PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stamping für Anfänger - Was brauche ich alles?



DieAnke
22.06.2013, 11:09
Ich will nun auch mal Stamping auf den Nägeln ausprobieren... bei youtube und auf einigen Blogs habe ich mich schon informiert, wie das geht... aber irgendwie bin ich jetzt doch verwirrt, was ich alles brauche.

Ich weiß, dass ich eine Stampingplatte, einen Stempel, Lack etc. brauche. Aber auf was sollte ich achten?

Ich habe bei essence so ein ganz kleines Stampingset entdeckt. Kennt das jemand und reicht das, um es einfach mal auszuprobieren oder würdet ihr mir empfehlen, doch gleich mehr zu investieren?

Und kann ich dazu eigentlich jeden gut pigmentierten Lack nehmen oder brauche ich tatsächlich richtigen Stampinglack?

Ich bin für alle Ratschläge, Tipps und Tricks dankbar. :spruce up:

Basja
22.06.2013, 11:17
hei! :)
also stamping ist im grunde genommen ganz einfach, und für den anfang langt das stamping set von essence voll und ganz. (es kann passieren dass der schaber (also das teil mit dem du den lack abziehst) die platte verkratzt, das problem gab es schon öfters bei dem essence-sets, aber für den kleinen preis ist das erträglich ;) )
am anfang solltest du einige male das richtige "abziehen" üben, also dass um das motiv rum alles sauber ist und nicht noch verschmiert, und dann kannst du eigentlich schon mit dem stampen beginnen!
üb erstmal mit kleineren motiven um den dreh (bzw das abrollen :P) zu lernen.
falls du noch fragen hast meld dich einfach!
LG :)

melanie_lala
22.06.2013, 11:29
Der Set von Essence reicht fürs erste voll und ganz aus (: Ich benutze ihn selbts, und zwar schon lange... Nur den Schraber kann man webschmeißen, er zerstört nur die Schablonen. Nimm besser eine alte EC-Karte. Ich selbst benutze meine alte PayBack-Karte.
Gut pigmentierter Lack geht auch, nun habe ich die Erfahrung gemacht, dass Stampinglack für den Anfang trotzdem besser ist, da die Konsistenz und die Trocknungszeit einfach nur abgestimmter sind. Die kann man auch von essence kaufen, kosten nicht die Welt.
Leider sind die Schablonen von Essence nicht wirklich gut, reichts zwar für den Anfang aus, aber wenn man sich später die Konrad-Schablonen zulegt, sieht man deutlich den Unterschied. Das Motiv sieht auf dem Nagel einfach nur schöner und deutlicher aus, und das Arbeiten damit ist einfacher.

Liebe Grüße,

Ana

Rea
22.06.2013, 16:22
Hm, nach drei Jahren Stamping-Erfahrung und darüber lesen im Netz kann ich sagen, dass es unter'm Strich Geschmackssache ist, ob man die Konad Schablonen oder essence lieber mag; genauso ist es mit den Stempeln, ich persönlich finde den von essence total grottig und den von Konad dafür ziemlich gut. Ist halt die Frage, ob man direkt 7€ für einen Konad Stempel ausgeben will...
Basja hat aber ganz Recht, am besten übst du erst mal mit einem Platt Papier, einfach wie sich das mit dem Stempeln anfühlt und vor allem: man muss schnell sein, und da schadet Übung ja überhaupt nicht :)

sunflowerfields
22.06.2013, 16:56
Was du u.U. auch brauchst, ist ein farbloser Überlack, um dein Kunstwerk zu versiegeln.
Den Trick mit der Chipkarte anstatt des Schabers kann ich auch nur empfehlen, das mach ich auch so und es geht viel besser!
Das vorherige Üben empfehle ich dir auch. Es kommt echt auf die Technik an, z.B. wie steil du den Schaber hälst, mit wieviel/wenig Druck du den Stempel auf der Schablone und dann auch auf dem Nagel rollst und auch, ob dein gewählter Lack deckend genug ist.
Im Prinzip funktioniert jeder Lack, es kommt halt auch auf die Untergrundfarbe an...
Was auch sehr wichtig ist - übe als Rechtshänder auch das Rollen mit links bzw. umgekehrt! Es ist blöd, wenn eine Hand perfekt und die andere total verschmiert aussieht...

Basja
22.06.2013, 18:30
tipp für den farblosen überlack:
gleich beim ersten mal genug lack für den ganzen nagel auf den nagel geben, da die sache schnell von statten gehen muss, sonst verschmiert das design!
ich hätte allerdings gleich auf dem nagel das abrollen geübt, da ich persönlich finde dass es etwas anderes ist ob man auf flachem oder gewölbtem untergrund stampt. kannst ja vllt immer üben bevor du dir einen alten lack ablackierst, da ist es ja dann egal wies ausschaut und nebenbei kannst du sehen welche lacke sich zum stampen eignen ;)
das mit der chipkarte kann ich auch nur empfehlen, es ist wesentlich schablonenfreundlicher (ich habe damals allerdings eine alte jahrmarktskarte genommen, die hat sich mit der zeit vom nagellackentferner aufgelöst und ging nichtmehr richtig, aber die dünneren sind wirklich empfehlenswert)

laydee
22.06.2013, 18:39
Hi,
Ich bin auch der Meinung, dass es ausreicht, es mit dem essence Set zu probieren und zu schauen, on es einem überhaupt liegt.
Danach kann man dann immer noch in das "Original", den von Konad investieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass weiß und schwarz ausschließlich mit Stampinglack gut aussehen. Andere, vor allem Perl- bzw. Schimmerfarben gehen auch ganz gut mit normalem Lack.
Die Lacke von Konad würde ich Dir nicht empehlen, weil Du sie nicht gut mit Überlack versiegeln kannst, sie verschmieren. Wenn du it Gel versiegelst, gibt es da kein Problem.

Noch ein Tipp, probiere je nach Lack auf einem Papier aus, wenn du das Mitiv sofort nach der Übertragung auf den Stempel stampst und wenn er ein wenig verschmiert, musst du bei dem Lack so 5 Sekunden waren und dann erst auf den Nagel stampen. Zu lange darf man aber such nicht warten, weil das Motiv dann schon auf dem Stempel trocknet.
Hört sich aber alles komplizierter an als es wirklich ist;)

Just.a.dream
23.06.2013, 01:12
Am Anfang brauchst du vor allem viel Übung und das Stampingset von Essence reicht locker. Ich habe mir am Anfang ein sehr teures Set gekauft, allerdings war das auch nicht besser als das von Essence. Schablonen kannst du beispielsweise noch im Internet bestellen, ich habe einige von Konad und diese waren auch relativ günstig (4 Euro damals). Ansonsten probierst du es einfach mal mit normalen Lacken aus. Glitzerlacke funktionieren bei mir eher schlecht, die normal farbigen von P2 und Essence aber super! Die Lacke dürfen nicht zu flüssig sein und du solltest darauf achten, dass du sehr schnell arbeitest und auch alles ordentlich hast. Manchmal bleiben bei mir noch Reste stehen, damit sollte man dann nicht auf den Nagel, sonst sieht es nachher blöd aus und du hast einen Farbschleier um dein Motiv. Ansonsten kann ich dir nur zum Üben raten, mit der Zeit wird es sehr einfach und du kannst wundervolle Designs mit dem Stamping zaubern :)

DieAnke
25.06.2013, 15:22
Vielen lieben Dank für eure ganzen Tipps. Ich habe mir jetzt erstmal das Set von essence zugelegt und werde üben, üben, üben. :-)