PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wildschweinborste



wishery
16.01.2012, 21:13
Hi!
Ich habe bisher keinen Thread über die Suchfunktion gefunden und hoffe ma den gibts net schon^^
Wollte mich mal informeiren über die Wildschweinborste die die Haare ja glänzend und geschmeidig machen soll und auch das Haarwachstum fördern soll. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? und wie wendet man sie richtig an und wie oft?

sheila99
23.01.2012, 22:42
Hi,
eine Naturborstenbürste nutzt man um das Sebum im Haar zu verteilen. Keinesfalls sollte man sie täglich benutzen wenn dann nur alle paar Tage. Für feines Haar ist sie sogar schädigend.

Cookiex3
24.01.2012, 18:44
Meine Mum hat im Fernsehen mal gesehen, dass die die Haare glänzend machen. Dies wurde auch in einer Frauen-Zeitung bestätigt. Daraufhin habe ich ihr eine von Ebelin (bei Dm) gekauft.
Sie ist begeistert :) Obwohl sie sehr dünne und wenig Haare hat.
LG Cookie♥

angilicous
24.01.2012, 20:27
hab das auch gehört..
aber finde 9 euro dafür schon happig..

und stimmt es auch, dass sie die haare nicht mehr elektrisiert?

Nina15
18.03.2012, 11:44
Hi!
Ich habe seit kurzem auch so eine Naturborsten-Haarbürste! :)
Bei mir sind aber noch so Kunststoffpins drin.
Weiß jemand, ob man denn so eine jeden Tag verwenden kann, oder ob sie auch die Haare kaputt macht?

mr13
15.04.2013, 10:11
Also ich habe so eine Bürste und die Spitzen sehen dann wirklich schön aus. Wenn ich allerdings vom Haaransatz bürste, laden die Haare sich auf und fliegen...da ich aber relativ dicke Haare hab geht das schnell wieder weg :)

Mei
23.04.2013, 17:05
Huhu!

Da hier ja doch noch nicht besonders viele Beiträge sind und Unklarheit über die Wildschweinborstenbürste (WBB) herrscht, dachte ich mir, ich klinke mich mal ein ;)
Ich habe sehr lange Haare und benutze die WBB daher regelmäßig zur Pflege. Wie ja bereits erwähnt wurde, ist sie dazu gedacht, das Sebum von der Kopfhaut in die Längen zu verteilen. Dieses wirkt dann u.a. als natürlicher Schutzmantel. Daher auch Omas Spruch "Hundert Bürstenstriche täglich". Darüber hinaus kann man durch die WBB den Waschrythmus verlängern, da das Sebum nicht auf der Kopfhaut bleibt und keine fettigen Haare verursachen kann.

Die ideale WBB hat sehr feste Borsten, die aus dem ersten Schnitt stammen. Ob dies der Fall ist, erkennt man an den weiß-bräunlichen Spitzen der Borsten. Sind diese nicht vorhanden, stammen die Borsten idR aus dem zweiten oder sogar dritten Schnitt. Die Qualität der Borsten nimmt also mit dem Schnitt ab. Damit kommen wir zum Preis einer WBB:


aber finde 9 euro dafür schon happig..
Mit 9 Euro ist eine WBB alles andere als teuer, was sich allerdings auch auf die Qualität der Bürste auswirkt. Die Borsten sind meist viel zu weich (-> 2/3. Schnitt), sodass sie nicht bis an die Kopfhaut durchdringen können und somit auch nicht das Sebum von der Kopfhaut aufnehmen können. Um eine WBB auszuprobieren und ein Gefühl dafür zu bekommen, reicht für den Anfang eine 9-€-Bürste aus der Drogerie. Als wirkliche Pflege ist sie auf Dauer nicht geeignet, da sollte man schon in eine bessere Bürste investieren, sonst tut man seinen Haaren auch nichts Gutes (-> zu starke mechanische Belastung ohne positiven Effekt).
Eine gute WBB bekommt man ab ca. 30€ aufwärts (http://ecx.images-amazon.com/images/I/21efLkqQa0L.jpg). Die "Edel-Bürsten" kosten auch 100€ und mehr (http://www.culumnatura-naturkosmetik.com/products/de/27/Buerste.png)


Hi!
Ich habe seit kurzem auch so eine Naturborsten-Haarbürste! :)
Bei mir sind aber noch so Kunststoffpins drin.

Wichtig bei einer WBB ist, dass sie nicht zum Entwirren gedacht ist, sondern ausschließlich zum Pflegen. Das heißt, die Haare müssen erst mit einer Holzbürste oder einem Holzkamm entwirrt werden, bevor man sie mit der WBB bürstet. Aus diesem Grund machen WBBs mit Kunststoffpins wenig Sinn, vor allem, wenn die Pins Grate (Pressnähte) haben, denn dann sind sie eher schädlich.


Hi,
eine Naturborstenbürste nutzt man um das Sebum im Haar zu verteilen. Keinesfalls sollte man sie täglich benutzen wenn dann nur alle paar Tage. Für feines Haar ist sie sogar schädigend.
Generell kann bzw. sollte man eine WBB täglich benutzen, um das Sebum, das die Kopfhaut ja täglich produziert, immer in die Längen verteilen zu können. Dies kann aber, wie du schon sagst, auch vom Haartyp abhängen. Bei dünnerem Haar muss man ohnehin vorsichtig mit der WBB umgehen, für zu feines Haar ist eine WBB eher weniger zu empfehlen.
Wirklich schädigend ist eine WBB jedoch nur bei falscher Handhabung (zu intensives Bürsten [...], falsche Bürste.....).

Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen :)

tinaX19
27.04.2013, 15:54
Ich finde es schon interessant, aber ich habe sehr feines Haar ...da habe ich schon angst die zu benutzen, denn ich habe sie mir erst abgewöhnt jeden Tag zu waschen.

BeByMoUzZz
25.10.2013, 12:06
Lohnt sich wirklich ich habe eine die zusätzlich noch Pneumatisch ist. Sie verteilt das Fett auf natürliche weiße! Ich würde meine nie mehr hergeben!