PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weit geöffnete Poren. Was tun?



MJena
10.09.2011, 11:11
Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Monaten das Problem, dass ich neben der Nase sehr weit geöffnete Poren habe. Ich habe eine Zeit lang versucht ein Serum zu benutzen, welches das besagte Problem beseitigen sollte. Aber da hat sich nichts getan.
Habt ihr vielleicht gute Ratschläge, wie man dagegen ankämpfen kann. Das stört mich wirklich sehr. Danke

LG

LuisaSophia
10.09.2011, 11:25
Ich würde erstmal überlegen warum du plötzlich größere Poren bekommen hast. Das könnte z.B. an veränderten Essgewohnheiten liegen, wenn du z.B. sehr viel trinkst erweitern sich die Poren. Die Poren können sich aber auch durch das feuchtwarme Wetter vergrößert haben. Wahrscheinlich haben Tabak- und Alkoholkonsum auch etwas damit zu tun.
Du solltest überlegen was sich bei den oben genannten Faktoren bei dir verändert hat, als sich deine Poren vergrößert haben. Wenn dir absolut nichts einfällt und du alles so benutzt hast wie immer könntest du noch zum Hautarzt gehen, der hat sicherlich einen Tipp für dich.

xJohanna
11.09.2011, 14:01
Zusätzlich zu LuisaSophia's Tipp würde ich nicht radikal Produkte für unreine Haut benutzen, die trocknen nur aus, meist hilft es einfach eine PH-neutrale Creme zu benutzen, z. B. dei Sebamed Creme mit Vitamin E, die würde ich dann erstmal bis zum Ende aufbrauchen, dann müsste sich die Haut wieder ausgeglichen haben.

Kleinesx3
11.09.2011, 16:53
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Vichy - Normaderm Serie gemacht. Es gibt davon eine Creme speziell zur Porenverfeinerung, die kannst du dir ja mal anschauen! :)

redcarpet
12.09.2011, 17:57
Ich hab das Problem auch! Ich hab ziemlich weit geöffnete Poren auf meiner Nasenspitze ;) und ich krieg sie nicht weg :( ich hab schon alles probiert: Clearup Strips, Mandelkleie, Vichy porenverfeinerndes Serum ... ich hoffe mittlerweile das sie einfach iwann weggehen von alllein :D was ein bisschen hilft ist ein dampfbad mit kamille und danach eine AOK Mandelkleie Maske...

MJena
12.09.2011, 21:02
Erstmal danke für die Anredungen. Den letzen Tip mit dem Dampfbad werde ich mal beherzigen.

@LuisaSophia: Wie kommst du drauf dass sich die Poren vergrößern, wenn man viel trinkt? Ich habe genau das Gegenteil gehört, u.a. auch von Hautärzten. Wasser gilt sowieso als ein sehr gutes Heilmittel. Bei 2 Liter pro Tag soll sich das Hautbild sogar verbessern, wenn man es lang genug macht.

Hat denn sonst noch jemand das gleiche Problem gehabt wie ich und hat eine Lösung dafür gefunden?

lambkin
12.09.2011, 22:19
Gesichtswasser spielt bei den Poren ne größere Rolle als man meint. Welche verwendest du?
Ansonsten mal Gesichtsmasken verwenden, das mach ich immer wenn mir meine mal zuwinken ;) Entweder ne Totes-Meer Maske oder extra porenverfeinernde, da gibts einige von Balea

MJena
13.09.2011, 15:48
@lambkin:

ich habe das grüne Gesichtswasser von Balea benutzt. Da stand auch extra, dass es die Poren verfeinert usw. Nur leider hatte ich den Eindruck dass es genau das Gegenteil bewirkte. Jetzt habe ich das blaue für normale und Mischhaut.

Welches würdest du denn empfehlen? =)

lambkin
17.09.2011, 14:29
Kann dir jetzt spontan das von AOK porenverfeinerndes Gesichtswasser empfehlen.
Ist auch bei meiner sensiblen Haut sehr gut verträglich und das Ergebnis konnte auch von einer anderen Person, ohne Nachfrage, bestätigt werden.
Ich nutze jetzt meine übrigen auf und werde dann bei diesem bleiben bzw mit der Avene Nanolotion abwechseln, mit der ich auch zufrieden bin. Je nach Bedarf verwende ich die zwei am liebsten :)

nafra2
17.09.2011, 15:47
Ich habe schon seit Jahren das Problem mit den großen Poren....heul...Ich habe schon soooo vieles ausprobiert, bis auf die ganz teuren Produkte und ich kann es nur ein wenig kontrollieren mit regelmäßigen Dampfbädern (mit Kamille und wenig Tropfen Teebaumöl), regelmäßig Masken, jeden Tag spezielles (für die Haut abgestimmt) Waschgel, Gesichtswasser, und Porenverfeinernde Cremes, weiß auch nicht mehr weiter, ganz weg gehen sie nie. Nur wenn ich nicht so viel Aufwand betreibe werden sie wieder größer. :-(

nafra2
17.09.2011, 15:51
Ich empfehle das Gesichtswasser von bebe shine control, oder das von Neutrogena, dies sind die mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Sunshine2011
06.10.2011, 12:57
Ich mache ein Mal pro Woche ein Kamillendampfbad. Das hilft ganz gut... ;)

Schmetterling
07.10.2011, 14:28
Ich teste gerade das porenverfeinernde Serum von Balea Young und bilde mir ein, das die Poren etwas feiner sind.

starling
07.10.2011, 15:18
Ich glaube ehrlich gesagt (auch aus fachlicher Sicht) nicht an solche Cremes, Seren, Lotionen und Fluids. Meiner Meinung nach kann man die Poren nur sauber halten, jedoch nichts an der Größe ändern, da das ursprüngliche Hautbild nicht immer mit dem Hautzustand konform geht.
zB kann auch eine eigentlich trockene Haut (Hautbild) in der Pubertät auch fettig sein (= temporärer Hautzustand), und sich im Erwachsenenalter dann wieder zum Ursprung zurückbilden.
Deshalb denke ich, dass Poren ein fester Part sind, die man durch äußere Pflege-Einflüsse nicht maßgeblich ändern kann.

Sunshine2011
10.10.2011, 08:31
Ich verwende jeden Tag Gesichtswasser und ein leichtes Peeling.
Ich glaube auch, dass man eigentlich nicht viel mehr machen kann, als die Poren sauberzuhalten.

L0VELY.PEACE
03.04.2012, 14:32
Ich würde dir Wasserdampfbäder empfehlen, dann können deine Poren sich nochmal weiten und dann enger zusammenziehen. Ansonsten gibt es noch die Masken für ein reineres Hautbild.

starling
03.04.2012, 17:11
Ich würde dir Wasserdampfbäder empfehlen, dann können deine Poren sich nochmal weiten und dann enger zusammenziehen.

Ich hätte gerne mal die biologische Erklärung warum das so sein soll....das ist nämlich Schmarrn.
Warmes Wasser/ Dampf "weicht" lediglich die Haut auf, so dass Kosmetikerinnen die Haut besser ausreinigen können weil sich der Talg leichter aus den Poren löst. Damit sich die Poren "zusammenziehen" muss man aber hinterher die Haut adstringieren. Von alleine passiert da nämlich mal gar nix....

BambiOnFire
04.04.2012, 18:23
Es kann sein,dass durch die Dämpfe die Poren öffnen, aber ein Dampfbad bewirkt nicht,dass sich die Poren zusammenziehen. Laut meiner Erfahrung kann ich eher bezeugen,dass nach einem Dampfbad,das Pflegeprodukt besser absorbiert wird, da die Poren sich weiten.

Sasse091
05.04.2012, 14:01
Ich glaube manchmal ist es besser mal zum Hautarzt zu gehen als ewig selbst was auszuprobieren und die Pflegeprodukte sehr oft umzustellen. Die 10 € für ne eindeutige Diagnose und nen guten Tipp oder sogar ein Rezept sollte man schon ausgeben wenn einen etwas über längere Zeit plagt und man selbst nicht mehr weiter weiß ...
vl kannst du auch eine Kosmetikerin um Rat fragen oder dort eine Gesichtsbehandlung machen lassen

Suppenhuhn
15.02.2013, 20:46
Ich bin auch auf der Suche nach einem hautbildverfeinernden "Wundermittel".
Jede Haut ist ja auch ein wenig anders und kommt mit dem einen oder anderen Produkt besser zu Recht. Ich denke dass es wichtig ist, sich an ein "pflegendes Ritual" täglich zu halten. Mit einer Waschgel o.ä. reingien, mit Gesichtswasser klären und eine passende Pflegecreme auftragen. Natürlich 2 bis 3 Mal die Woche ein Peeling ins Pflegeprogramm integrieren.
Allerdings ist das leichter gesagt als getan, und wer kennt das nicht nach einem stressigen Tag oder morgens in der Eile mal das Pflegeprogramm abzukürzen.

fwdberlin
16.02.2013, 09:45
Ich glaube ehrlich gesagt (auch aus fachlicher Sicht) nicht an solche Cremes, Seren, Lotionen und Fluids. Meiner Meinung nach kann man die Poren nur sauber halten, jedoch nichts an der Größe ändern, da das ursprüngliche Hautbild nicht immer mit dem Hautzustand konform geht.
zB kann auch eine eigentlich trockene Haut (Hautbild) in der Pubertät auch fettig sein (= temporärer Hautzustand), und sich im Erwachsenenalter dann wieder zum Ursprung zurückbilden.
Deshalb denke ich, dass Poren ein fester Part sind, die man durch äußere Pflege-Einflüsse nicht maßgeblich ändern kann.

Hallo Starling,

ich stimme Dir zu - aber ich denke, man kann mit regelmäßiger Anwendung von Salicylsäure (1% oder 2% BHA mit einem pH zwischen 3 und 3,5) dafür sorgen, dass abgestorbene Zellen in den Poren sich besser lösen, und dass auf diese Weise das Hautfett nicht in den Poren gestaut wird und besser abfließen kann. Natürlich muss man dann regelmäßig einen guten Lichtschutz verwenden - aber das sollte man ja sowieso tun.