PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haare selbst färben mit Drogerieprodukten trotz Ansatz - geht das gut ?



Guardevoir
15.07.2011, 18:03
Hallo zusammen,
habe mir vor ca. 2,5 Monaten die Haare beim Friseur ein wenig aufhellen lassen. Sah toll aus keine Frage, nur habe ich mittlerweile wieder einen dunkleren Ansatz in einem anderen Farbton bekommen. Ich wollte das ganze jetzt auf eine Farbe bringen, es soll wieder dunkler werden. Nun meine Frage,
bekomm ich das hin mit einer Coloration aus der Drogerie, ohne dass ich letzten Endes 3 verschiedene Farben oder sonstige Katastrophen auf dem Kopf habe? Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation? ^^

Rox
15.07.2011, 18:17
Als erstes:
willst du nur den Ansatz färben oder das ganze Haar?
Also ich habe mir auch schon des Öfteren die Haare gefärbt und den unschönen Ansatz habe ich eigentlich immer überfärbt. Bei mir war allerdings der Farbunterschied nicht so groß. Ich habe dunkelbraunes Haar und habe es mir meist einfach nur ein wenig dunkler oder schwarz gefärbt. Teilweise auch rotstichig. Das ging alles ganz gut.
Das einzige Problem ist nur immer das selber Färben, vielleicht hast du da ja ein zweites helfendes Paar Hände (:
Wenn du allerdings deine Haar wirklich sehr verändert hast, kann es schon sein, dass da ein anderer Farbton am Ansatz ist. So gut kenne ich mich da auch nicht aus. Allerdings machen die das beim Friseur ja auch nicht anders...

queenie
15.07.2011, 18:35
Ich hab mir jahrelang meinen Ansatz selbst gefärbt (von aschblond zu mittelblond). War eigentlich auch immer OK, aber irgendwann hab ich dann festgestellt, dass mir nach dem Färben vermehrt Haare ausfallen und man doch einen Unterschied zwischen Ansatz und 'Resthaar' sieht... Seitdem lass ich mir alle 3 Monate Strähnchen beim Friseur machen. Das ist viel schonender und man sieht auch den Kontrast nicht zu stark, sieht sehr natürlich aus! Vielleicht wär das ja auch ne Lösung für dich?
(Sollte aber noch hinzufügen, dass mich das Ganze jedes mal mindestens €50 kostet, die billigste Lösung ist es also nicht...)

Guardevoir
15.07.2011, 18:53
Also es geht darum die gesamten Haare dunkler zu färben. Der Logik nach müsste der Ansatz ja dann immer noch dunkler sei, deswegen werde ich wahrscheinlich einen Ton wählen müssen, der meinen beiden Farben, die ich im Moment auf dem Kopf habe, ähnlich ist..

starling
15.07.2011, 19:17
Generell wird das nicht so einfach funktionieren. Wenn man auf Leinwand malt, sieht ne Farbe auf nem hellen Untergrund ja auch anders aus als auf nem dunklen.
Wenn du´s 100% perfekt haben willst, dann geh zum Friseur. Wir lernen sowas nämlich;)
Es gibt mit Sicherheit auch die Möglichkeit es bei nem billig-Friseur machen zu lassen oder du fragst was es kostet wenn es der Azubi macht....das ist manchmal billiger.
Im Endeffekt hast du keinen Stress, das Ergebnis wird besser und falls was daneben geht, hast du direkt jemanden der´s korrigieren kann, denn du bist ja nicht selbst Schuld.

Lisaaa
25.08.2011, 20:43
Ich färbe meine Haare immer selbst, aber ich habe auch schwarze Haare :D
Bei blonden Haaren wäre ich vorsichtig weil genau so wie der Friseur bekommt man es selten hin :)

PriscillaP
27.08.2011, 12:24
Ich färbe und töne mir seit Jahren die Haare und mache es meistens selbst. Ich färbe meistens dunkler als mein Naturhaarton ist und habe keine Probleme mit dem Ansatz. Manchmal sieht man es ein wenig bei genauem hingucken, das ist jedoch nicht dramatisch.

Da die Ergebnisse beim Friseur diesbezüglich bei mir auch nie besser waren, mache ich es nun weiterhin meist alleine. Ich würds einfach mal ausprobieren wie es wird und wie zufrieden du damit bist.

Chaotiic
28.08.2011, 13:08
Ich färbe mir meine Haare immer selbst und solang deine Naturhaarfarbe nicht blond ist denk ich gibts da keine Probleme aber von blond auf zB schwarz oder andersrum kann es sehr seltsame Ergebnisse geben ( habs bei ner Freundin von mir gesehen) aber von zB hellbraun auf dunkelbraun gibts eigentlich keine Probleme lg

chocolatecosmetics
28.08.2011, 13:53
färbe meine Haare seit jahren... also ist wirklich kein Problem..finde es sogar schöner wenn die Haare nicht so einen einheitsbrei haben und mal dunkler und heller werden.
Aber jedes 2. oder 3. mal solltest du die übrigen Haare mitfärben 10 - 15 min


hast du Zeit dann schau vorbei =) ..würde mich freuen

http://chocolatecosmetics.blogspot.com/

Sevgilim1612
31.08.2011, 10:57
Ich habe mir bisher nur 2 mal die Haare beim Friseur färben (einmal bei nem günstigeren und einmal bei nem ziemlich teuren).
Und beides hätte ich sicher auch so hinbekommen.

Ich habe früher viel gefärbt. Mal schwarz,mal mahagoni,mal schokobraun etc.
Seit meine Friseurin aber sagte,ich habe gescheckte Haare mit allen möglichen Farben drin,färbe ich nur noch in der selben Farbe.
(Dunkles Rotbraun von PerfectMousse)
Anfangs war der Ansatz heller als die Spitzen,aber das hat mir sogar zimelich gut gefallen.
Jetzt habe ich schon 2 mal nachgefärbt und mittlerweile sieht man keinen unterschied mehr zu dem Rest des Haares.
Ich lasse es gar nicht erst lang rauswachsen und kann somit einen krassen Unterschied vermeiden

aleksandra
03.09.2011, 17:22
Also ich bin durch mit selbst Haare färben und überhaupt färben. Ich habe eigentlich so Straßenköterblondes Haar, was der Ausdruck eigentlich sagen soll, dass es nicht die "IN" Farbe ist...

Naja jedenfalls hatte ich schon alles durch, blond, rötlich, braun, schwarz, Strähnchen und dann immer wieder dunkel und Strähnchen im Wechsel, wenn der Ansatz zu heftig wurde.
Ende der Geschichte. Sehr kaputte Haare. Da es irgendwann mal ins Geld ging, dacht ich mir auch, dann probier ich den Ansatz selbst mit Drogeriefarbe zu beseitigen . Es war immer ein Teufelskreis. Ich war unzufrieden ... also wieder zum Frisör.. bis der Ansatz wieder kam..
Beim letzten Mal hab ich echt das Heulen bekommen. Meine Haare sahen einfach nur noch Strohig aus und total Tot.

Also bin ich zum letzten Mal zum Frisör und zwar zu einem ganz anderen. Der war auch sehr ehrlich mit mir. Er meinte, wenn er mir die Haare jetzt wieder färbt, dann geht das immer so weiter und dass meine Haare schon tot sind und keine Farbe mehr richtig aufnehmen. Wenn ich so weiter gemacht hätte, hätte ich bald keine mehr auf dem Kopf (sehr überspitzt gesagt, aber wahr) weil die immer mehr abgebrochen und ausgefallen sind...

Ich hatte früher so schöne lange Haare und dann hab ich die so zugerichtet. Echt traurig. Ich hab die jetzt vor nem Halben Jahr radikal abgeschnitten, was mich echt zum heulen brachte, aber es ging nicht mehr anders. Ich lasse meine Naturhaarfarbe jetzt einfach wachsen. Ich sche*ß auf "In oder Out" Farbe. Denn mal ehrlich, solange die Haare gesund aussehen, ist es doch alle mal besser, als gefärbte strohige Haare.

Ich bin seit über nem Halben Jahr "clean" was das Färben anbetrifft und habe es auch in Zukunft erst mal nicht vor.

Wie ist denn deine Haarstruktur?
Also ich habe dünnes Haar und da ist das alles ja noch viel schlimmer als bei dickem Haar.

LG und überleg es dir gut ^^

Aileenchenx3
05.09.2011, 14:02
Damals habe ich mir meine Haare selbst aufgehellt und musste mir dementsprechend auch alle 2-3 Wochen
meinen Ansatz nachfärben ! :/ Ich muss gestehen , dass das einfach nur Müll ist wenn man sich die Haare
selbst aufhellt , weil man die Haare dadurch sehr strapaziert und meistens nicht alle Haare erwischt.
D.h , es bleiben dunkle Stellen zurück und das sieht ehrlich gesagt ganz schön schei**e aus :D
Aber wenn man helle Haare hat und sich die Haare dunkel färbt klappt das ohne Probleme.

Wenn ihr euch die Haare aufhellen wollt dann geht zum FRISEUR !

Shewane
21.09.2011, 20:37
Drogerieprodukte sind nie so gut, wie gute (!!! also bitte nicht beim Billig-Friseur!!!) Friseurhaarfarben.

ich habe meine Haare auch lange selbst gefärbt. dazu muss ich sagen, dass ich schon sehr früh graue Haare bekommen habe (mit 12 hatte ich die ersten). dh also auch, dass eine Farbe richtig was leisten muss, denn es sind ja fast keine Farbpigmente mehr in meinen Haaren. Drogeriefarbe und Billig-Friseur-Farbe hat immer dazuz geführt, dass die Haare eher durchscheinend waren und eher stumpf wurde.

seit einiger Zeit habe ich einen guten Friseur gefunden, der (fast) Naturhaarfarben verwendet (ein Teil Chemie muss einfach sein, sonst klappt es nicht). und endlich habe ich eine schöne Farbe, die vor allem richtig deckt und genau in der richtigen Mischung angesetzt wird.

Das kann aber eben nur ein guter Friseur. das, was Billig-Friseure anbieten, kann man noch billiger auch zu Hause erreichen.

xJohanna
27.09.2011, 18:01
Probiers doch mal mit Tönungen, da gibts auch welche in blond z. b. von Movida oder loreal casting creme gloss, die halten 8 wochen und waschen sich nicht ganz raus, dann ist der unterschied zwischen ansatz und längen jedoch nicht so groß.

beautyliebhaberin
18.01.2012, 16:34
müsste schon funktionieren, schau halt, dass die Farbe deiner jetzigen entspricht.
Im Notfall rettet der Friseur :)

SayuriSalvatore
18.01.2012, 16:43
Hallo!
ich färbe ,eine haare auch selber und das war bis jetzt immer genauso wie beim friseur. Ich hab blonde haare und färbe sie mir immer ungefähr zwei shades lighter. das hat immer gut geklappt. ich denke, du solltest keine probleme haben, da du dunkler färben willst, nicht von dunkel auf hell.
Sayuri

Margery
18.01.2012, 22:52
Ich färbe mir seit 6 Jahren meine Haare immer in der gleichen Farbe- und die Ansätze mach ich dementsprechend immer selber. Nach ein paar Malen hat man den Dreh einfach raus. Alternierend fange ich entweder mit den Haaren am Hinterkopf oder mit den Haaren vor den Ohren an- dadurch werden eventuelle Unregelmäßigkeiten, die eventuell durch die unterschiedliche Einwirkungszeiten entstehen könnten immer ausgeglichen. Nach und nach verteile ich die Farbe immer in die Längen, damit die Farbe schön angeglichen wird.

Ich selber würde nicht mehr zum Färben zum Friseur gehen- es sei denn ich wollte doch mal zu meiner NHF zurück...

Honigmelone
24.01.2012, 10:36
Hallo!
ich färbe ,eine haare auch selber und das war bis jetzt immer genauso wie beim friseur. Ich hab blonde haare und färbe sie mir immer ungefähr zwei shades lighter. das hat immer gut geklappt. ich denke, du solltest keine probleme haben, da du dunkler färben willst, nicht von dunkel auf hell.
Sayuri

Ich habe mir auch schon mehrmals die Haare Zuhause gefärbt. Und ich kann nur zustimmen, wenn man die Haare dunkler färbt, ist das eigentlich kein Problem.. Am besten immer an die Packungsanleitung halten :clapgirl:

Guardevoir
24.01.2012, 10:49
@aleksandra Also meine Haarstruktur ist eher dünn, habe aber sehr viele und gesunde Haare, sie sind nicht trocken, habe lediglich ein paar Probleme mit schnellfettendem Ansatz.

Ich denke ich habe meine Lösung gefunden, Henna: Es pflegt die Haare und da es nicht so 100% gleichmäßig deckt wie Chemiefarbe, kommt der Ansatz auch nicht so stark hervor. Ich kann es euch echt empfehlen, es ist zwar eine Sauerei, die meiner Meinung nach echt stinkt :P, aber eure Haare werden es euch danken.

Kleene_30
24.01.2012, 16:48
Ich habe auch mal selbst gefärbt/getönt und das vorn immer sowas von gut aus,aber wehe,ich hab mich dann von hinten im Spiegel betrachtet...Oh je!:naegel kauen:

Das letzte Mal ,also vor 3 Jahren oder so,da hat meine Schwester mir geholfen,das war ok,aber ich hab mir das Blond jetzt rauswachsen lassen,komplett!

Ich hatte als letzte Färbung schwarz drin!!^^

Hat nur unnötig meine Haare kaputt gemacht,jetzt gehe ich alle 6 Monate zum Friseur,komplett-Neuschnitt,das wars!

starling
28.01.2012, 09:18
Ich benutze mittlerweile nur noch Schaumtönungen (8-10 Haarwäschen haltbar), meist von Accent (weil Tierversuchsfrei). Da ich einen Rotton trage muss ich sowieso spätestens alle 3 Wochen auffrischen und das passt sehr gut mit der Anzahl meiner Haarwäschen. Ich hab einfach keine Lust mehr auf oxidatives Zeug.

meermaid
28.01.2012, 20:25
Hallöchen,

Ich möchte jetzt auch mal wieder meine Haare färben,mich aber noch nicht getraut,weil ich Blond bin,und ich hätte gern Braun..
Nun ist meine Frage,ob es überhaupt geht?

Ich habe als Blondton Blond: Diadem Schwarzopf Saharablond

Hätte gern Braunton Diadem Schwarzkopf Hellbraun...

Geht das ?
:spruce up:

Margery
28.01.2012, 20:54
Das Blond hab ich auch :) Mit Braun über blondierte Haare zu färben, würd ich vielleicht beim Friseur machen lassen. Meine Cousine hat es selber versucht und hatte dann zum Teil ein hübsches TÜRKIS nach 2 Haarwäschen...

starling
28.01.2012, 21:31
Stimme Margery zu. Das kann böse in die Hose gehen...

Margery
28.01.2012, 21:35
Naja- in der Karnevalszeit könnte man ja auch behaupten, dass es Absicht wäre :)

Netzwerk
09.05.2012, 08:38
Das einzige, was sein könnte, das deine haare die farbe nicht annehmen. das hab ich schonmal gehabt, ich färbe seid knapp 6 jahren. hab auch schonmal grünliches haar gehabt, aber dann mach ich einfach nach 2 wochen ne andere farbe rein.

Bei blond würde ich immer drauf achten, ob noch Pigmente drinne sind. heißt, grün, rot etc. das könnte ein problem werden. zb das toffifee blond. da werden die haare bei blondierten haar eher grün(erfahrung gemacht) bei rot könnten die haare entweder feuerrot/orange werden. und bei schwarz, könnte ein blaustich oder ähnliches auftretten.

Margery
09.05.2012, 10:12
Inzwischen habe ich es selber auch gewagt und habe einen rotstichigen Haselnusston zum Überfärben meiner blondierten Haare genutzt. Einen Grünstich konnte ich nicht entdecken, da der durch das leichte Rot glaub ich auch nicht durchkommen kann...

Was mir allerdings negativ auffällt ist, dass siche die Farbe wirklich schnell auswäscht (Offiziell sind es 24 Haarwäschen, aber nach 7-8 sieht es schon nicht mehr optimal aus). Da ich das ständige Färben aber eh gewohnt bin stört es mich bisher nicht besonders... Und so kann ich langsam zu meiner NHF zurückkehren, ohne dass der Ansatz zu sehr auffällt.

Netzwerk
11.05.2012, 06:56
Hab mir vor 3 wochen rot rein gemacht, von brillance glaube die ist neu. ca 8 €. Nach 2 wochen ist der außer der ansatz wieder alles braun gewesen >.<' Hatte davor immer andere benutzt aber die gibts nicht mehr :(

annapa
17.05.2012, 16:57
ich färbe seit ungefähr einem jahr regelmäßig mit schwarzkopf perfect mousse, in perlblond. auch ansatzfärben klappt damit super! allerdings muss ich sagen, ich hab auch von natur aus blonde haare, aber so ein blödes aschblond. da konnte zumindest mit der farbe ja eigentlich nichts schief gehen ;) aber anwendung ist spitze und auch haare und kopfhaut machen keine probleme :)