PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nagelhärter-Kur + Nagellack?



BBarbie93
31.01.2013, 19:10
Hallo =)

Nachdem ich mich lange umgehört hab bzgl. Nagelhärter (speziell Microcell), habe ich ein Video entdeckt, in dem ein Vergleich gemacht wird zwischen der Nagelhärter-Kur von Microcell 2000 (mit dem Nagelhärter und dem Nagelöl) und P2 als günstige Alternative, wobei P2 eindeutig besser abgeschnitten hat.

Nun möchte ich diese Kur mit den P2 Produkten (Intensive Nail Hardener & XXL Grow Power) auch durchführen.

Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, ob meine Nägel mit einer bis zwei Schichten Nagelhärter den "Gefahren des Alltags" standhalten. Der Nagelhärter hat eine sehr flüssige Nagellackkonsistenz und die Schicht, die daraus resultiert, ist ziemlich dünn.

So sieht der Ablauf dieser Kur aus:
1. Tag: Nagelhaut mit Nagelöl pflegen und schützen; erste Schicht Nagelhärter auftragen.
2. Tag: eine zweite Schicht Nagelhärter darüber geben.
3. Tag: Nagelhärter mit Nagellackentferner entfernen; Nagelöl auftragen; mit neuer Schicht Nagelhärter beginnen.
4. Tag: wie 2. Tag
usw.

Jetzt meine Frage:
Kann ich zumindest am jeweils 2. Tag über die 2. Schicht Nagelhärter meinen Topcoat geben, damit ich vielleicht ein bisschen mehr Stabilität habe und den Nagel zusätzlich vor äußeren Einflüssen schützen kann oder brauchen die Nagelhärterschichten irgendwie die Luft überm Nagel, damit sie wirken?
Es wäre sehr ärgerlich, wenn mir während der Kur die Nägel einreißen oder abbrechen, weil sie nicht genügend Stabilität von oben haben =(

Vielen Dank schonmal

Liebe Grüße

Valyris
03.02.2013, 20:59
Hey, ich denke, das sollte kein Problem sein einen Topcoat drüber zu machen, viele Nagelhärter kann man ja auch als Unterlack verwenden, da kommt dann ja auch die ein oder andere Schicht drauf.

Ich benutze momentan von P2 das Calcium Nagelhärter Gel und das eigentlich ausschließlich als Unterlack, steht auch drauf, dass man es so benutzen kann.

BBarbie93
04.02.2013, 12:37
Ja das Calcium Gel von P2 benutze ich auch als Unterlack für Farblack. Der hat meine Nägel auch schon aus ner bösen Phase gerettet. Trotzdem brauch ich halt ein bisschen mehr Stärkung.
Wobei ich sagen muss, dass meine Nägel jetzt nach 5 Tagen noch alle dran sind, trotz Strapazen :D

FrauDr.Acula
25.04.2013, 08:57
Hallo ;)

Auf jeden Fall kannst du noch eine Schicht drüber auftragen, die das ganze dann stabiler macht. Ich finde sogar mehrere Schichten helfen eigentlich fast immer bei Nagellackproblemen. Auch wenn ich z.B. will, dass mein Farblack lange hält, mache ich jeden Tag eine neue Schicht Topcoat drüber.

Allerdings weiß ich nicht inwieweit die 2. Härterschicht dann stärkend auf dein Nagelbett einwirkt oder nur als eine Art weitere stabile Klarlackschicht wirkt.(Ich glaube ja Letzteres.)

Ich würde dir auf jeden Fall noch empfehlen, jeden Tag ein bisschen Nagelöl in die Nagelhaut einzumassieren, egal ob Lack auf den Nägeln ist oder nicht. Zusätzlich zum Grow Power Serum. Da kann man eigentlich alles verwenden, also auch Olivenöl, zur besseren Feuchtigkeitsversorgung!:) Denn wenn man bei einer Kur so häufig die Nägel ablackieren muss, trocknet das zusätzlich auch aus.

So das war jetzt ganz schön abgedriftet, aber ich hoffe dir hilft meine Antwort.;)
Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass die Kur so hilft, wie du dir es wünschst.

Liebste Grüße,
Dr.Acula<3

Danny
25.04.2013, 09:15
Zu den p2 Sachen kann ich zwar nichts sagen, aber ich benutze gerade schon meine zweite Flasche MicroCell 2000. Ich habe es immer nur als Base Coat benutzt. Ohne Kur oder so. Einfach nur als Base Coat und es hat wirklich gut funktioniert. Ich denke, muss die Sachen also nicht unbedingt so benutzen, wie sie einem anraten.

Das mit dem Nagelöl kann ich dir auch nur raten! Dauert etwas, bis du dadurch Ergebnisse sehen kannst, aber es lohnt sich. muss man halt nur dauerhaft machen.

Yuriy
22.05.2013, 22:39
also preislich ist p2 mit sicherheit eine gute alternative!
was den top coat angeht, kann man damit im prinzip ja nicht viel falsch machen, denn er ist ja als überlack für jeden lack gedacht^^
ist nur die frage in wie weit das sinn macht, wenn man von vornherein weiß, dass man es am nächsten tag definitiv wieder ablackieren wird.
was das öl aber angeht, kann ich das auch nur empfehlen! schon meine omi hat gemeint, dass man olivenöl nutzen kann. eine kleine schale damit füllen, dann die finger reinhalten und einziehen lassen, danach einmassieren und nochmal wirken lassen und anschließend natürlich hände waschen, denn vollständig wird das nicht einziehen^^
ansonsten wünsch ich dir noch viel erfolg, dass deine nägel nach der kur fest und gesund sind!

pinkie91
25.05.2013, 01:05
ich benutze meinen nagelhärter sehr oft als unterlack, funktioniert super :)

Susimaus
25.05.2013, 20:24
ich habe nur den naglehärter und das dazugehörige öl von P2,und habe dies kur auch einen monat lang gemacht,so wie es vorgeschrieben wird,und es klappt auch wirklich gut,die nägel sehen gesünder,stabiler und kräftiger aus.Auch die nagelhaut wird durch das öl schön gepflegt,ich denke aber nicht dass du extra noch einen top coat brauchst,den der härter,macht die nägel so kräftig,sie sind dann sehr stabil!Was ich aber etwas bemängel bei dem härter,ist leider dass der nagellack auf dem härter oder andersrum,der härter auf dem nagellack sehr sehr schwer trocknet,erst anch ca. einer std.kann man alles wieder wie gewohnt angehen,und zum 2.finde ich,wenn man diese kur macht oder den härter als unetrlack benutzt,verfärbt der nagelhärter ziehmlich die nägel.Aber für die pflege von kurzer dauer,sind die beiden produkte recht gut.