PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Föhn mit Diffusor?



FemmeDeCirque
16.04.2011, 13:21
hallo ihr,
ich hab seit gestern einen neuen föhn und zwar einen mit diffusoraufsatz. hab aber leider keine ahnung, wie man den benutzt. hab im internet mal ein bisschen gesucht, da heißt es, wenn man von natur aus locken bzw gewellte haare hat, macht er schöne locken. soll ich ihn dann überhaupt verwenden bei meinen glatten haaren? bringt das was? macht das volumen? hat jemand von euch erfahrung damit & wie soll ich ihn benutzen? ich bin relativ ahnungslos im moment. :D

FemmeDeCirque
17.04.2011, 09:23
..hat etwa keiner von euch so ein teil der mir das kurz mal erklären könnte? (: ich bin echt hilflos hier!

issi
26.04.2011, 12:59
hallo FemmeDeCirque,
ich hab auch so einen föhn mit diffusoraufsatz... hoffe, ich kann dir ein wenig weiterhelfen...
also da du ja schreibst, dass du glatte haare hast, hilft bei dir nur ausprobieren. meine schwester hat auch glatte haare, aber mit dem diffusor kriegt sie wunderbare beachige wellen hin. außerdem kann man so auf unkomplizierte weise tatsächlich ein wenig mehr volumen schaffen.
Zur Anwendungsweise: man setzt den aufsatz auf den föhn und setzt diesen mit den nüpseln sozusagen direkt auf die kopfhaut... dann am besten auf niedrigster hitzestufe (da der abstand vom föhn zur kopfhaut so gering ist) die haare trocken föhnen. dabei den aufsatz wie massierend immer in kreisenden bewegungen über den kopf bewegen. wenn man sich kopfüber vorbeugt, wird der effekt teilweise noch natürlicher, jedenfalls mache ich das alles so, das ist halt keine wissenschaft, sondern man muss ein bisschen rumprobieren, wie es am besten bei den eigenen haaren funktioniert...
achso, fast vergessen: man kann vor dem föhnen noch schaumfestiger ins haar kneten, dass gibt mehr standfestigkeit...

für eine bildliche anleitung empfehle ich dir, einfach mal "diffusor locken" bei youtube einzugeben, dann hast du wahrscheinlich eine bessere vorstellung :)

http://www.youtube.com/watch?v=c8DVBjW3yg0

no_brain
26.04.2011, 13:46
ja. genauso, wie issi das erklärt hat funktioniert's bei mir auch immer super.
wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, will man das gar nicht mehr missen müssen.
der gehört bei mir mittlerweile sogar zum standard reise- und segelgepäck (so normal wie schwimmweste oder zahnbürste).
mit der zeit und einigem ausprobieren, solltest du da ein gefühl für kriegen.
es lohnt sich auf jeden fall.

starling
26.04.2011, 16:40
wieso verlinkst du auf eine seite für bootszubehör? *kopschüttel*
absolut sinnlos....

xXLauraXx
26.04.2011, 21:05
Also ich bekomme mit dem Diffusor auch Volumen und schöne Wellen.
Allerdings nutze ich den nur um den Ansatz bzw alles was sich in der Nähe meines Kopfs befindet zu föhnen.
Für die Lägen nehme ich den Diffusor ab, sonst verknoten meine Haare.

Klaxa
26.04.2011, 23:33
Ich weiß ja nicht was ich falsch mache, aber bei mir tut diese prozedur nur weh und führt zu nichts... findet ihr den harten Diffusoraufsatz auf der Kopfhaut nicht unangenehm?

ich habe übrigens auch glattes haar

Klaxa
26.04.2011, 23:34
dafür wissen wir jetzt wo sie ihre schwimmweste kauft :D

xXLauraXx
27.04.2011, 00:40
Ich weiß ja nicht was ich falsch mache, aber bei mir tut diese prozedur nur weh und führt zu nichts... findet ihr den harten Diffusoraufsatz auf der Kopfhaut nicht unangenehm?

ich habe übrigens auch glattes haar

Du sollst ja nicht auf dem Kopf drücken, sondern nur sanft drüberstreichen, quasi massieren.
Und falls es in den Haare ziept solltest du sie vorher durchbürsten/kämmen (auch wenn das im nassen zustand nicht so gut ist für die haare, aber föhnen ist ja auch nicht gut ^^) und den Diffusor nicht eindrehen sondern nur kreisende Bewegungn machen.

oooliesaooo
26.05.2011, 10:21
Bei mir deuert es immer eine gefühlte Ewigkeit bis meine Haare beim Fönen mit einen Diffusor trocken werden, desswegen benutze ich ihn recht selten.
Leider ist es nun mal sehr wichtig, dass man die Haare dabei richtig trocken föhnt. :föhnen:

pinker-bell
26.05.2011, 10:42
Hey, also Haare antrocknen (ganz wichtig nicht nass mit dem Aufsatz ran),
dann Lockenschaum oder Studio Lockengel in die Längen,
dann nimmst du dir einige Strähnen und lässt sie (die Spitzen zuerst) in die Aufsatzschale!

Unbedingt nicht zu viele nehmen,
dann am Kopf von links nach rechts drehend fixieren und wenn du den Aufsatz runter nimmst das "Knäul" nochmal mit den Händen kneten!

Strähne für Strähne und erst am Ende mit den Fingern durch das "Wirrwa"r gehen und richten! Denn die Haare müssen erkalten das sie halten können!

queenie
12.06.2011, 07:19
Also ich kann bei meinen glatten Haaren auch nichts mit einem Diffusor anfangen. Meines Wissens ist der eher für Locken gedacht. Eine Freundin von mir kann auf jeden Fall damit ihre Locken ganz toll in Form bringen.