairserie würde ich Dir empfehlen. Meine Haare sind endlich total schön, glänzen und sind einfach gesund:flechten:
Aber du kommst um den Friseur nicht drum herum ;)

starling
30.01.2011, 17:46
@amable:
ich glaube sie meint auf wickler drehen....
naja, es glättet zumindest die struktur, aber man müsste die haare schon lufttrocknen lassen um die größtmögliche schonung zu haben.
am besten ist es immernoch die haare locker zusammenzubinden und trocknen zu lassen...

.amable-
30.01.2011, 17:50
@amable:
ich glaube sie meint auf wickler drehen....
naja, es glättet zumindest die struktur, aber man müsste die haare schon lufttrocknen lassen um die größtmögliche schonung zu haben.
am besten ist es immernoch die haare locker zusammenzubinden und trocknen zu lassen...

dachte ich zuerst auch, aber in der Kombination mit dem Föhnen.. war ich

mir iwie nich' mehr sicher :suchend:

sheila99
31.01.2011, 13:47
Haare überwiegend hochbinden zum Dutt schont die Spitzen. Ein Zopf der auf dem Rücken aufliegt schont die Spitzen überhaupt nicht, im Gegenteil sie werden noch mehr strapaziert.
Möglichst wenig die Haare bürsten, möglichst niemals in nassem Zustand bürsten, viel Spitzenpflege verwenden z.B. Alverde Macadamisnuss Butter abends vorm schlafen gehen in die Spitzen oder Kokosöl.
Wenig waschen und wenn im Anschluß eine saure Rinse verwenden.
Nicht föhnen und wenn doch nötig nur auf Kaltstufe. Wenig bis garnicht stylen. Schneiden ist nur alle 6 Monate nötig und dann nur ein wenig die Spitzen. Ich z.B. gehe nur 1mal im Jahr zum Spitzen schneiden. Es muß auch nichts silikonfreies an Spülung verwendet werden, nur Shampoo sollte silikonfrei sein um die Silikone der Spülung beim nächsten waschen wieder auszuwaschen.

Macht man das alles sollten die Haare gesund auf eine tolle Länge kommen.

VorstadtMadame
31.01.2011, 14:23
Hallo erst einmal! :)

Also, wenn die Haare schon brüchig sind bzw. die Spitzen,
dann hilft meines Wissens nur eins - abschneiden! Tut zwar weh, aber um erfolgreich gesunde Haare zu haben, finde ich, dass dies die einzige Lösung ist. Denn kein Shampoo, keine Pflegespülung oder Kur etc. machen es wieder komplett heile. Da die Haare bei mir immer weiter Kaputt gingen und dadurch sogar am Ansatz schon strapaziert waren, habe ich sie jetzt ganz kurz und färbe sie auch nicht mehr! Das schädigt die Haare nämlich am meisten, genauso wie zu oftes Haare glätten.. ich glätte sie nur alle 2-3 Tage nach dem Lufttrocknen und das nur unten. Bei langen Haaren empfehle ich, die Spitzen auszulassen ;) So könnt ihr es vorbeugen, diese nicht zu beschädigen. Was ich auch gehört habe ist, dass zu vieles waschen die Haare auch kaputt machen, aber wer hält schon 5 Tage aus und wäscht diese sich nicht??! Ich schaffe es nicht^^ leider :D Man sollte auch sehr viel trinken und sich Gesund Ernähren.. bla bla bla :D Einfach das übliche. Am besten sind Silikonfreie Shampoos und milde (wer stark strapazierte Haare hat oder empfindliche). Man kann auch das Shampoo verdünnen und sich nur die Kopfhaut einmassieren, um die Kopfhaut vor Schmutz zu befreien. Nachdem hier das Shampoo aus den Haaren wäscht, fließt das restliche Shampoo über euer restliches Haar. Dies ist am schonendsten! Offene Haare sind für die Haare am besten?! Falsch! Die Haare liegen auf der Schulter an etc. und brechen ab bzw. SPLISS macht sich bemerkbar! Am besten steckt ihr sie wie im anderen Beitrag beschrieben als Dutt nach oben (bitte nur Gummibänder benutzen, die keine Metallverschlüsse haben!!!!) oder macht eine andere Hochsteckfrisur mit einer Spange. Für die Pflege könnt ihr euch z.B. Olivenöl in die Spitzen einmassieren oder ein Spitzenfluid (gibt es von Herbal Essence). Jedoch dies braucht ihr nicht jeden Tag zu tun. Sonst werden Sie schnell zu Spaghetiihaaren. Einfach nach jeder Haarwäsche. Bei den Haarkuren benutze ich mom. Die vom Friseur der Marke Wella. Kostet natürlich einiges, aber für 1 x in der Woche zahlt diese sich aus. Habe Sie jetzt seit Oktober und sie ist gerade mal ½ voll! Auch macht diese die Haare sehr geschmeidig! Benutze parallel noch die Spülung für trockenes, strapaziertes Haar von Pantene Pro-V! Für den Glanz und die weitere Pflege, benutze ich das Glanzspray von Gliss Kur. Dieses kann man auch in das Nasse Haar sprühen und soll angeblich Spliss vermeiden.
Ihr könnt Euch auch Tabletten bei dm oder Rossmann kaufen mit Biotin zum zusätzlichen Bedarf.

So, dass ist das meiste was mir jetzt auf die Schnelle einfällt. Hoffe, es Hilft Euch weiter!

sheila99
31.01.2011, 18:56
Bei langen Haaren empfehle ich, die Spitzen auszulassen ;) So könnt ihr es vorbeugen, diese nicht zu beschädigen.

Das lässt dann die Spitzen heile, dafür bekommt man eben weiter oben Haarbruch. Bringt also auch nichts. Am besten garnicht glätten das ist Gift für die Haare.

lila
31.01.2011, 19:40
Woah danke für dei tolle Hilfe!!!!



Kommt drauf an wieviel Spliss du hast und wie lang deine Haare sind, also wieviel du opfern kannst.

Die sind etwas länger als Schulterlang. Der Spliss an der Seite ist bis kurz hinter'm Ohr, hinten sind locker 10cm Spluss, aber vorne geht's. Wenn alles ab geht, wäre es ca. 3cm unter'm Ohr also ziemlich kurz. Ich schneid sie mir immer so 2-3cm jedes viertel jahr weg, daher sind die seit Jahren schon ca. Schulterlang und nie länger geworden... Mir fältle ss chwer mich von mehr zutrennen. Mit Schulterlang könnt ich leben aber die Frage ist, ob ich das auch irgendwann wieder komplett raus kriege und vielleicht auch mal rückenlange Haare hab :O Das ist seit Jahren mein Traum...



Wie trägst du die Haare denn zur Zeit?

Weil ich noch keinen wirklichen Haarschnitt drin habe, wenn's kalt ist als Zopf der bis zur schulter geht. Wenns etwas wärmer ist als Pferdeschwanz. Zuhause rumgammeln und schlafen tu ich mit offenen Haaren. Ich hab früher oft mit Zopf geschlafen aber ich dreh mich so oft und dann tut mir das im Hinterkopf weh xD



Wie meinst du einwickeln? Auf ner Rundbürste föhnen? Ich glaub' das bleibt
ziemlich gleich, wenn man das hinföhnen drauf hat & eine Rundbürste mit
Naturborsten hat . Ansonsten würd' ich glatt föhnen empfehlen (:

Lockenwickler, aber so mit glatter oberfläche und dann unter die Haube damit. Glattföhnen mit ner Rundbürste versuch ich aber ich finds so unheimlich schwer :/ Wenn ich einfachs o ohne Bürste oder so föhne werden meine Haare wie Stroh xD Wenn es ganz schlimm wird, Glätte ich den Pony (damit er mir nicht ins Auge fliegt) aber mehr auch nicht... Das passiert wenn so alle 2 Wochen etwa.



naja, es glättet zumindest die struktur, aber man müsste die haare schon lufttrocknen lassen um die größtmögliche schonung zu haben.

Klappt leider nur im Sommer :/ Im Winter seh ich halt aus wie Stroh weil die über nen Tag brauchen und sich dann kräuseln. Im Sommer mach ich genauso wie du gesagt hast: Zusammenbinde und ab damit dann werden die auch halbwegs gelockt und tragbar.



Haare überwiegend hochbinden zum Dutt schont die Spitzen.

Auch ne coole Idee! Muss ich mal probieren wenn ich keine Mütze mehr draußen tragen muss!



Viel Spitzenpflege verwenden z.B. Alverde Macadamisnuss Butter abends vorm schlafen gehen in die Spitzen oder Kokosöl.
[quote]
Ich nutze Indian Hemp das is so ne Mischung aus verschiedenen natürlichen Ölen, Kokonus, Shea, Olivenöl blah. Meins ist silikonfrei aber paraffinhaltig. Ich bin mir da nie sicher wie ivel ich so da reinpappen sollte oder darf. Ich machs os 2-3x die Woche. Auif der Packung steht 1x am Tag aber dann hab ich immer Angst dass ich mir die Haare mit zuklatsche o_O Ich nutze jeden Tag dann noch Olivenöl an den Spitzen und sie sind immer noch trocken :O

[Quote]
Wenig waschen und wenn im Anschluß eine saure Rinse verwenden.

1x die Woche wasch ich die danach trau ich mich nich wirklich aus'm haus. Entspricht es deiner Vorstellung von wenig?
Saure Rinse kenn ich gar nicht was ist das? Hört sich irgendwie nach Essig oder so an...



Nicht föhnen und wenn doch nötig nur auf Kaltstufe.

Föhn grad auf ca. 30°C das dauert locker 45 Minuten o_O



Schneiden ist nur alle 6 Monate nötig und dann nur ein wenig die Spitzen.

Das lässt mich aufatmen! Machs z.zt. alle 3-4 Monate



Da die Haare bei mir immer weiter Kaputt gingen und dadurch sogar am Ansatz schon strapaziert waren, habe ich sie jetzt ganz kurz und färbe sie auch nicht mehr
WOW ich bewundere deinen Mut! Ab Kinnlang würd ich persönlich an die Decke gehen xDDD



Was ich auch gehört habe ist, dass zu vieles waschen die Haare auch kaputt machen, aber wer hält schon 5 Tage aus und wäscht diese sich nicht??!

*meld* Ich wasche meine Haare seit ich klein bin immer sonntags =) Das is so ein kleinse Ritual ^^



macht eine andere Hochsteckfrisur mit einer Spange.

Wenns wärmer wird mach ich das oft =) unter der Mütze klappt das leider nicht sonst würd ichs tun xD



Die vom Friseur der Marke Wella. Kostet natürlich einiges, aber für 1 x in der Woche zahlt diese sich aus. Habe Sie jetzt seit Oktober und sie ist gerade mal ½ voll!

ich hab da auch keine Probleme mit für ein Shampoo mehr als 5€ oder so zu zahlen ^^ Ich hab nur ein Problem damit für's spitzen schneiden 35 - 40€ los zu werden, also quasi so viel für wie für nen "richtigen" Haarschnitt, für michs teht das halt in keiner Relation pi mal daumen 1-2 cm wegzuschneiden oder die phantasie und so laufen zu lassen um aus nem total unmodelierten Kopf was schönes zu kreiieren...

knuffy
31.01.2011, 20:03
Ich benutzte das cheveux longs spliss repair haarspitzenfluid das hab ich bei meinem Frieur gekauft. Hat 50ml und hat 20,5€ gekostet. Hilft aber wirklich. Einfach jeden Abend ins TROCKENE Haar geben und einmassieren, dann wird besser aufgenommen :)

sheila99
31.01.2011, 21:22
Lila schneid doch deine Spitzen selbst bzw. lass sie von jemandem schneiden den du kennst ist ja nicht wirklich schwer. Bei mir macht das meine 17 jährige Tochter.

greeneyed
31.01.2011, 21:42
@ sheila: Wieso bist du dir so sicher, dass alle 6 Monate Spitzen schneiden ausreichend ist?
Das kann man doch so per Ferndiagnose gar nicht sagen.
Ich bin zwar letztes Jahr auch nicht öfter gegangen, aber ich will sie mir jetzt alle drei Monate schneiden lassen.

sheila99
31.01.2011, 22:13
Weil innerhalb von 6 Monaten kein großartiger Spliss auftreten kann wenn man am züchten ist und die Haare so gut wie möglich schont. Würde man öfter gehen wachsen die Haare ja garnicht da Friseure meist sowieso deutlich mehr schneiden als nötig. Alle 6 Monate 2cm reicht im Normalfall vollkommen aus.
Geht man alle 3 Monate hat man so gut wie keinen Längenzuwachs.

@knuffy was soll denn dieses Spliss Repair bewirken? Spliss kann man ja nicht reparieren man kann ihn nur durch Silikone zukleistern und unsichtbar machen.

knuffy
31.01.2011, 23:19
@ sheila: es soll die schuppenschicht glätten und gespaltene spitzen kitten. Bevor ich es benutzt habe waren meine Haare unten strohig und hart, jetzt sind sie weich und sehen besser aus. Aber ich muss dazusagen das ich keinen starken Spliss habe, nur leichten :)

sheila99
01.02.2011, 00:14
Ja kitten durch das Silikon ganz sind sie dadurch aber nicht. Die Schuppenschicht kannst du wesentlich günstiger schließen indem du nach dem waschen eine saure Rinse machst. Sprich ca 1 Eßlöffel Essig auf 1 Liter kaltes Wasser. Das über die Haare oder wenn du lange Haare hast und die Kälte momentan beim übergießen nicht aushältst einfach Wasser und Essig in eine Schüssel und Haare kurz reinlegen. Danach nicht ausspülen der Geruch vom Essig ist weg sobald die Haare trocken sind. Deine Haare werden dadurch super kämmbar, glänzen ganz doll und die Schuppenschicht ist geschlossen.

Morag
01.02.2011, 11:06
@Lila

deine Haare wachsen ja 1 cm pro Monat. Schneid doch wie bisher alle 3-4 Monate, aber dann eben nur max. 2 cm, dann schaffst du in einem Jahr mind. 10 cm mehr Haarlänge. Nicht viel, aber ich sagte ja, das braucht Geduld! Und schärf die Schere, wenn du selbst schneidest! Stumpfe Scherenblätter zerdrücken das Haar und führen zu Spliss.

Lange Haare mal eben ranzüchten geht auch schneller, wenn man nur 1 Mal im Jahr schneidet. Aber dann hat man i.d.R. fisselige, splissige Fransen dran mit denen man nicht glücklich wird auf Dauer. (Soll Ausnahmen geben, aber die gibts ja immer ;)) Zumal es klingt, als hätetst du eh schon sehr trockenes Haar.

M.E. nach sollte man überhaupt keine Produkte mit Silikon nehmen, auch die mit dem (angeblich) komplett wasserlöslichen Silikon nicht.
Jeder Friseur wundert sich über meine gesunden, fast komplett splissfreien langen Haare, seitdem ich nur noch NK an meine Haare lasse. Und ich hab gefärbte Haare, föhne, glätte, mach mir Locken etc pp!
Ich denke, es liegt daran. Denn mein Haar sah auch schon mal anders aus als ich noch "hochwertige" Produkte von Loreal & Co genommen hab.

VorstadtMadame
01.02.2011, 11:24
Das lässt dann die Spitzen heile, dafür bekommt man eben weiter oben Haarbruch. Bringt also auch nichts. Am besten garnicht glätten das ist Gift für die Haare.

Ja, ne.. Des ist ja auch klar :D Aber dafür sollte man einfach nicht zu hoch das Glätteisen drehen! Wenn man Mittel dazu benutzt wie Föhlotion oder einfach ein klein wenig Öl einreibt, bleiben Sie geschützt! Muss aber nicht bei jedem so sein!

Klar ist Glätteisen Gift, genau so wie Föhnen.. ständiges Kämmen..
aber wer ab und zu seine Haare unbedingt Föhnen/Glätten möchte,
dem lege ich dies ans Herz.

Bei den Kämmen ist dazu zu sagen, dass auch Naturborsten nicht das Beste ist :D Das sagt zwar jeder, aber so harte Borsten können auf dauer die Haare auch schädigen. Ich benutze eine Holzbürste mit Holznoppen und einen Großen Stilkamm fürs Grobe. Achtet aber darauf, dass diese keine beschädigungen haben. Sonst beschädigt ihr Eure Haare!

Ja, L'oreal überzeugt mich auch nicht ganz. Werden zwar weich, aber zsuper schnell fettig! Ich wechsel gerade beim Shampoo zu alverde und bin noch wenig schlüssig. :)

Das Spitzefluid von Herbal Essence, kann ich Euch echt ans Herz legen! Eine kleine Menge und die Spitzen sind schon sehr weich und riechen tut diese auch super..

Sorry.. wieder ein weniiiig vieel :D Dies sind natürlich nur Tipps, jeder muss für sich rausfinden, was am besten Hilft!!

VorstadtMadame
01.02.2011, 11:31
WOW ich bewundere deinen Mut! Ab Kinnlang würd ich persönlich an die Decke gehen xDDD


*meld* Ich wasche meine Haare seit ich klein bin immer sonntags =) Das is so ein kleinse Ritual ^^


Wenns wärmer wird mach ich das oft =) unter der Mütze klappt das leider nicht sonst würd ichs tun xD


ich hab da auch keine Probleme mit für ein Shampoo mehr als 5€ oder so zu zahlen ^^ Ich hab nur ein Problem damit für's spitzen schneiden 35 - 40€ los zu werden, also quasi so viel für wie für nen "richtigen" Haarschnitt, für michs teht das halt in keiner Relation pi mal daumen 1-2 cm wegzuschneiden oder die phantasie und so laufen zu lassen um aus nem total unmodelierten Kopf was schönes zu kreiieren...

Ja, die Friseure shcneiden generel irgendwie immer mehr ab -.- Hat mich auch sehr genervt.. und ja, musste einigen Mut fassen. Habe sie ca. 30 cm kürzer geschnitten! und lasse Sie jetzt wachsen wieder. Was will man machen, wenn Sie kaputt sind??! :D Der Friseur hatte mir die Haare verbrand.. somit keinen Ausweg mehr. :(( Habe sie vorher immer nur an den Spitzen schneiden lassen.. aber es half nichts.. sie sind immer wieder von neuen kaputt gegangen.. Habe nie Glätteisen benutzt oder geföhnt. Tue ich erst jetzt ab und zu, da sie unten immer abstehen (sind so kurz :D)

Wie gesagt.. jeder hat eine andere Haarstruktur und Kopfhaut! Ich muss meine Haare erst daran gewöhnen, diese weniger zu waschen. Da sie immer am 2ten Tag total doof liegen usw. Habe großen Respekt vor dir wegen den 1 x die Woche waschen! Habe nur 1 x ein YouTube Video gesehen, in der eine Person alle 4-5 Tage die Haare wäscht und meinte, dies sei für sie sehr schwierig! Dadurch das meine jetzt so kurz sind, kann ich keinen Zopf machen, sondern sie nur nach hinten legen mir einer haarklammer oder einem Haarreif. :D -.-

Unter der Mütze, kannst Du dir einen Zopf flechten und diesen in die Mütze stecken! Ist auch gut für die Haare, da wenn du den Zopf immer an der selben stelle anlegst, die Haare abknicken können! wenn Du schlafen gehst, kannst du sie auch leicht zusammen flöchten und den zopf nach hinten legen^^ (bei sehr langen Haaren empfehlenswert)!!

Liebe Grüße :))

LG

sheila99
01.02.2011, 18:31
Lange Haare mal eben ranzüchten geht auch schneller, wenn man nur 1 Mal im Jahr schneidet. Aber dann hat man i.d.R. fisselige, splissige Fransen dran mit denen man nicht glücklich wird auf Dauer.

Das ist doch Quatsch. Ich habe keine fisseligen, splissigen Fransen sondern eine ordentliche Kante. Man kann ja immer selbst Microtrimms machen wenn man sie wirklich lang möchte. Ich gehe schon seit ich Teenie war nur 1 mal jährlich ca zum Friseur und hatte noch nie wirklich kaputte Haare selbst zu Dauerwellzeiten nicht(da wurden die Spitzen immer direkt im Anschluß geschnitten)

Auch wachsen Haare nicht jeden Monat ca 1cm im Winter z.B. wachsen bei den meisten die Haare wenig bis garnicht, dafür legen sie dann im Frühjahr und Sommer meist ordentlich an Länge zu.

Morag du kamst dann eventuell nicht mit Silikonhaltigen Produkten klar wobei es da dann wohl eher an den anderen Inhaltstoffen der KK Produkten lag als am Silikon. Silikon schadet Haaren absolut garnicht im Gegenteil es schützt sie sogar durch den Schutzmantel. Ich kenne sehr viele die nicht mit NK Produkten klar kommen ich gehöre auch dazu. Meine Haare waren zwar auch mit NK gesund aber sie wurden mir zu hmmm wie soll ich sagen drahtig, rauh.
Ich denke man sollte auf jedenfall auf Silikon in Shampoo verzichten aber ansonsten spricht nichts gegen Silikon. Es ist ein absolutes Ammenmärchen, dass Silikon die Haare kaputt macht.

greeneyed
01.02.2011, 20:51
Ebenso ist es ein Ammenmärchen, dass NK-Spülungen oder Kuren die Haare drahtig machen. Es dauert bis sich das Haar daran gewöhnt hat, aber dann werden sie irgendwann schön weich. Und ich habe splissanfälliges Haar und es hat sich weitaus nach einem Spitzenschnitt gebessert (ca. 1 Monat vorher bin ich komplett auf NK-Shampoo und Kur umgestiegen)!:föhnen:

sheila99
02.02.2011, 09:59
Nach 6 Monaten sollten sich meine Haare die vorher nur mit wasserlöslichen Silikonen in der SPülung gewaschen wurden sicherlich daran gewöhnt haben und sie waren trotzdem drahtig. Es ist nunmal so, dass nicht jedes Haar mit jedem Produkt klarkommt.

Dass deine Haare weniger splissanfällig sind wird auch an deiner allgemein anderen Pflege und Umgang mit deinen Haaren liegen nicht alleine an NK. Meine Haare waren noch nie Splissanfällig weil eben jedes Haar anderst ist.

DeeDee
02.02.2011, 11:06
Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen und hoffe, ich schreibe den Tipp nicht doppelt:

Beim Haarewaschen das Shampoo nur auf die Kopfhaut auftragen! Beim Ausspülen läuft der Schaum ja durch die Längen und nimmt so den Schmutz mit, ohne die Längen zu belasten!

Morag
02.02.2011, 15:34
Das ist doch Quatsch. Ich habe keine fisseligen, splissigen Fransen sondern eine ordentliche Kante. Man kann ja immer selbst Microtrimms machen wenn man sie wirklich lang möchte. Ich gehe schon seit ich Teenie war nur 1 mal jährlich ca zum Friseur und hatte noch nie wirklich kaputte Haare selbst zu Dauerwellzeiten nicht(da wurden die Spitzen immer direkt im Anschluß geschnitten)

Nicht jedes Haar ist gleich, und wenn das bei dir so ist, freu dich. Und dass es Ausnahmen gibt, hatte ich geschrieben. Hast du ja bestimmt gelesen.
Der Mehrheit gehts da leider anders als dir, sonst wären Tausende Beiträge in einschlägigen Foren und in den Medien wohl nicht immer wieder mit dem Thema beschäftigt.


Auch wachsen Haare nicht jeden Monat ca 1cm im Winter z.B. wachsen bei den meisten die Haare wenig bis garnicht, dafür legen sie dann im Frühjahr und Sommer meist ordentlich an Länge zu.

Quelle? Setz doch bitte nicht solche Ammenmärchen in die Welt ohne das fundiert belegen zu können. Eigene Erfahrung reicht mir da ehrlich gesagt nicht, denn du scheinst ja eher außergewöhnlich zu sein....


Silikon schadet Haaren absolut garnicht im Gegenteil es schützt sie sogar durch den Schutzmantel.

Hab ich auch nie behauptet, also bitte lass diese Interpretationen.
Es ist aber nun mal ein Fakt, dass dein geliebter Silikonschutzmantel das Haar so umschließt, dass keine Pflegestoffe mehr rankommen. Weiterhin beschwert es das Haar, macht es auf Dauer schlapp und verhindert es die Aufnahme von Farbpartikeln beim Färben und Tönen. Außerdem macht es das Haar noch trockener, merkt man halt nur nicht, weil ja Silikon drumrum ist.

Was aber am schlimmsten ist, das Silikon legt sich auf die Kopfhaut und dringt in die Poren ein. Das Zeug kann dann dadurch Allergien auslösen. Also ich persönliche möchte kein Produkt mehr benutzen das andernorts zum Abdichten von Baufugen verwendet wird :nea:

Und das sind Fakten, die viele nicht kennen. Und ich finde, deshalb sollte man Silikon nicht als Heiligen Gral der Haarpflege darstellen.

lila
02.02.2011, 18:41
Danke für die Tipps!
Uih hier ist ne riesige Diskussion ausgebrochen wg Silikonen xD Wie gesagt: Ich probiree es ohne und schaue ob und wie ich damit klar komme und das kann etwas dauern =) Rauswaschen werd ich mir die Silikone aber nicht auf einen schlag, hab zu viel Angst mit noch mehr stroh rumzulaufen als jetzt xD

Was mir noch nicht so ganz klar ist:
Benötige ich für's Föhnen oder Trocknen eigentlich nen Hitzeschutz oder nicht ? Also ich mein wen ich das so auf 30-40°C mach (heißt mach ich eh nich!)... UND: Wenn ja - gibt es Hitzeschutz auch in silikonfrei?

Ich versuchs jetz erstmal mit nem Zopf (auch nachts), steige langsam auf silikonfreies um, lass den extremen Winter hier vorbeiziehen (ich trag halt jeden Tag ne Mütze so kalt isses hier!) und watschel dann wenns wieder mützenlos warm ist zum Friseur zum schneiden. Was Bürste betrifft muss ich noch ien paar Wochen testen irgendwas is faul aber ich weiß nich obes an mir liegt oder an der Bürste...

Nessi
02.02.2011, 20:56
Abschneiden und dann möglichst wenig Hitze an die Haare.
Dann die haare nicht immer aus die schultern hängen lassen.
keine zopfgummis mit metallverschluss.
und nicht jeden tag waschen, das trocknet die haare aus.

Das sind so die Tipps, die mir einfallen.

VorstadtMadame
04.02.2011, 10:44
Danke für die Tipps!
Uih hier ist ne riesige Diskussion ausgebrochen wg Silikonen xD Wie gesagt: Ich probiree es ohne und schaue ob und wie ich damit klar komme und das kann etwas dauern =) Rauswaschen werd ich mir die Silikone aber nicht auf einen schlag, hab zu viel Angst mit noch mehr stroh rumzulaufen als jetzt xD

Was mir noch nicht so ganz klar ist:
Benötige ich für's Föhnen oder Trocknen eigentlich nen Hitzeschutz oder nicht ? Also ich mein wen ich das so auf 30-40°C mach (heißt mach ich eh nich!)... UND: Wenn ja - gibt es Hitzeschutz auch in silikonfrei?

Ich versuchs jetz erstmal mit nem Zopf (auch nachts), steige langsam auf silikonfreies um, lass den extremen Winter hier vorbeiziehen (ich trag halt jeden Tag ne Mütze so kalt isses hier!) und watschel dann wenns wieder mützenlos warm ist zum Friseur zum schneiden. Was Bürste betrifft muss ich noch ien paar Wochen testen irgendwas is faul aber ich weiß nich obes an mir liegt oder an der Bürste...


Hey :) also ein Hitzeschutzmittel kann eigl. nie schaden :) Ob es da Silikonfreie gibt, weiß ich nicht! Habe nicht darauf geachtet. Ich benutze eins von Bales (Trend it up) und finde es bis jetzt ganz gut. Die Flasche sprüht das Mittel sehr sorgfältig auf die Haare. Aber ich muss sagen, dass ich es nicht sehr oft benutze, da ichs meistens vergesse :D hehe

Bei der Bürste, ich weiß nicht welche Du benutzt. Ich habe eine Mit so Kammnoppen und Borsten, diese benutze ich aber auch sehr selten. Nach dem waschen finde ich, brauch man so eine sowieso nicht. Also benutze ich meistens einen normalen (wo die Noppen im breiteren abstand stehen) Stilkamm. Da meine Haare eh noch sehr empfindlich sind.

Wie gesagt, ich habe gehört, dass der mit den Holznoppen nicht schlecht sein sollte! Achte einfach bei den Kämmen aus Kunststoff, dass keine Absplitterungen bestehen!

Einens chönen Tag noch und ich hoffe, ich konnte Dir helfen!

ine-manu
07.02.2011, 13:14
Man kann bei trockenen Spitzen auch etwas Öl in die Haare einmassieren :)

Aqua
10.02.2011, 21:16
Man kann bei trockenen Spitzen auch etwas Öl in die Haare einmassieren :)

Und dann wieder ausspülen? Oder wie machst du da? Welches Öl nimmst du?

Ich hab zieeemlich lange lockige Haare und in letzter Zeit hilft mir nicht mal mehr alverde gegen meinen Spliss.. er nervt mich so unglaublich. Werde es jetzt erstmal auch bei nem Friseur mit der "heißen Schere" versuchen und dann hier berichten! :)

ine-manu
11.02.2011, 09:20
@Aqua:
Entweder ich mache eine Ölkur, da massiere ich das Öl ins gesamte Haar, lasse es einige Zeit einwirken und wasche anschließend meine Haare

oder

ich nehme nur wenig Öl, massiere es in die Haarspitzen und lasse es drin. Da muss man nur etwas aufpassen, wenn man die richtige Menge erwischt "zieht es weg" und die Haare sehen nach ner Weile ganz normal aus.
Meistens mach ich das abends und am nächsten Morgen ist alles eingezogen :yes:

papillon
11.02.2011, 13:23
Hab Hefetabletten für mich entdeckt. Die reparieren sowohl das Haar, als auch die Nägel und verschönern das Hautbild. Bei dm 400 Stück ca 4€ glaub ich. Also gut erschwinglich und halten definitiv, was sie versprechen! :)

caramel
13.02.2011, 04:14
Spitzenschneiden und aufpassen, dass man das Haar nicht schon beim wachsen bricht oder anders kaputt macht, wie z.B. durch einschneidende viel zu feste Haargummis. Das Haar pflegen, solange es noch gesund ist!

Von irgendwelchen anderen Produkten halte ich persönlich nicht wirklich viel, denn wenn der Schaden schon da ist lässt es sich auch nicht mehr rückgängig machen. Und das Haar irgendwie wieder flicken oder zusammenkleben halte ich für frag-, bzw. merkwürdig :)

Noumidia
13.02.2011, 20:07
Ich würde empfehlen, reines Arganöl einzukneten.

Chichi.
14.02.2011, 19:39
Dieses Maroccanoil scheint ja der Bringer zu sein. Hat jemand Erfahrungen damit?

http://www.planetbeauty.com/newimages/moroccan%20oil.gif

Noumidia
14.02.2011, 21:34
Dieses Maroccanoil scheint ja der Bringer zu sein. Hat jemand Erfahrungen damit?

http://www.planetbeauty.com/newimages/moroccan%20oil.gif

Das Moroccanoil besteht aus Arganöl, das kostbarste Öl der Welt. Ich verkaufe es schon seit 2006 sehr erfolgreich in meinem Laden in Düsseldorf und seit einiger Zeit auch online über www.noumidia.de
Es ist bei mir außerdem noch viel günstiger als bei den Kosmetikherstellern, die hohe Margen draufschlagen, wie die Firma Moroccan Oil. Ich beziehe es nämlich direkt von einer Kooperative in Marokko und mische da auch nichts rein, wie so manche andere Hersteller.

.amable-
14.02.2011, 23:03
@ Noumidia: Das war aber jez mal ganz böse Eigenwerbung ;)

Noumidia
15.02.2011, 09:28
Liebe .amable, klar ist das Eigenwerbung ;-), aber glaub mir, ich bin von dem Öl begeistert. Sonst würde ich es nicht seit 2006 verkaufen. Außerdem läuft das Öl auch ohne Werbung sehr gut. Es ist wirklich einmalig, auch als Anti-Aging-Mittel. Ich habe meinen Link zur Website ja nur gepostet, weil jemand von dem Moroccan Oil gesprochen hat, war meiner Meinung nicht so gut ist, wie das Arganöl pur. Im Moroccan Oil sind noch andere Zusatzstoffe. Viele Hersteller peppen Ihre Produkte mit Arganöl auf, nur um damit zu werben, dass sie gut sind, aber nichts geht über das reine Arganöl. Und das gibt es selten pur in Deutschland zu kaufen, und wenn, dann ist das so teuer, dass keiner sich rantraut. Schönen Tag noch.

starling
17.02.2011, 12:50
in meinem ex-salon hatten wir ne zeitlang mal orofluido von revlon. das riecht total lecker und macht die haare schön geschmeidig.
ist ne mixtur aus verschiedenen ölen. ich hab das bei rapunze-kundinnen gerne verwendet.
es ist halt teuer, ich glaube um 20 euro, allerdings brauchte ich immer nur 3-5 tropfen, damit die haare auch nicht fettig aussehen.
wenn meine wieder lang sind (also in gefühlten 30 jahren *ungeduldig bin*) werde ich mir das wieder holen. ich fand es super....

PS: gibts doch bestimmt auch auf ebay oder?

lisa.
19.02.2011, 13:17
Generell kann man sagen das gegen kaputte Spitzen ( z.B. Spliss..) nichts hilft außer die Schere.
Ich habe allerdings einen Trick gefunden der WIRKLICH ganz , ganz toll und sehr günstig ist.

Viele von euch kennen bestimmt diese kleinen Haarkur - Kissen von Swiss O' Par , die gibt's bei DM , Rossmann , Schlecker , Müller etc. in so kleinen Kisten im Shampoo - Regal. Davon die "Pferdemark" - Haarkur einmal wöchentlich für 30 min. nach dem Waschen in die Haarspitzen geben - mit warmen Wasser auswaschen und dann nochmal kurz mit kaltem (für den Glanz) - die Haare sind danach wirklich Watte und das bleibt auch über die ganze Woche so. Mache das nun schon einige Monate und bin total begeistert! :verliebt: Das ist übrigens ein Tipp von meinem Friseur.
Achja , die kleinen Haarkuren kosten nur 0,70€ !


Foto (http://src.discounto.de/pics/Angebote/2010-10/86028/109862_Swiss-o-Par-Haarkur-Pferdemark_xxl.jpg)

Chaos.Prinzessin
20.02.2011, 20:17
Hitzeschutz! Bin ich auch dafür von Got2Be "Schutzengel" ist wirklich toll und schützt vor Hitze bis zu 220C° kann ich nur empfehlen und das schnuppert auch noch ziemlich gut... (: einfach ins Nasse Haar sprühen und dann wie gewohnt Stylen :P

Aqua
01.03.2011, 11:11
Generell kann man sagen das gegen kaputte Spitzen ( z.B. Spliss..) nichts hilft außer die Schere.
Ich habe allerdings einen Trick gefunden der WIRKLICH ganz , ganz toll und sehr günstig ist.

Viele von euch kennen bestimmt diese kleinen Haarkur - Kissen von Swiss O' Par , die gibt's bei DM , Rossmann , Schlecker , Müller etc. in so kleinen Kisten im Shampoo - Regal. Davon die "Pferdemark" - Haarkur einmal wöchentlich für 30 min. nach dem Waschen in die Haarspitzen geben - mit warmen Wasser auswaschen und dann nochmal kurz mit kaltem (für den Glanz) - die Haare sind danach wirklich Watte und das bleibt auch über die ganze Woche so. Mache das nun schon einige Monate und bin total begeistert! :verliebt: Das ist übrigens ein Tipp von meinem Friseur.
Achja , die kleinen Haarkuren kosten nur 0,70€ !


Foto (http://src.discounto.de/pics/Angebote/2010-10/86028/109862_Swiss-o-Par-Haarkur-Pferdemark_xxl.jpg)

Und das hilft echt gegen spliss??

Lady-in-Red
03.03.2011, 11:34
Spitzenschneiden kostet bei vielen Friseuren nur 10 Euro!
Gerade für so simple Sachen kann man auch mal zu so einem Billigfriseur gehen!
Man muss nur wirklich betonen, dass man sich die Haare lang wachsen lassen möchte und dass wirklich nur die Spitzen weg sollen - am besten sagt man 0,5 cm, dann ist es auch nicht so schlimm, wenn ein bisschen mehr wegkommt (also dann 1 cm oder so)
Und was ich immer mache: Ich erzähle der Friseurin immer wie unglücklich ich das letzte mal war, weil der Friseur zu viel abgeschnitten hat
das funktioniert bestens!!! :ok:
Die Haare wachsen - wenn auch nicht so wie ichs gern hätte, aber das liegt vllt eher an der Pflege etc ... da habe ich bisher nämlich nicht viel getan. ...
Der Traum einer jeden Frau - vielleicht wird er ja doch eines Tages noch wahr :) Dann hab ich endlich den Schmuck, der mir die ganzen Jahre über noch gefehlt hat :D

sheila99
03.03.2011, 12:26
Hitzeschutz! Bin ich auch dafür von Got2Be "Schutzengel" ist wirklich toll und schützt vor Hitze bis zu 220C° kann ich nur empfehlen und das schnuppert auch noch ziemlich gut... (: einfach ins Nasse Haar sprühen und dann wie gewohnt Stylen :P

Wenn das doch nur auch wahr wäre was auf der Packung steht. Haare die häufig geglättet werden bekommen zu 100% vermehrten Spliss und Haarbruch. Dieser wird durch das Silikon nur verdeckt.

.amable-
03.03.2011, 12:30
Liebe .amable, klar ist das Eigenwerbung ;-), aber glaub mir, ich bin von dem Öl begeistert. Sonst würde ich es nicht seit 2006 verkaufen. Außerdem läuft das Öl auch ohne Werbung sehr gut. Es ist wirklich einmalig, auch als Anti-Aging-Mittel. Ich habe meinen Link zur Website ja nur gepostet, weil jemand von dem Moroccan Oil gesprochen hat, war meiner Meinung nicht so gut ist, wie das Arganöl pur. Im Moroccan Oil sind noch andere Zusatzstoffe. Viele Hersteller peppen Ihre Produkte mit Arganöl auf, nur um damit zu werben, dass sie gut sind, aber nichts geht über das reine Arganöl. Und das gibt es selten pur in Deutschland zu kaufen, und wenn, dann ist das so teuer, dass keiner sich rantraut. Schönen Tag noch.

Das mag' schon sein, aber hier im Forum is' es einfach nich' gerne gesehn' ;)

Den Link hätte es einfach nich' gebraucht, aber seis' drum :D

starling
04.03.2011, 13:20
Und das hilft echt gegen spliss??

nein!
keine haakur dieser welt hilft gegen spliss. ein haar, das einmal gespalten ist, ist unwiederbringlich kaputt.
mit speziellen kuren kann man den spliss rauszögern, in optimalen fällen vielleicht sogar verhindern.
Aber wie gesagt: kaputt ist kaputt, da hilft nur die schere.
ganz böser fehler: wenn man weiß, dass man gesplisste spitzen hat, direkt schneiden lassen. das haar splisst nämlich von der spitze richtung wurzel. der spliss zieht also immer höher. und wenn man mit dem "rettungsschnit" zulange wartet, müssen statt 1 cm dann 10 ab....

@lady-in-red:
ich finde es schön, dass du so eine "masche" fährst bei friseuren, allerdings a) sollte bei jedem vernünftigen friseur klar sein wieviel abgeschnitten wird. ich würde den friseur einfach bitten zu schauen wieviel länge weg muss, mit dem hinweis, dass du wachsen lassen möchtest. dann lass es dir im spiegel mit dem angelegten kamm zeigen.

b) entschuldige, das wird jetzt böse, beziehe es nicht auf dich persönlich

rumjammernde mädels hatte ich 4-5 mal die woche im salon. und ja, jede 2. erzählt, dass beim vorgänger zuviel geschnippelt wurde. diese taktik kann ich mittlerweile nur belächeln.es interessiert mich nämlich einfach nicht. ich mache MEINE arbeit, was die friseurin vor mir gemacht hat, juckt mich nicht wirklich.
ich zeige meiner kundin wieviel wirklich weg muss, damit die haare schön sind, denn zwischen lang und schön gibts oft nen riesenunterschied. wenn partout nur 1 cm runtersoll, obwohl es zB 3 sein müssten, sage ich ganz offen und laut, dass ich dann für die gesundheit der haare keine verantwortung übernehme. und wenn man das mit dem spliss erklärt (heute wärens 3 cm, in 2 monaten sinds 15 cm zum abschneiden), sind die meisten einsichtig.
und ja, bei ganz beratungsresistenten damen habe ich den haarschnitt auch schon abgelehnt...

sheila99
04.03.2011, 17:11
wenn partout nur 1 cm runtersoll, obwohl es zB 3 sein müssten, sage ich ganz offen und laut, dass ich dann für die gesundheit der haare keine verantwortung übernehme. und wenn man das mit dem spliss erklärt (heute wärens 3 cm, in 2 monaten sinds 15 cm zum abschneiden), sind die meisten einsichtig.
und ja, bei ganz beratungsresistenten damen habe ich den haarschnitt auch schon abgelehnt...

Eine Garantie für die Gesundheit der Haare kann sowieso kein Friseur übernehmen wie soll denn das bitte gehen. Und wärst du mein Friseur würd ich um eine genaue Erklärung bitten wie aus 3cm in 2 Monaten 15cm werden sollen für mich nämlich alles andere als glaubhaft.
Mein Friseur zeigt mir auch was weg muß allerdings vertraue ich ihm da auch zu 100% dass es dann auch wirklich so ist und kann trotzdem noch sagen wenns mir zuviel wäre, dann schneid heute soviel und in 4 Wochen komm ich nochmal usw. War bei mir nie der Fall da bei mir nie viel kaputt ist aber wenn wäre es so auch machbar um zu gesunden Haaren zu kommen.

mit_leib_und_seele
04.03.2011, 19:01
also ich hab meinen spliss großzügig abschneiden lassen, auch wenns schwer war^^, und pflege seither mit kuren, die man nachm waschen drinlässt. und ich benutz generell keine spülung mehr. und bisher is der spliss, trotz färben, nich mehr da ^^

Nachbarskatze
04.03.2011, 20:04
Ich habe mir vor Monaten Kokosöl aus dem Bioladen gekauft.
Das ist im Glas weiss und hart, wenn man jedoch eine kleine Menge entnimmt und es mit den Händen aufwärmt, wird es flüssig und durchsichtig.
Das Öl kommt jeden 3. Tag nach der Haarwäsche ins noch feuchte Haar(aber erst ab Schulter abwärts, damit es nicht nachher fettig aussieht) und dann binde ich mir einen Dutt/messy Bun.

Das Öl ist weniger als Kur zu sehen...man fettet sich quasi manuell die Haarspitzen ein, was die eigene Talgproduktion in der Zeit bis zur nächsten Haarwäsche nicht schafft. Habe auch schonmal zuviel genommen, da sahen die Spitzen ein paar Stunden leicht fettig aus, später war das Öl aber komplett eingezogen! War echt überrascht

Nachbarskatze
04.03.2011, 20:08
[QUOTE=lisa.;108920]Generell kann man sagen das gegen kaputte Spitzen ( z.B. Spliss..) nichts hilft außer die Schere.
Ich habe allerdings einen Trick gefunden der WIRKLICH ganz , ganz toll und sehr günstig ist.

Viele von euch kennen bestimmt diese kleinen Haarkur - Kissen von Swiss O' Par , die gibt's bei DM , Rossmann , Schlecker , Müller etc. in so kleinen Kisten im Shampoo - Regal. Davon die "Pferdemark" - Haarkur einmal wöchentlich für 30 min. nach dem Waschen in die Haarspitzen geben - mit warmen Wasser auswaschen und dann nochmal kurz mit kaltem (für den Glanz) - die Haare sind danach wirklich Watte und das bleibt auch über die ganze Woche so. Mache das nun schon einige Monate und bin total begeistert! :verliebt: Das ist übrigens ein Tipp von meinem Friseur.
Achja , die kleinen Haarkuren kosten nur 0,70€ !

Einwirkzeit 2 Minuten ;) Danke für den Tip das probiere ich beim nächsten mal auch aus! auch fann für 30 Minuten :)

an lady-in-red:
Vor Jahren hab ich wie immer gebeten, dass so viel wie nötig, jedoch so wenig wie möglich ab soll u sie hat sich mühe gegeben Zuerst war ich begeistert, da man von der Länge keinen Unterschied war aber den Spliss hatte ich zum Teil auch noch :/ Daher lieber ein wenig mehr meiner meinung nach :) Bzw gehe nicht mehr zum friseur sondern schneide selber(Stufen) und dann 1 x im Monat 1 cm.

starling
05.03.2011, 09:50
Eine Garantie für die Gesundheit der Haare kann sowieso kein Friseur übernehmen wie soll denn das bitte gehen.

Genau das habe ich versucht auszudrücken....aber mit bedenken zeige ich auch dass mir was am haar meiner kundin liegt. schnibbelbuden wo die leute nur "haare absäbeln" gibt es genug....




Und wärst du mein Friseur würd ich um eine genaue Erklärung bitten wie aus 3cm in 2 Monaten 15cm werden sollen für mich nämlich alles andere als glaubhaft.


Das war eine übertreibende Darstellung um zu erklären, dass Spliss von unten nach oben wandert. Wenn man ihn nicht ganz rausschneidet, kann man sich eigentlich den kompletten schnitt sparen, da die spitzen dann ja trotzdem gespalten sind und weiterhin splissen....und irgendwann (!!!) sinds dann 15 cm.

wie gut, dass du "deinen" friseur gefunden hast...das ist, gerade bei frauen, sehr schwer und freut mich absolut. für uns beide ;)

lila
05.03.2011, 12:27
ganz böser fehler: wenn man weiß, dass man gesplisste spitzen hat, direkt schneiden lassen. das haar splisst nämlich von der spitze richtung wurzel. der spliss zieht also immer höher. und wenn man mit dem "rettungsschnit" zulange wartet, müssen statt 1 cm dann 10 ab....

Oh je :( Was empfiehlst du denn dann? WAnn sollte man am besten den Spliss wegschneiden?!



wenn partout nur 1 cm runtersoll, obwohl es zB 3 sein müssten, sage ich ganz offen und laut, dass ich dann für die gesundheit der haare keine verantwortung übernehme.

Sehe ich auch so! Wenn mehr als 5cm wegkommen isses bei meiner Länge wirklich schmerzhaft :-(

Wo ich mir nach wie vor noch unsicher bin: Wie viel bzw. wie oft sollte man während der Woche eigentlich (etwas) in seine Haare reinpacken?! Also so an Leave-In Kur, Pflegeölen (also keine Stylingmittel!) Die einen sagen gar inx.. die anderen sagen jeden Tag... Trocken sind meine Haare immer aber ich hab ei schlechtes Gefühl wenn ich jeden Tag Öl reinkipe :suspekt:

starling
06.03.2011, 01:09
@lila:
je nach haarzustand würde ich maximal alle wochen beim friseur sitzen. kurze haare müssen natürlich öfter nachgeschnitten werden, da sieht man eher, wenn "der schnitt raus ist"...
ansonsten würde ich mir nen netten friseur suchen und den fragen, wieveil wirklich runter muss, mit dem netten hinweis, dass du wachsen lassen willst/ diese länge halten willst (wie auch immer :)).
ein einfühlsamer friseur wird dann nicht munter drauflos schnibbeln sondern dir zeigen was weg muss und warum...

zum thema pflegeprodukte: viele benutzen das alverde gesichtswasser in den haaren. das soll bei längerem haar schön pflegen und die haare nicht beschweren. habe ich hier aber nur gelesen....
meine haare gehen knapp bis zur schulter, ich benutze das balea repair shampoo (3-4 mal pro woche), danach immer das repair spitzenfluid und wenn die haare spröde (1-2 mal pro woche) sind eine sprühkur (momentan "tägliche wunderkur" john frieda). das funktioniert bei mir ganz gut. wobei ich auch richtige borsten habe, die quasi alles mitmachen und verzeihen.

Nachbarskatze
06.03.2011, 08:22
ich benutze das balea repair shampoo (3-4 mal pro woche), danach immer das repair spitzenfluid.

starling, genau die Produkte nehme ich auch und bin sehr zufrieden :)
allerdings braucht man auch beide produkte, wenn ich nur das shampoo nutze, sind meine Haare trocken

starling
06.03.2011, 09:57
nur das shampoo würde bei mir auch nicht funktionieren. ich brauche einfach pflege hinterher, weil ich meinen haaren sonst relativ viel zumute. farbe, glätteisen, lockenstab, tägliches föhnen....da kommt schon was zusammen...

Lisaa
06.03.2011, 10:50
das ?spitzenfluid? von balea professional
hilft mir total
allerdings: hat man mal spliss muss man's abschneiden, das fluid hilft nur zur vorbeugung

Aqua
06.03.2011, 13:42
Diese Pferdemarkhaarkur werde ich sicher nicht benutzen, da ist Rückenmark von Pferden drin und ich Vegetarierin bin...

Hab mir vor zwei Wochen die Spitzen mit der heißen Schere schneiden lassen, ca. 3 -4 cm, man siehts schon finde ich.. und der Spliss ist bei weitem nicht weg. Es kommt mir sogar so vor, als sei er noch stärker da als vorher..

lila
06.03.2011, 16:05
Das ist ja cool, Aqua :D

Der letzte Friseur der an meine Haare durfte hat sage und schreibe 7-10cm gekürzt. Danach war ich echt mies drauf über Monate hinweg... Zwei Jahre sind seitdem vergangen und meine Haare sind endlich wieder so lang wie vorher (hab die immer selbst so 1cm gekürzt immer wieder wenn ich merkte Oh gott sieht das mies aus)

Bei Pflegeprodukten:
Ich hab vor ner Weile mal so Ölmischungen gekauft beim Importladen. Enthält so Kokos, Avocado, Shea Butter und weiß der Geier was für Öle, jedenfalls größtenteils pflanzlich und ohne Silikon. Leider steht da nicht drauf wie oft man so etwas anwenden sollte. Pack ich es jeden Tag drauf, glänzen miene Haare zwar aber es ist halt fettig und am Ende der Woche ein Graus (schmierig, dreckig).. mach iches nu dann rein wenn meine Haare wäääh sind, (also alle 2-3 Tage) uind die am Ende der Woche auch schmierig aber es geht noch. Mach ich das nur nach dem Waschen drauf, sind die Haare nach drei Tagen wieder Stroh o_O Und komplett ohne erst recht. Leider kenn ich so gut wie keine Leute die während der Woche noch irgendwelche Öle ins Haar packen. Die meisten geben sich mit Waschen zufrieden und tun wenn sie unbedingt brauchen Haarspray rein. Ich geb bis auf diese Öle nix ins Haar.

sheila99
06.03.2011, 17:37
Diese Pferdemarkhaarkur werde ich sicher nicht benutzen, da ist Rückenmark von Pferden drin und ich Vegetarierin bin...

Hab mir vor zwei Wochen die Spitzen mit der heißen Schere schneiden lassen, ca. 3 -4 cm, man siehts schon finde ich.. und der Spliss ist bei weitem nicht weg. Es kommt mir sogar so vor, als sei er noch stärker da als vorher..

Das Pferdemark ist doch aber so oder so ein Abfallprodukt also was spricht dann dagegen es würde doch weggeworfen werden. Es werden ja keine Pferde extra wegen des Pferdemarks geschlachtet.
Die heiße Schere ist auch so ein Thema für sich, es bilden sich wie kleine Knötchen an der geschnittenen Stelle teilweise durch die Hitze die dann erst recht splissen wenn man bürstet.

SunnySecret
06.03.2011, 20:10
Oh, hi sheila :D ... Die roten Lippen kamen mir doch gleich so bekannt vor ^^

Ich persönlich empfehle für die Spitzen diese "Arganöl"e (Moroccanoil, Marrakesh Oil, Oro Fluido, etc.). Sind Silikonbomben, aber sie erfüllen ihren Zweck und wirken 1000 mal besser als klassische Haarspitzenfluis.

sheila99
07.03.2011, 09:36
Ha Phuul ist da. :) Sag mal züchtest du nun auch?

Lady-in-Red
11.03.2011, 09:40
"rumjammernde mädels hatte ich 4-5 mal die woche im salon. und ja, jede 2. erzählt, dass beim vorgänger zuviel geschnippelt wurde. diese taktik kann ich mittlerweile nur belächeln.es interessiert mich nämlich einfach nicht. ich mache MEINE arbeit, was die friseurin vor mir gemacht hat, juckt mich nicht wirklich.
ich zeige meiner kundin wieviel wirklich weg muss, damit die haare schön sind, denn zwischen lang und schön gibts oft nen riesenunterschied. wenn partout nur 1 cm runtersoll, obwohl es zB 3 sein müssten, sage ich ganz offen und laut, dass ich dann für die gesundheit der haare keine verantwortung übernehme. und wenn man das mit dem spliss erklärt (heute wärens 3 cm, in 2 monaten sinds 15 cm zum abschneiden), sind die meisten einsichtig.
und ja, bei ganz beratungsresistenten damen habe ich den haarschnitt auch schon abgelehnt..."

Das finde ich gut, nehm ich auch nicht persönlich, finde ich nämlich absolut berechtigt. Leider bist du eine absolute Ausnahme und machst deine Arbeit anscheinend gewissenhaft und gut. Die meinsten Friseure machen einfach, auch wenn sie einem zeigen, dass sie nur nen cm oder 2 abschneiden - dann sieht man am boden eben doch auf einmal viel längeres liegen und fragt sich nach diversen fehlschnitten doch so einiges ...
daraus resultierte dann eben meine "taktik", die sich bisher auch bewährt hat. Wenn man einen Friseur hat, zu dem man regelmäßig gehen kann , ist das spitze und dann braucht man sowas nciht. aber ich bin so oft wo anders, dass das nciht klappt - da braucht man eben solche "mittelchen. das basiert leider wie gesagt alles auf erfahrung.....

Ruby
11.03.2011, 09:59
Ich kann an der Stelle meine Frisörin auch nur loben. Ich sage beim Spitzenschneiden immer "so viel wie nötig, so wenig wie möglich". Sie sagt und zeigt mir dann auch immer ehrlich, wie viel runter muss. Einmal waren es gute 5 cm, aber wenn der Spliss schon so "hochgekrochen" ist, dann ist das halt leider so. Dafür sind meine Haare aber mittlerweile gesund und ich hab seit dem letzten Spitzenschnitt im Januar (oder sogar Dezember) keinen Spliss mehr gehabt. :thumbup:

Wenns zu schlimm ist, hilft halt nur Schneiden. Ansonsten kann man nur vorbeugende Maßnahmen treffen.

Ginger11
19.03.2011, 13:42
ich kenne dieses Problem leider viel zu gut...
um Spliss zu vorzubeugen föhne ich meine Haare nur sehr kurz oder lasse sie gleich Lufttrocknen. Das Glätteisen gehört jetzt beinahe auch der Vergangenheit an. Außerdem sollte man am besten die Haare einfach offen lassen; keine haarstrapazierenden Frisuren mit toupieren, Haargummis mit Metall etc. (:

starling
25.03.2011, 10:18
Ich kann an der Stelle meine Frisörin auch nur loben. Ich sage beim Spitzenschneiden immer "so viel wie nötig, so wenig wie möglich". Sie sagt und zeigt mir dann auch immer ehrlich, wie viel runter muss. Einmal waren es gute 5 cm, aber wenn der Spliss schon so "hochgekrochen" ist, dann ist das halt leider so. Dafür sind meine Haare aber mittlerweile gesund und ich hab seit dem letzten Spitzenschnitt im Januar (oder sogar Dezember) keinen Spliss mehr gehabt. :thumbup:

Wenns zu schlimm ist, hilft halt nur Schneiden. Ansonsten kann man nur vorbeugende Maßnahmen treffen.


so mache ich das auch immer. und wie man sieht, die kunden schenken einem dann ihr vertrauen.
ich finde es toll, dass du so ne gute friseurin hast. davon sollte es definitiv mehr geben, und weniger "haare-schnibbler";)

ladylike
26.02.2012, 12:04
bei kaputten spitzen hilft nur abschneiden!

Sahnedrops
26.02.2012, 19:12
bei kaputten spitzen hilft nur abschneiden!

Ganz genau! ich würde die auch garnicht versuchen zu "reparieren". Lass sie dir schneiden und dann vorbeugen mit Haarspitzenkonzentrat zB. oder mal Wallnussöl in die Spitzen und später auswaschen. Das mache ich immer und die Haare sehen echt schön aus. Und glänzen sogar mehr bilde ich mir ein :D
Ach ja ganz, ganz wichtig! Gesunde Ernährung! Besonders Käse und viel Nüsse :)

S0phie
28.02.2012, 20:32
Also erstmal natürlich so gut wie keine hitze. Wirklich ich habe mir eine zeit lang jeden tag die haare geglättet und sie wurden so sehr stark strapaziert. Dann hab ich einen schlußstrich gezogen bin zum friseur gegangen hab mir die Spitzen schon ein gutes stück abgeschnitten. Ab dann hab ich meine haare gar nicht mehr geglättet. Und auch nur geföhnt wenn es sein musste. Zusätzlich hab ich dann noch das Elvital Anti-Haarbruch Haarspitzen Konzentrat genommen und das unterstützt meine spitzen auch. Dann hab ich mir noch eine gute Friseurschere gekauft und setze mich dann abends hin und schaue wo ich eine kaputte spitze hab und schneide dann den Spliss ab. Da ich meine Haare wachsen lassen will gehe ich so alle 2-3 monate dann zum Friseur zum Spitzen schneide. Also ich muss sagen meine Haare sind so ein Traum geworden.
Hoffe ich konnte ein bisschen helfen ;)
Achso und nochwas wenn du zu hause bist immer die Haare einfach mit einer Klammer hochstecken;)

SilverFish
11.03.2012, 08:36
Ich wollte meine Haare immer Stur weiter wachsen lassen ohne die Spitzen scheiden zu lassen. Mein Frisör meinte dann das sie so kaputt wären das ich sie fast ganz kurz abscheiden lassen sollte. Ich hab dann in meiner Verzweiflung echt alles versucht um sie noch zu retten. Jetzt habe ich mir eigens eine Haarschere zugelegt um mir selbst den Spliss raus zu schneiden (Haare einkordeln und die abstehenden Spitzen abschneiden). Zudem wasche ich sie so selten wie möglich, Lasse sie immer an der Luft trocknen und lege im winter wenn die Heizung an ist ein nasses Handtuch auf den Heizkörper (wegen der Luftfeuchtigkeit glaube ich, hab ich mal gelesen). Und auch ganz wichtig. Wenn die Spitzen wirklich ganz Trocken sind, dann sollte man beim Haare waschen die Spitzen nicht einshampoonieren. Meine Frisöse meinte wenn man nur die Kopfhaut wäscht, werden die Spitzen durch den abfließenden Schaum gereinigt und weniger strapaziert.
Jetzt sind meine Haare wieder genau so wie ich sie haben wollte.
Ich hoffe ich hab jetzt noch ein paar Tipps gebracht die noch nicht genannt wurden :)
Grüße

RebelleFleur
11.03.2012, 17:38
Du könntest vielleicht mal Kokoswachs ausprobieren das macht die Haare schon glänzend und weich außerdem riechen sie dann auch gut :) Und versuch keine Hitze zu benutzen..Was du natürlich machen kannst ist zum Beispiel am Wochenende zum weggehen deine Haare zu machen also zum Beispiel mal ein Glätteisen zu benutzen mit Hitzeschutz aber unter der Woche deine Haare so oft wie möglich zu schonen :)

Ceres
11.03.2012, 17:55
Meine Friseure sind bei meinen Haaren immer so "vorsichtig"...ich ermutige sie immer, ruhig etwas mehr abzuschneiden ;) Grad im Winter sind meinen Spitzen oft sehr dünn und strapaziert und selbst, wenn sie nicht brechen, sieht es halt einfach doof aus, da unten so Flusen hängen zu haben...
Hab auch immer sehr viel geglättet, interessanterweise haben meine Haare das bis vor kurzem überraschend gut vertragen, durch die Pille hat sich mittlerweile meine Haarstruktur ziemlich geändert und ich muss da sehr aufpassen.
Ich liebe auch das Haarspitzen-Fluid von Balea (Duft + Textur find ich einfach super), das Argan-Mandel-Haaröl von Alverde mag ich auch...und ab und an nutz ich auch das Alverde Spitzenfluid, um auch mal "Silikonpause" zu machen.Wirkt verbeugend echt toll.

Ich lese hier oft, dass viele beim Haarewaschen auf die Spülung verzichten - hilft das? Meine Haare sind ohne Spülung leider ziemlich schrecklich (egal ob NK-Shampoo oder mit Silis), hängen traurig und glanzlos runter und fetten schnell oder werden super-kraus.

Und noch eine Frage - die Meinungen gehen da ja oft sehr weit auseinander: Wenn man ein, zwei splissige Strähnen im Haar findet, kann man sie auch selbst, mit einer Haarschere, rausschneiden oder lieber die Finger von lassen? Wegen ein paar kaputter Spitzen will ich auch nicht zum Friseur rennen, fühl mich aber auch nicht gut dabei, die Haare vor sich "hinsplissen" zu lassen...

SilverFish
13.03.2012, 22:20
Also wie gesagt ICH schneide mir den spliss selber raus. einfach Strähne abteilen, Kordeln und alles was übersteht abschneiden. Selbst meine Frisöse meinte meine Haare würden jetzt richtig gesund aussehen und sie hat mir auch empfohlen spliss selbst raus zu schneiden. Aber wirklich nur mit einer Haarschere. Normale scheren machen die Sache nur noch schlimmer. also ein bis zwei mal die
Woche spliss raus schneiden hat bei mir wunder bewirkt. Am besten bittest du eine Freundin dir bei den hinteren Haarpartien zu helfen

Maenas
14.03.2012, 01:01
Das was nach dem kordeln übersteht ist aber kein Spliss sondern Haarbruch oder Neuwuchs der noch nicht aufgeholt hat. Spliss sind nur die gespaltenen Enden, ich würde also nur die raussuchen und abschneiden. Der Rest soll ja zu gesunden Spitzen werden, warum also genau die abschneiden? Zumal sie dann ja auch weiterhin immer nach dem kordeln rausstehen werden sobald sie nachwachsen.

starling
14.03.2012, 07:53
Danke, Maenas, du sagst es :yes:
ich lach mich auch immer kaputt wenn sich Leute selbst einen sog "Spliss-Schnitt" verpassen....
Zumal viele ja gestufte Haare tragen und sich so mal eben wunderbar die gleichmäßige Stufung ruinieren :ironie: aber hey, ich finds lustig!

SilverFish
14.03.2012, 11:42
Zum Glück hab ich keine Stufen :) wie auch immer man es nennen will, bei mir hilft es, vor allem sind meine spitzen nicht mehr so dünn.

Sahnedrops
14.03.2012, 23:29
Also wie gesagt ICH schneide mir den spliss selber raus. einfach Strähne abteilen, Kordeln und alles was übersteht abschneiden. Selbst meine Frisöse meinte meine Haare würden jetzt richtig gesund aussehen und sie hat mir auch empfohlen spliss selbst raus zu schneiden. Aber wirklich nur mit einer Haarschere. Normale scheren machen die Sache nur noch schlimmer. also ein bis zwei mal die
Woche spliss raus schneiden hat bei mir wunder bewirkt. Am besten bittest du eine Freundin dir bei den hinteren Haarpartien zu helfen

So mache ich es auch immer ;)

DeeDee
15.03.2012, 08:27
Das was nach dem kordeln übersteht ist aber kein Spliss sondern Haarbruch oder Neuwuchs der noch nicht aufgeholt hat. Spliss sind nur die gespaltenen Enden, ich würde also nur die raussuchen und abschneiden. Der Rest soll ja zu gesunden Spitzen werden, warum also genau die abschneiden? Zumal sie dann ja auch weiterhin immer nach dem kordeln rausstehen werden sobald sie nachwachsen.

Sehe ich genauso! Nicht alles, was beim Kordeln raussteht ist kaputt, sondern einfach nur kürzer! Spliss ist, wenn die Enden sich spalten!

Zitronenschnute
23.03.2012, 10:18
Bei mir wirkt da tatsächlich nur der herbal essences spitzenstar. Dadurch sehen sie super gegesund auaus und glänzen :-)

julia24
23.03.2012, 16:00
Naja so wenig wie möglich Hitze,ist ja logisch (; & am besten Lufttrocknen
lassen.
Ich benutze das Anti spliss serum von Balea,das hat mir echt geholfen (;

Bieneliese
23.03.2012, 16:59
Wenn die Spitzen sich spalten (Spliss) hilft nur Abschneiden. Um erneuten Spliss vorzubeugen möglichst Lufttrocknen und die Spitzen schützen (hochstecken oder zur Not mit Silikonen zukleistern). Gegen trockene Enden hilft Kuren und Ölen. Am Wichtigsten ist es allerdings möglichst Chemiebehandlungen zu vermeiden und nichts Heißes an die Haare zu lassen.

LaauriiLeiin
23.03.2012, 21:02
Dagegen hilft eigentlich nur schneiden. Aber wenn die Haare wieder gesund sind ist wichtig die Haare nicht zu sehr zu strapazieren. Nicht glätten, keine heißen Lockenwickler und wenn möglich lufttrocknen lassen. Ich mache das seit ca. einem halben Jahr so und meine Spitzen sind seit dem viel weniger kaputt. Aber ganz gesund denk ich sind die wenigsten.

Jassileinchen
25.03.2012, 13:12
Silikonfreie Produkte benutzen, keine Haargummis mit Metall, die Haare nicht föhnen, glätten, locken & wenn NUR mit Hitzeschutz! Ab und zu eine Kur und regelmäßig Spitzen schneiden lassen :)

Sasse091
25.03.2012, 19:22
Ich würde dir auch raten den Spliss wegschneiden zu lassen und dann gut pflegen um die Rückkehr vorzubeugen, versuchs dann doch mal mit Haaröl ( nur in den längen/Spitzen sonst wird meist die Kopfhaut fettig) kann man auch super über Nacht einwirken lassen und dann morgens ausspülen. Es gibt auch zum Beispiel von Redken eine Super Haarmaske die man über Nacht einwirken lassen soll ( heisst irgendwas mit Over Night Treatment hab ich leider grad nicht zur Hand)

Den Spliss an sich zu pflegen bringt glaub ich garnichts, gespaltene Haare lassen sich wohl schwer wieder vereinen ;-)

Franziska
02.04.2012, 21:19
Sobald eine Haarspitze einmal gespalten ist, ist es unmöglich die beiden Spitzen wieder zusammenwachsen zu lassen.
Da hilft nur noch abschneiden.

Die dauerhafte Lösung gegen Spliss ist es, sich einmal alle 1-2 Monate die Spitzen schneiden zu lassen (oder selber zu schneiden).
Das muss nicht viel sein. Oft reicht auch schon 1/2 cm.
Außerdem helfen Haaröle, die man in die Spitzen einarbeitet Spliss hinauszuzögern.
Ich zum Beispiele benutzte immer nach dem Haarewaschen das alverde 'Repair-Haarspitzenfluid'.

Spliss ist und bleibt letztlich aber doch ohne regelmäßiges Spitzenschneiden unvermeidlich ;)

Maenas
02.04.2012, 21:48
Spliss ist vermeidlich. Ich habe keinen, bzw. nur einige wenige gespaltene Haare. Ich trage meine Haare immer geschlossen, so dass sie nicht auf der Kleidung reiben oder in den Rucksack/Handtaschenriemen eingeklemmt werden. Ich habe ein Satinkissenbezug, damit die Haare nicht dran reiben. Ich verzichte aufs fönen, Haare werden auch nicht trocken gerubbelt. Außerdem: kein Haarspray, kein Wachs, kein Schaum, kein Glätteisen.

Man kann Spliss vermeiden, wenn man sich wirklich Mühe gibt. Niemand MUSS ständig Spitzen schneiden, vor allem nicht wenn Längenzuwachs gewünscht ist. Ich nehme mal stark an, dass Veranlagung ebenfalls eine Rolle spielt. Und wer anfällige Haare hat, dem nutzen auch stetige Spitzenschnitte nichts, denn schlechtes Haarmaterial spaltet sich, Schnitt hin oder her.

pinkiejas
04.04.2012, 15:25
ist es eigentlich schonender für die Haare sie zu kämmen oder zu bürsten? Sorry falls das schon beantwortet wurde habe mir jetzt nicht alles durchgelesen...

Maenas
04.04.2012, 15:36
Kommt auf die Qualität von Kamm oder Bürste an. Bei Kämmen ist die Verarbeitung A und O. Wenn zwischen den Zähnen noch Grate zu sehen sind, dann wirst du damit nicht glücklich. Darin verfangen sich Haare und reißen aus. Oder die Kanten sind so scharf, dass sie die Haare regelrecht schreddern.

Bei Bürsten sieht es ähnlich aus. Haare können sich zwischen Borsten und dem Gummikissen (in diesen kleinen Löchern in denen die Borsten stecken) verfangen und auch ausgerissen werden. Bei Holzborsten muss die Verarbeitung auch stimmen, will heißen, sie müssen fein geschliffen sein. Sind sie zu rau verfangen sich da die Haare.

Grundsätzlich gilt aber: Niemals nasse Haare kämmen oder bürsten. Erst antrocknen lassen und vorsichtig mit den fingern entwirren. Auf keinen Fall die Bürste von oben nach unten durch das Haar reißen, sondern in Abschnitten von unten nach oben (also oben festhalten und unten kämmen, dann weiter nach oben wandern).

Dilemin
06.04.2012, 21:51
Ich habe lange zeit meine haare mehrmals täglich geglättet, sehr oft gewaschen und natürlich auch gefärbt -.-... Bis ich zu dem entschluss gekommen bin dass es so nicht weiter geht, meine haare waren mehr als nur kaputt...
Ich habe mir alles kaputte wegschneiden lassen auch wenn es sehrrrrr viel war :'(... Ich habe aufgehört meine haare zu glätten und jedlicher hitze auszusetzen, ich wasche meine haare alle 3 tage, benutze weniger shampoo, wöchentlich kommt eine kur drauf die über einige std drauf bleibt, meine spitzen wären mit öl gepflegt, ich benütze kein haarspray oder anderer stylingprodukte...

Jetzt zu dem was ich sagen möchte meine haare haben sich wirklich sehr erhollt, ich habe gemerkt mit dem ganzen stylen und benützen von unnötigen produkten habe ich meinen haaren kein gefallen getan... Ich kann nur sagen pflege deine haare, nutz selten hitze und lass dir die spitzen regelmäßig schneiden und du wirst ein unterschied merken ;)

Sarahly
22.04.2012, 11:39
Das einzige was man bei Spliss machen kann ist wirklich diesen so gut wie möglich abzuschneiden. Bei mir sitzt dieser meist nur im Unterhaar, da müssen dann nur 2-3 cm alle 2 Monate ab. Wenn der Spliss jedoch das ganze Haar befallen hat würde ich zu einem Splissschnitt raten. Machen die meistens Friseure allerdings nur mit Termin, weil es sehr zeit aufwändig ist.

starfruit
23.04.2012, 13:15
bei spliss hilft kein repair shampoo. wenn sie wirklich gesund werden sollen hilft nur abschneiden! am besten silikonfreie produkte verwenden zB von balea oder alverde..hitzeschutz verwenden..haargummis ohne metall verwenden und bitte bitte nicht überpflegen :D

Sheepy
24.04.2012, 07:07
Hallo,

der Weg zum Frisör ist schon mal ganz gut.
Ich würde auf jeden Fall ein Shampoo mit viel Feuchtigkeitsanteil verwenden und auch immer eine Spülung ins Haar machen.

Claire-Tastic
24.04.2012, 11:46
Ich hatte so kaputte Spitzen - besonders durchs Blondieren. Spezielles Shampoo hat leider überhaupt nicht geholfen -.- hab sie jetzt abschneiden lassen und endlich sind sie wieder gesund!

KleinstadtMaedchen
25.04.2012, 10:19
Hallo,

Damit ich dir meinen Tipp erklären kann, fang ich mal andersrum an und hole etwas aus ;)
Ich habe recht lange Haare und lasse noch bis auf Taillien Länge wachsen. Als ich das letzte Mal beim Friseur war, haben meine Friseurin und ich darüber diskutiert, ob nun alles erst mal abgeschnitten werden soll, wo Spliss ist, oder nicht. Bei mir ist derzeit etwas Spliss auf ca. 5 bis 6 Zentimetern ab dem Ende des Haares nach oben. Meine Friseurin sagte mir wir ließen jetzt erst mal wachsen, bis auf die gewünschte Länge. Danach dann immer ganz regelmäßig Spliss abschneiden, bis er weg ist. Sie meinte aber auch, das funktioniert leider nicht immer. Da meine Haare in den Spitzen vom regelmäßigen Tönen bzw. Henna recht trocken sind und noch dazu naturkraus, kann es sein, dass ich trotz toller Pflege und regelmäßigem Schnitt weiterhin Spliss haben werden.
Falls das bei dir ähnlich ist, würde ich auch nicht unbedingt jetzt auf einmal den ganzen Spliss wegschneiden, zumindest nicht wenn die Prognose bei dir auch ist, dass du Spliss wohl nie ganz vermeiden können wirst, bei deiner Haarstruktur. Ich würde vielleicht empfehlen es so zu machen wie ich jetzt auch. Ich vermeide weitesgehend Wärme und Hitze, oder nur mit Schutz. Ansonsten nutze ich das Repair Shampoo und Conditioner von Balea, wirkt bei mir Wunder. :) Nach dem Waschen kommt dann immer in die feuchten Längen das Ofofluido Haar-Öl. Und das ist einfach genial! Die Haare saugen die Pflege richtig auf, ich glaube da wo noch kein Spliss ist, wird auch so schnell keiner kommen. Und da wo schon welcher ist, wird er ebenfalls so gut gepflegt und versorgt, dass man es kaum noch sieht. Die Haare wirken durch und durch gepflegt! Vielleicht wäre das ja was für dich? Ansonsten sprich vielleicht einfach mal mit deinem Friseur über dein Problem und dass du nicht genau weißt, was in deinem Fall das Beste wäre. Vielleicht kann er dir weiter helfen.

starling
25.04.2012, 14:45
Aber wenn man den Spliss drinlässt, spaltet sich das Haar ja weiter nach oben. Also wenn du jetzt 5 cm von unten hast und den nicht wegmachst, dann hast du in 3 Moaten evtl schon 7 cm von unten.
Und erst wachsen zu lassen um dann alles wegzuschneiden erscheint mir als Milch-Mädchen-Rechnung. Zumal du dann ja direkt wieder viel mehr cutten musst.
Also die Logik deiner Friseurin verschließt sich mir :confused:
Abgesehen davon würde ich auch in der Wachstumsphase schöne Haare haben wollen und keinen gesplissten Schrott in den Längen...:pardon:

KleinstadtMaedchen
25.04.2012, 14:53
Abgesehen davon würde ich auch in der Wachstumsphase schöne Haare haben wollen und keinen gesplissten Schrott in den Längen...:pardon:

Also erstmal: meine Längen sind kein gesplisster Schrott! Wenn es so nötig gewesen wäre, wären sie abgekommen.
Zum zweiten ist die Frage, wenn die Haare trotz richtiger Pflege zu Spliss neigen, soll man dann keine langen Haare haben dürfen, nur weil unten ein kleines bisschen Spliss ist, was man nur erkennt wenn man die Haare quasi mit ner Lupe betrachtet?
Ich werde regelmäßig auf meine schönen und gepflegten Haare angesprochen, ich glaube also, dass Spliss oder kaputte Spitzen nicht immer gleich stark zerstört sind und es da durchaus Abstufungen gibt. :)
Und wie gesagt: wenn man den leichten Spliss unten im Haar sowieso immer hat, wieso dann unnötig viel Abschneiden wenn es gepflegt und ordentlich aussieht?

Und ich will wirklich keine kaputten Spitzen haben und ich bin die erste die sagt, dass Haare ab können. Und ich muss auch dazu sagen: man verlässt sich auf die Meinung der Friseurin, die man hat. Und leider hab ich auch schon oft mitbekommen, dass auch Meisterfriseure untereinander bei ganz vielen Themen nicht der gleichen Meinung sind. Ist schwer für einen Laien da dann zu entscheiden, wer wohl Recht hat... :suspekt:

Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich mit meiner Beschreibung nicht so ganz richtig gesagt habe was ich meinte XD also Spliss auf 5 cm meinte ich, weil ich da unten gestuft habe auf ca 5 cm. Und dann ist eben an jedem Haarende wo ne Stufe ist, so ein bisschen Spliss dran. Also nicht jedes einzelne Haar ist dann so weit hoch kaputt, sondern durch die Stufen kommt das dann so ein bisschen. Ich hoffe man konnte das jetzt verstehen ^^ irgendwie weiß ich nicht wie ich das sonst erklären soll .-P

starling
25.04.2012, 15:43
a) ich habe nicht gesagt, dass du gesplissten Schrott hast, sondern dass ICH in der Wachstumsphase das nicht haben wollte. Wer lesen kann, ist mal wieder klar im Vorteil.
b) du hast geschrieben "5cm Spliss von unten" und nicht "ein wenig Spliss an jeder Stufe". Und 5cm sind für mich kein "bisschen Spliss", 5cm wäre gruselig.
c) Du schreibst oben: dass Spliss oder kaputte Spitzen nicht immer gleich stark zerstört sind
Ähm, ja, glaubst du das Haar spaltet sich aus Spaß oder Langeweile? Die "Schadens- Abstufung" spielt doch keine Rolle, kaputt ist kaputt. Du verlässt das Haus doch auch nicht erst wenn dein Zimmer brennt, sondern schon beim Bemerken des Brandes oder? (Ich hoffs jedenfalls)
d) Dein Zitat:
wenn man den leichten Spliss unten im Haar sowieso immer hat, wieso dann unnötig viel Abschneiden wenn es gepflegt und ordentlich aussieht?
Für mich ein Widerspruch in sich. Wenn man Spliss hat, sehen die Haare meiner Meinung nach nicht ordentlich aus. Das Abschneiden ist aus meiner Perspektive dann in diesem Fall nicht "unnötig" sondern notwendig. Friseure kann man ja Gott sei Dank auch wechseln und aus meiner Erfahrung heraus macht sich Fachwissen immer bezahlt, man kann es dem Kunden näher bringen, das Problem plausibel erklären und dann ne Lösung suchen.

Ist halt alles Ansichtssache. Vielleicht bin ich auch einfach nur "Berufs-verwöhnt" was MEINE Haare angeht.:lol:

KleinstadtMaedchen
25.04.2012, 15:57
Ich hatte ja schon versucht das noch mal klarer auszudrücken was ich meinte, scheinbar hat das nicht so ganz geklappt. :naegel kauen:
Und scheinbar habe ich deine Aussage über die schrottigen Spitzen leider missverstanden. Kein Grund für einen Spruch a lá "wer lesen kann ...." Natürlich stimmt das, natürlich hast du Recht, dass ich das missverstanden habe, trotzdem finde ich solche Aussagen auch nicht so ganz nötig. :schämen:

Mal ganz davon abgesehen ob nun viel oder wenig Spliss, möchte ich weiterhin Haar-öl für trockene Haare und ggf auch Spliss empfehlen. Meinen Haaren hilft es im Allgemeinen, vielleicht klappt das bei anderen ja auch. Viele meiner Freundinnen haben das auch probiert, als sie ihre Haare wachsen lassen wollten. Da hat es auch geklappt :)

starling
25.04.2012, 16:03
Doch, ich hab das mit den Stufen und dem Spliss verstanden, es ist nur im ersten Post ungünstig formuliert.
Lassen wirs gut sein ok?:blumen:

Ich finde Haaröl auch ok, bin aber auch der Meinung, dass man Spitzen, die bereits gespalten sind damit nicht retten kann. Es dient allenfalls der Pflege und der Vorbeugung.
Ich selbst habe grade das von alverde und das von Revlon "orofluido" im Gebrauch. Mag beide, das Orofluido riecht etwas leckerer, hat allerdings viele Silikone drin. (Ok, juckt mich momentan eher wenig, da es eh nur in die Spitzen kommt ;))
Haarpflege ist ja sowieso so´n Thema für sich. 10 Frauen, 12 Meinungen :lachen:

attentive.head
30.04.2012, 18:08
Also ich benutze Gliss Kur "Total Repair Anti-Haarbruch-Kur" und bin sehr zufrieden.
Ich habe Naturlocken und muss meine Haare zum Kämmen immer waschen - wenigsten nass machen.
Ich versuche meine Haare möglichst selten zu schneiden, weil die dann immer so schnell "hochspringen". Daher achte ich sehr auf die Pflege.
Ich benutze zum Kämmen eine Spülung ohne Ausspühlen und lasse die Haare danach lufttrocknen! Alle 2 Tage benutze ich die oben genannte Kur. Meine Haare sehen dann noch gesünder aus und ich bin super zufrieden.

Zucker82
09.07.2012, 08:03
Ich finde,mit dem richtigen Shampoo,Haarkurs und der Pflege drum herum ist schon viel gerettet.

quacky
13.10.2012, 20:29
Ich habe zur Zeit ein "haariges "Problem,ich habe gefärbtes Haar(ich färbe seit 30 Jahren).In letzter Zeit sind meine Haarspitzen strohig und trocken.
Haarkuren und Spülungen haben bis dato nichts gebracht.
Habt Ihr einen Tipp für mich???
Vielen Dank!!!LG

quacky
14.10.2012, 10:09
ich lasse meine Haare auch nur lufttrocken,Hitzeschäden sind das also nicht.Ich "traue" mich ja gar nicht meine Haare zu fönen,weil die so empfindlich sind.Aber meine Naturhaarfarbe nenne ich "straßenköterblond",das geht gar nicht da muss man färben..... :-))

quacky
14.10.2012, 10:12
Danke für den Tipp mit dem Haaröl,das werde ich gleich morgen kaufen

sabine0910
14.10.2012, 11:39
Ich schwöre auf das Haarspitzen-Fluid von Gliss Kur zur Vorbeugung. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich das von Balea und das von Alverde probiert, aber Balea war mir zu ölig (zuminest um damit auf die Straße zu gehen), Alverde nicht ölig genug ;). Für meine Haare ist Gliss Kur perfekt.

Anna1516
06.11.2012, 21:04
Ersteinmal sollte man sie schneiden, sonst könnte es passieren, dass die Haare dann ganz abbrechen und dann werden sie am Ende eh so kurz, alsob man sie geschnitten hätte.
Nach diesem Schritt müssen dann vorbeugende Maßnahmen getroffen werden.
Wenn man sie oft stylt , sollte man dies weniger tun, oder ganz auf Föhn, Glätteisen und Co verzichten.
Zudem sollte man genau überprüfen, was in den jeweiligen Stylingprodukten enthalten ist.
Oft enthalten diese austrocknenden Alkohon (auch die Hitzeschutzprodukte).
Wenn du nicht aufs Stylen verzichten kannst empfehle ich dir eine Hitzeschutzlotion oder spray trotzdem zu verwenden und sie je nach Bedarf glattzuföhnen statt ein Glätteisen zu benutzen oder sie statt morgens einen Abend früher zu waschen und zu föhnen und auf Papilotten zu drehen, statt einen Lockenstab zu benutzen.

Wichtig ist : Spliss kann man nicht mehr rückgängig machen. Vertraue nich auf Repair- Wundermittelchen.

minerva
08.11.2012, 20:51
Generell gilt: Weniger ist mehr.
Vermeide auf jeden Fall Hitze, wie bei einem Föhn, Glätteisen etc.
Verwende außerdem eine Pflegekur nur für die Spitzen, die du unter der Dusche ein paar Minuten einwirken lässt und DANN erst ausspülst. Ich empfehle dir außerdem ein nährendes Serum. Das Haarspitzen Serum von 'Advance Techniques' eignet sich hervorragend. Ich verwende es jedes mal nach dem Haarewaschen, wenn sie noch nicht ganz trocken sind. Auf jeden Fall dürfen sie bei der Anwendung nicht zu feucht sein, deshalb warte ich immer erst 30 Minuten bevor ich es einmassiere. Hoffe ich konnte dir helfen!!

LG

Meerschweinchen
24.11.2012, 21:04
meine empfehlung: Kaputte SPitzen abschneiden, da man sie nicht mehr reparieren kann!
Und danach Feuchtigkeitspflege, damit es nicht nochmal soweit kommt!

man kann natürlich auch silikon in die haare schmieren, dadurch sieht es "repariert" aus, in wirklichkeit jedoch trocknet es noch mehr aus, da keine pflegestoffe und keine feuchtigkeit mehr rankommen und wenn irgendwann die silikonschicht runterkommt sind die kaputten spitzen weiter "hochgewandert"

sheila99
25.11.2012, 20:12
Spliss natürlich abschneiden und dann gut pflegen. Silikone lassen sehr wohl Pflege durch und können gezielt an den Spitzen eingesetzt sogar vor zukünftigen Schäden schützen austrocknen tut Silikon auch nicht das bewirkt Alkohol. Ich verwende Silikone in den Längen wenn ich meine Haare offen trage um sie vor Reibung zu schützen ansonsten nur NK. Jede Pflege die ich drauf mache zieht vollständig ein zudem lässt sich jedes Silikon problemlos mit Shampoo wieder auswaschen.

Gitte
25.11.2012, 22:07
meine empfehlung: Kaputte SPitzen abschneiden, da man sie nicht mehr reparieren kann!
Und danach Feuchtigkeitspflege, damit es nicht nochmal soweit kommt!

man kann natürlich auch silikon in die haare schmieren, dadurch sieht es "repariert" aus, in wirklichkeit jedoch trocknet es noch mehr aus, da keine pflegestoffe und keine feuchtigkeit mehr rankommen und wenn irgendwann die silikonschicht runterkommt sind die kaputten spitzen weiter "hochgewandert"

yopp dem stimme ich zu :) sicher schützt Silikone bei bereits gesundem Haar, jedoch lässt Silikon auch kaputtes Haar gesund erscheinen... das hab ich bei mir ganz stark gemerkt.
Sobald ich auf Shampoos und Spülungen gesetzt hab OHNE Silikone, hab ich erst gemerkt wie kaputt die eigentlich waren... durch ständiges Pflegen (habe die Balea Repair Serie benutzt) wurde mein Haar ziemlich gesund :) für dickere Haare empfiehlt es sich dann Silikon zu nutzen, dünne Haare, wie meine, gehen dadurch total schnell unter... da Silikone einfach das Haar schwer macht und platt wirken lässt...

und @sheila99
es gibt 3 "Stufen" von Silikonen, schau dir folgende Seite an, ganz unten steht, welche Silikone auswaschbar sind und welche nicht.

http://www.haarscharf-augsburg.de/silikon.php

nicht einfach Halbwissen verbreiten, sondern sich auch immer mal wieder informieren...

sheila99
26.11.2012, 00:35
Ich kenne alle Stufen der Silikone und alle sind Tensid löslich(in jedem Shampoo enthalten) also nichts mit Halbwissen finde ich übrigens ganz schön frech so eine Aussage. Vielleicht erst einmal an die eigene Nase packen bevor man Leute angeht. Keiner wäscht sich die Haare nur mit Wasser.

dkny
26.11.2012, 12:46
also Olivenöl ist auch nicht schlecht :)

Venus
26.11.2012, 17:29
Ich würde auch erstmal zum Friseur gehen. Wie ein Ritual :D Spitzen ab und vornehmen mehr auf deine Haare aufzupassen und etwas behutsamer zu sein. Mit samtigen Spitzen macht das pflegen gleich mehr Spaß :)
Meine Lieblingspflege ist die Brilliant Care Spülung von Sante, die ich mir schon mehrmals nachgekauft habe. Wer auf blumige Friseurshampoos steht ist da aber an der falschen Adresse. Riecht nach natürlicher Nuss/Kokosnuss. Ich bilde mir ein, dass danach das Sante Haarwachs zusätzlich in die Spitzen zu geben der Splissbildung etwas entgegenwirkt. Kann man aber auch z.B. mit Kokosöl machen.
Gegen Silikone hab ich im Allgemeinen nichts und ich benutze meine John Frieda Wunderkur auch wirklich gern, allerdings finde ich, dass sie das Haare zwar relativ glänzend macht und einfach traumhaft riecht :parfum: aber nicht so reichhaltig pflegt....
Ich glaube, dass ist wichtiger. Vor Allem für dich im Moment :)

Furi
26.11.2012, 19:14
Ich hatte lange Zeit richtig Probleme mit meinen Spiten. Ich hab mir nur ins Haar gefasst und sie sind abgebrochen! Jetzt geht es ihnen wieder sehr gut^^
Was mir am meisten geholfen hat ist das ich sie Nachts zusammenbinge und als sie auf den Schultern lagen hab ich sie auch hoch gesteckt. Oh und ich glätte nicht mehr, das war wohl der Hauptgrund :suspekt:

Gitte
26.11.2012, 19:41
Ich kenne alle Stufen der Silikone und alle sind Tensid löslich(in jedem Shampoo enthalten) also nichts mit Halbwissen finde ich übrigens ganz schön frech so eine Aussage. Vielleicht erst einmal an die eigene Nase packen bevor man Leute angeht. Keiner wäscht sich die Haare nur mit Wasser.

ich versteh gar nicht, warum du da so aggressiv rangehen musst? Mag vielleicht frech geklungen haben mit dem Halbwissen, war aber ganz sicher nicht so gemeint. Verstehe nicht, warum du dann so provozierend deine Antwort verfassen musst, statt dass du es einfach ganz normal postest? xD Dass alle Silikone tensidlöslich sind wusste ich nicht, hast du da eventuell einen Link zum reinlesen?

Und wenn sich Silikone sowieso wieder mit dem Shampoo auswaschen, welche Funktion haben sie dann in den Shampoos? Dann gilt es doch gar nicht, dass sie sich wie ein Mantel um die Haare legen und so das Haar schützen?

Tut mir leid für die Nachfragen, aber ein wenig stutzig macht mich deine Aussage schon :D

Meerschweinchen
26.11.2012, 20:01
Spliss natürlich abschneiden und dann gut pflegen. Silikone lassen sehr wohl Pflege durch und können gezielt an den Spitzen eingesetzt sogar vor zukünftigen Schäden schützen austrocknen tut Silikon auch nicht das bewirkt Alkohol. Ich verwende Silikone in den Längen wenn ich meine Haare offen trage um sie vor Reibung zu schützen ansonsten nur NK. Jede Pflege die ich drauf mache zieht vollständig ein zudem lässt sich jedes Silikon problemlos mit Shampoo wieder auswaschen.

Ich hab anderes über silikon gelesen und hab viel darüber gelesen.
Wieso bist du dir da so sicher, dass bei silikon trotzdem pflege durchkommt?
ist für mich jetzt irgendwie unlogisch:suspekt:

Meerschweinchen
26.11.2012, 20:03
Und wieso ist es frech zu sagen dass silikon nicht gut fürs haar ist?

und selbst wenn es nicht schädlich ist, die klärwerke kriegen es jedenfalls nicht so gut aus dem abwasser

Meerschweinchen
26.11.2012, 20:06
und an Gitte, sehe grade dass dich die aussage auch stuzig gemacht hat, dann bin ich nicht die einzige, die es verwirrt hat.
Und ich muss dir auch zustimmen, zu meinen silikonzeiten hingen meine haare auch platt runter, weil meine auch dünn sind und oft sahen sie auch fettig aus obwohl sie grade gewaschen waren.

sheila99
26.11.2012, 22:53
Und wieso ist es frech zu sagen dass silikon nicht gut fürs haar ist?

und selbst wenn es nicht schädlich ist, die klärwerke kriegen es jedenfalls nicht so gut aus dem abwasser

Es ist frech zu sagen mal soll kein Halbwissen verbreiten das meinte ich. Was das Thema Umwelt angeht da war ja garnicht das Thema. Es hat schon Gründe warum ich fast bei allem NK nutze. Ich vermute mal du verwendest ausschließlich NK Duschgels oder? Denn in den KK sind fast immer Silikone ebenso wie in den meisten Bodylotions, Cremes usw.

Ich bin mir sicher da ich es selbst probier habe genauso wie ganz viele andere im Langhaarnetzwerk. Wo soll das Öl z.B. denn hin verschunden sein oder meine Leave ins wenn sie nicht durch gehen weil ich mal wieder in die Längen Silikone gemacht hatte? Silikon löst sich durch Öl dazu gibt es ganz viele Infos wenn man googlet.

@Gitte es soll auch noch Menschen geben die keine Spülung verwenden somit bewirkt Silikon im Shampoo gesund aussehendes, leicht kämmbares Haar. Ich persönlich würde kein silikonhaltiges Shampoo verwenden einfach aus dem Grund weil ichs nicht auf der Kopfhaut möchte. Bei mir soll ein Shampoo reinigen sonst nichts somit nur NK, in Spülungen verwende ich seltenst Silikone wenn dann eben nur wenn ich weiß die Haare bleiben offen ansonsten gibts auch da nur NK, genauso wenig wie in Haarkuren da gibt es mittlerweile ausschließlich NK. Ich greife aber meist wenn es um den Schutz der Spitzen geht beim offen tragen zu Haarspitzenfluid den Silikonbomben schlecht hin. Das rauswaschen stellt dann überhaupt kein Problem da, da die Haare ja gewaschen werden und vor dem waschen zu 99% noch zusätzlich sowieso eine PreWash Kur aus Öl rein kommt.
Dein nachfragen stört mich übrigens garnicht da ich mich schon viele Jahre mit den Themen beschäftige und wenn ich Antworten weiß kannst du die auch gerne erfahren. Aggressiv war mein Beitrag übrigens überhaupt nicht nur deiner war äußerst frech aber das ist ja nun erledigt. Ich denke deine Fragen sind beantwortet.

Meerschweinchen
27.11.2012, 08:40
Es ist frech zu sagen mal soll kein Halbwissen verbreiten das meinte ich. Was das
Ich bin mir sicher da ich es selbst probier habe genauso wie ganz viele andere im Langhaarnetzwerk. Wo soll das Öl z.B. denn hin verschunden sein oder meine Leave ins wenn sie nicht durch gehen weil ich mal wieder in die Längen Silikone gemacht hatte? Silikon löst sich durch Öl dazu gibt es ganz viele Infos wenn man googlet.


Kannst du das zitieren, ich seh nicht wo ich was von halbwissen gesagt hab:suspekt:

Und irgendwie konntest du mich nicht damit davon überzeugen dass bei silikon irgendwas durchgeht, ich glaub einfach nicht dran, bzw. versteh es nicht. Ok Öl, vielleicht, aber es ist nicht überall Öl drin wo silikon drin ist und dann würde es sich ja auflösen. Ich check das irgendwie nicht:suspekt:

Waldwesen
27.09.2013, 20:18
Ich benutze seit einer Weile den "Spitzenheld" von Garnier.
Der repariert zwar nicht, aber bis ich mal wieder zum Spitzen schneiden komme, sorgt der zumindest dafür, dass die Spitzen gesund aussehen ;)

miss_fortune
27.09.2013, 20:53
Seit ich auf silikonfreie Pflege umgestiegen bin gehen meine Spitzen nicht mehr so schnell kaputt. Die Umstellung braucht zwar ein bisschen bis sich die Haare umgewöhnt haben, aber es lohnt sich. :)
Ansonsten hilft wirklich nur regelmäßig die Spitzen schneiden zu lassen, wenig Hitze zu verwenden und vielleicht mal etwas Öl (Olivenöl, Rapsöl..) in die Längen zu verteilen.

mandyliciouzz
30.09.2013, 08:12
hallo lila,

villeicht können dir einige von diesen tipps helfen:)

# die haare nicht "überpflegen", sprich nicht bei jeden waschen noch 1000 pflegesachen wie sprühkuren etc reinknallen
# die haare so wenig wie möglich mit hitze belasten (glätteisen, lockenstab, heiße fönluft etc)
# wenn du wirklich mal zum glätteisen greifst dann wirklich auf der kleinsten stufe
# auch hitzeschutzsprays helfen nichts mehr wenn die haare ständig mit hitze behandelt werden
# für glatte haare, die haare mit fön auf kältester und kleinster fönstufe mit einer bürste mit naturborsten glattföhnen
# locken mit lockenwicklern
#wenn du nicht nen radikalschnitt machen willst dann geh aller zwei monate zum spitzen schneiden
#nachts mit leicht geflochtenen zopf schlafen damit die haare nicht so aufn kissen "reiben"
#auf haarfarbe weitestgehend verzichten, vllt hin und wieder tönen

Suppenhuhn
02.10.2013, 19:01
Ich verwende auch Haaröl für meine Spitzen, und ich hab deutlich weniger Spliss dadurch :thumbup:

lauramariposa
03.10.2013, 05:56
In wenigen Schritten zu gesundem Haar :
1.keine Hitze! Auch wenn du Hitzschutz benutzt,ist es sehr schädlich.
2.Eine Naturbürste aus Schweineborsten
3.Nicht so oft waschen.Denn der Talg pflegt deine Haare.
4.Einmal in der Woche eine selbstgemachte Kur am besten mit Ölen.
5.Keine Shampoos in denen nicht Wasserlösliche Silikone enthalten sind.
6.Haaröl für die Spitzen benutzten.
7.Einfach auf deine Haare ein bisschen acht geben.

BeByMoUzZz
25.10.2013, 11:34
Also bei klappt es super wenn ich die Alverde Hair Repair und Hibiskus Shampos und Kuren verwende beovr ich sie Wasche lasse ich das von Dr.Hauschka Neem Öl eine halbe Stunde einwirken und öfter nehm ich auch zusätzlich zur Kur Milch (verteile sie im Haar und lasse sie einwirken danach auswaschen)

Lg

oooliesaooo
05.12.2013, 21:00
Meine Tipps gegen trockene Spitzen:

- regelmäßig Spliss wegschneiden lassen
- milde Schampoos benutzen
- Haarkur oder Spülung mit Öl benutzen
- vor dem Waschen Avocadoöl in die trockenen Haare geben und mindestens 1 Stunde einwirken lassen
- Hitze vermeiden, kühl föhnen
- nur mit Hitzeschutz Glätten
- mechanische Belastung vermeiden

beautykosmetika
27.12.2013, 19:55
Wie mein Haar GESUND wurde:
-die Haare alle 2-3 Tage waschen (wenn du dich wirklich mal nicht mehr wohl in deiner Haut fühlst benutzt ein trockenshampoo)
- Mindestens einmal in der Woche eine Kur (ich benutzte nach jeder Haarwasche eine Sprühkur z.B. von Glisskur)
-Haare leicht anföhnen ungefähr 4 min bei der kleinsten Stufe/Hitze danach einfach ein handtuch auf den kopf :D
- benutze am besten ein Haaröl (geh damit aber sparsam um du willst ja keine fettigen Haare) ps benutze es fast jeden Tag
- Gesunde Ernährung ist das a und o (ps. davon bekommt man auch bessere Haut) + 2 Liter täglich

BlitziBit
27.12.2013, 20:04
Es gibt da nen geheimtrick der zusätzlich gegen jedes Haarproblem hilft. Kokosöl. Man reibt einfach ein bisschen Kokosöl in die Haare/ASpitzen und lässt es einwirken. Danach sollte man es ordentlich auswaschen, da sonst die Haare sehr fettig wirken. Allerdings wirkt es Wunder und ist besser wie jede Haarkur.

toria2178
28.12.2013, 15:13
Es gibt da nen geheimtrick der zusätzlich gegen jedes Haarproblem hilft. Kokosöl. Man reibt einfach ein bisschen Kokosöl in die Haare/ASpitzen und lässt es einwirken. Danach sollte man es ordentlich auswaschen, da sonst die Haare sehr fettig wirken. Allerdings wirkt es Wunder und ist besser wie jede Haarkur.

Die Wirkung von Kokosöl bei kaputten Spizen kann ich nur bestätigen! Nutze es bereits seid gut 6 Monaten jeden Abend nach dem Duschen und kann behaupten, dass die Haare daurch nicht mehr so schnell brechen, wirken irgendwie vitaler.

Was ich bei kaputten Spitzen noch empfehlen kann ist Kieselerde. Ich nutze es zum Einen in Kapselform (2 x 350mg) und zum Anderen als Pulverform für meine wöchentliche Haarmaske. Kann ich bedenkenlos empfehlen, die Haare sind bei mir definitiv robuster geworden und fallen nicht mehr so schnell aus. Silizium wird vom Körper gut vertragen und kann eigentlich bedenklos eingenommen werden (Quelle: http://www.kieselerde24.com/kieselerde-haare-erscheinen-in-neuem-glanz/).

Alles in Allem ist es wohl die Mischung aus all den Sachen die ich nutze. Ich denke jeder muss für sich selber entscheiden/ probieren was sich am Besten eignet.

LG

Smiley5
02.01.2014, 11:41
Hallo,
ich habe das gleiche Problem. deshalb verwende ich seit einiger zeit eine Pro-Keratin Refill creme von L'oréal Paris (expert série). Nach dem Haare waschen reibe ich eine Erbse davon in die Haarspitzen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Allerdings kann es das Spitzenschneiden nicht auf ewig verhindern...=/

Waldwesen
08.01.2014, 10:44
Nochmal an alle, die sich vor dem Spitzenschneiden drücken wollen:
Mein Freund und ich waren über ein Jahr nicht zum Spitzen schneiden und trotz Haarkuren, Spitzenfluid usw mussten jetzt bei jedem von uns etwa 15cm ab ;) (Und so viel musste wirklich gehen, bei mir waren die Haare teils echt sichtbar um 8-10cm gespalten!)
Da geh ich schau ich jetzt lieber alle 2-3 Monate bei ner Freundin zum Spitzen schneiden vorbei und dann müssen halt 2cm ab.
Zum vorbeugen sind Kuren und so toll, aber auf ewig hilft eben wirklich nichts.

Zanzy
11.01.2014, 10:04
Ich habe mittlerweile um die 60cm langen Haare. Also sie gehen bei mir schon bis zum Lendenwirbelberreich. Ich muss nur alle 3-4 Monate zum Spitzen schneiden und da kommt auch nur ganz wenig ab, da meine Haare sehr gesund sind. Ich habe für euch einige Tipps für lange, gesunde Haare.

Haarprodukte: Jeder muss für sich und seine Haare entscheiden, welche Produkte am besten sind. Meine Haare zum Beispiel vertragen keine Silikone, bei meiner Schwester hingegen ist es genau das Gegenteil. Ich denke es kommt immer auf die Dicke der Haare an. Ich habe normal dickes Haar und meine Schwester hat sehr dicke Haare.
Stylingprodukte: Ich vermeide Stylingprodukte so gut wie es geht, denn ich merke jedes Mal nach dem Benutzen von Haarspray etc., dass meine Haare schneller kaputt gehen, als wie wenn ich sie weggelassen hätte.
Hitze: Ich föhne meine Haare so gut wie nie und glätte oder locke sie auch nicht. Wenn ich das mal tue, dann kriege ich sofort auf der Haaroberfläche so kleine Kräuseln.
Waschen:Es ist nicht gesund, wenn man die Haare jeden Tag wäscht. Ich wasche meine Haare deswegen 2-3x in der Woche. Irgendwann gewöhnen sich die Haare daran und fetten auch nicht mehr so schnell nach. Außerdem sind Kuren sehr wichtig. Ich lasse manchmal Haar-,Oliven-, oder Kokosöl über Nacht in den Haaren einwirken.
Friseur:Es ist wichtig regelmäßig zum Friseur zu gehen. Das ist bei jedem unterschiedlich. Ich spreche darüber immer mit meiner Friseurin.
Farbe:Ich würde empfehlen die Haare nicht zu färben. Ich habe noch Restfarbe in meinen Haaren und man sieht so einen großen Unterschied. An den gefärbten Stellen sind die Haare auch nach einem Jahr noch viel mehr gesplisst, als die, die keine Farbe haben. Außerdem sind dort die Haare nach dem Waschen an der Haaroberfläche gekringelt und nicht glatt, wie bei den restlichen Haaren ohne Farbe. Desweiteren sind die Spitzen, auch direkt nach dem Schneiden dort viel rauer und die ganzen Haare sind trockener.


Ich hoffe, ich konnte helfen! :)

BBarbie93
20.01.2014, 17:42
Ich kann jetzt nicht behaupten, dass ich Haare bis zum Po habe aber ich habe es irgendwie geschafft meine dauergeschädigten Haare jetzt schön gesund zu halten.

Ich blondiere meine natürlich mittel- bis dunkelblonden Haare seit 6 Jahren.
In der typischen perfektionistischen Teeniezeit habe ich fast täglich geglättet usw.

Natürlich mussten sich die Haare für die Qual irgendwann entsprechend "bedanken", brachen ab, splissten etc.

Nachdem ich mich dann einmal überwunden habe zu einer guten Freundin zu gehen, die gerade ihr erstes Friseur-Lehrjahr hinter sich hatte und von der ich wusste, dass sie weiß, was ich will, ging es steil bergauf.

Ich glätte mittlerweile garnicht mehr, weil meine Haare auch nach einer ordentlichen Föhnung (gibts das Wort?) glatt genug waren.
Nachgeholfen habe ich mit diversen Pflegeprodukten (u.a. pure Silikonbomben), was mir und meinem Schopf aber garnicht schadet. Im Gegenteil.

Ich könnte jetzt dazu raten, die Haare garnicht mit Hitze zu behandeln. Nie zu glätten/locken oder zu föhnen. Aber wir wissen alle, dass wir das auf Dauer alle nicht durchhalten :P
Aber zumindest kann man es deutlich einschränken und wenn man mit Pflege ein bisschen experimentiert, findet jeder die Art Shampoo, die für das eigene Haar am geeignetsten ist.

Ich habe heute deutlich längere Haare als zuvor und ich bin nicht besonders lieb zu ihnen (Blondieren, Föhnen,....).
Es geht also auch ohne gravierende kosmetische Verzichte!

LiaLane
31.01.2014, 12:52
Das mag jetzt etwas heftig klingen. aber wenn die Spitzen / längen sehr kaputt sind, ist es auf jedenfall das beste alles was kaputt ist einmal abzuschneiden. Dann hat es die möglichkeit gesund und gepflegt nachzuwachsen. Haarkuren etc. helfen dann auch dabei das das haar gesund oder gesünder bleibt. Habe das auch schon hinter mir 13 cm haare ab :( Das war echt schlimm aber notwendig. Inzwischen sind sie wieder lang und gesund.
Okay ein wenig Spliss habe ich natürlich auch. Aber seit ich meine Pflegeprodukte benutze habe ich definitiv weniger spliss. ich benutze eine haarkur ca 1-2 Mal die woche, Haarserum jedes mal nach dem haare waschen in die spitzen, und Sprühkur jedesmal vor dem kämmen und an manchen abenden gebe ich ein bisschen was von Lush Shine so bright in meine spitzen. Was ich auch noch ausprobieren möchte ist cocosöl das soll ja auch sehr gut sein :) Ob du pflegeprodukte mit oder ohne silikone nehmen möchtest musst du für dich selbst herausfinden.
Und ganz wichtig. Regelmäßig spitzen schneiden! Bei mir ist das ca alle 4 Monate. Achte infach auf deine Haare, und mache dann einen Termin. Und regelmäßig einen Zopf tragen hindert die Haare am verknoten und kaputt gehen.

StrangeDoll
02.02.2014, 13:10
Ich hab mich immer seeehr davor gedrückt,.. ich weiß nicht, irgendwie haben die Frisöre nie meine "Wünsche" berücksichtigt und ich fand meine Haare nach Frisörbesuchen immer zum Heulen. .. Nun ist es ja nunmal so, dass es sich kaum verhindern lässt, dass die Spitzen splissen, also ab zum Frisör.. ich habe mir angewöhnt immer sehr bestimmt meine Wünsche mitzuteilen; Ich will nur die Spitzen geschnitten bekommen, maximal 1 cm. Und am Rest der Frisur wird nichts verändert.. Ich benutze das Haaröl von Garnier für die Spitzen und gedenke bald noch ein Spitzenfluid zu benutzen. Außerdem funktioniert bei mir die Haarmilch von Balea sehr gut,.. aber gegen kaputte Spitzen hilft kein Wundermittel,.. die müssen ab. Allerdings kann man eben danach vorbeugen.

rainbow_unicorn
02.02.2014, 16:52
Auf KEINEN fall einen zopf beim schlafen denn dadurch bleiben zwar die spitzen ganz, aber die haare brechen dann schon ganz weit oben ab :( Am besten keine hitze :föhnen: ,keine silikone,und viiiel geduld. Achja und haare regelmäßig schneiden!! :thumbup:

Channi
02.02.2014, 17:25
Hey,

ich kann dir Jojobaöl empfehlen! einfach in die Spitzen geben und über Nacht einwirken lassen! ;-)

Guapisima
15.02.2014, 19:04
Hallo alle zusammen :)

Hat jemand von euch ein Wundermittel für trockene/splissige Spitzen??

BBarbie93
19.02.2014, 13:11
Ich benutze immer das Balea Haaröl, wenn ich das Gefühl habe, dass meine Längen und Spitzen ein bisschen trocken und aufgebuscht aussehen.
Das ist super, weil es sich sehr einfach und sparsam dosieren lässt. Normal bin ich nämlich ein absoluter Noob bei diesen Haarölpumpspendern, weil ich immer zu viel rauskrieg. Bei dem Haaröl von Balea hab ich das Problem aber nicht ^^

Aber wenn du wirklich Spliss in den Spitzen hast, hilf auch die beste Pflege nicht. Das kann man nicht mehr zukleben oder so :D
Die Spitzen müssen ab!

starfruit
19.02.2014, 14:14
Kaputte Spitzen? Letztendlich hilft eh nur abschneiden, man kann die Spitzen zwar durch Öle und Aufbaukuren pflegen, aber richtig gesund werden sie nur wenn sie abkommen. :D

HelloYve
20.02.2014, 13:53
Regelmäßige Frisörbesuche sind ein Muss, außerdem gibt es von verschiedenen Firmen Spitzenfluids die man benutzen kann...Außerdem sind Dutts, nicht Förderlich für die Spitzen und auf die Haarlänge kommst auch an (wenn die Spitzen direkt auf den Schultern aufliegen)

Dia
22.02.2014, 09:11
Huhu,

was ich empfehlen kann ist das Kokosöl von Logona bzw. ein Haaröl. Kommt darauf an wie deine Haare reagieren.
Ich benutzte das Kokosöl und bei mir war es so, dass ich schöne lange Haare hatte und mir dann ein Bob schneiden ließ :)
Von dem Zeitpunkt an, hatte ich kaputte Spitzen und Haarbruch.

Ich lasse meine Haare nun wachsen und geh so oft wie möglich zum Friseur um die kaputten Spitzen wegschneiden zu lassen.
Ich benutzte nie Schaumfestiger oder ähnliches und kein Glätteisen etc.
Auch verwende ich nur Naturkosmetik-Shampoos! Und benutze das Logona Kokosöl abends.

Es bringt auf jeden Fall was! Ich konnte schon deutliche Verbesserungen erkennen - auch wenn es wirklich seine Zeit braucht.
Du solltest auch aufpassen, dass du dir nicht allzu oft die Haare wäscht.

Liebe Grüße

melchris
22.02.2014, 12:23
Du kannst die Spitzen regelmäßig mit ein wenig Öl oder ölhaltigen Produkten einreiben. Haarwachs anstelle Gel oder Spray.
Nicht zu häufig und zu heiss föhnen (besser an der Luft trocknen lassen).
Eine regelmässige Kuranwendung hat ebenfalls positive Wirkung (Garnier Olive Zitrone Haarkur ist zu empfehlen!)

Dalane
22.02.2014, 20:13
Zum Thema Haarbürste würde ich dir raten, finger weg zulassen von Plastikzeug. Ich benutze eine reine Naturborsten Bürste vom DM, bekommst du aber überall. Anfangs ist es ungwohnt da man das gefühl hast die Haare werden garnicht gebürstet, aber das werden sie und das Haarfett, das ja eig gesund ist wird vom Ansatz in die Spitzen gezogen (keine Panik die Haare sehen im normalfall dann nicht fettig aus, außer du hast schon einen extrem fettigen Ansatz) und wie dir andere schon Empfohlen haben nicht zu oft Bürsten, ich bürste man haare Morgens und Abends evtl nach bedarf auch nochmal am Mittag.

Achja und die Naturborsten lösen knoten ect auf sanftere weise als es so eine normale Bürste es tut!

linaa_xoxo
24.02.2014, 14:24
Wie wärs mit dem spitzenöl von balea? :)

TsukiShinitagari
25.02.2014, 20:39
Keine Hitze,und wenn es echt sein MUSS...Hitzeschutz. Aber wenn die Haare nicht in jede Richtung abstehen,braucht man kein Glätteisen. Und nach dem Waschen lufttrocknen lassen :3!

Dann erstmal etwas die kaputten Spitzen wegschneiden(ich mach das mit ner ebelin Frisörschere immer selber) und evtl. eine Art "Stufenschnitt" reinbringen,wenn sie echt zu kaputt sind.

Haarfluid oder Haaröl in die Spitzen geben(Ich nehm immer das Haaröl von Alverde,ein Bisschen auf den Fingern verreiben und in die Spitzen schmieren)

Allgemein eine Olivenöl-Haarkur. Also einfach vor der Wäsche Olivenöl beliebig lange einwirken lassen und danach gut auswaschen.

Und auf Färben verzichten :) lieber tönen,wenn es geht auch mit Direction,Manci Panic,etc,eben die,die garnicht schaden-sofern mans nicht mit unbehandelten Haaren aushält

Ansonsten Haare zusammenbinden und gucken,dass die Spitzen nicht auf die Schultern fallen bzw daran rumreiben und beim Schlafen immer einen Pferdeschwanz(oder Dutt,oder Zopf,was halt grad geht) tragen,damit sich die Reibung mit dem Kissen verringert.

Und joa :D Wär so mein Wissen zur allgemeinen Hilfe für gesunde Haare

Alexandrada
04.03.2014, 17:03
Ich kann dir sehr das Repair Shampoo und die passende Spülung von Balea empfehlen, beides in so Braunen Flaschen. Es ist ohne Silikone und tut auch dass was es verspricht, nämlich die Haare vor Spliss schützen. Bei mir hat es super geholfen! Aber auch die Beautiful Long Serie von Balea, in rosanen Flaschen und ebenfalls ohne Silikone, ist sehr gut! Es enthält Keratin, was bekanntlich sehr gut für die Haare ist.

VFrances
04.03.2014, 21:38
von Balea gibt es ein extra Serum für die Spitzen von der Repair-Serie ,in dieser brozefarbenen Tube. Das Serum finde ich genial, seit ich es regelmäßig verwende habe ich viel weniger Spliss in den Spitzen. Was natürlich auch hilft ist regelmäßiges Spitzen schneiden, mache ich aber auch nicht so vorbildlich ;-)
http://www.dm.de/de_homepage/balea_home/balea_produkte/balea_produkte_haarpflege/balea_produkte_haarpflege_spezialpflege/6890/balea_repair_antispliss_serum.html