PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Perfekte Beine nach der Haarentfernung?



s.arahmartinez
17.07.2013, 13:10
Hi Leute,
ich hab ein Problem undzwar, egal ob ich mich epiliere, rasiere oder wachse, habe ich am nächsten Tag stoppeln an den
Beinen oder rote Punkte.
Ich will auch glatte Beine haben. Nebenbei, ich bin hellhäutig und eine brünette.
Ich freue mich auf eure Antworten
LG

Vanilla20
17.07.2013, 14:06
Hey :)

ich denke mal das ist bei jedem Hauttypen unterschiedlich wie er auf rasieren , epilieren oder wachsen reagiert.
Ich persönlich bevorzuge das rasieren auch wenn es nervig ist, ich kann dir den rasierschaum für empfindliche haut von balea empfehlen, mit dem komme ich gut zurecht, wenn ich mich dann später noch mit bodylotion eincreme sind die beine schön gepflegt und glatt.
Muss dazu sagen das ich Bonde Haare hab, und auch an denen beinen wenn er helle haare habe, was heißt das man die stoppeln nicht direkt sieht.
Aber ich mag es schon nicht wenn ich die fühle also mindestens jeden zweiten Tag, grade im Sommer :)

Noni
17.07.2013, 15:26
Ich muss gestehen, ich bekomme das mit den perfekten Beinen auch nicht hin.
Ich habe einen ziemlich starken Haarwuchs, sehr helle Haut und dunkle Haare. Da könnte ich mich gut und gern zwei mal täglich rasieren... und selbst dann stoppeln meine Beine noch, wenn ich friere und sich Gänsehaut bildet. Deswegen epiliere ich meine Beine. Aber wirklich optimal ist das irgendwie auch nicht, da mir ziemlich oft Haare einwachsen und ich deswegen oft lauter kleine Pünktchen und aufgekratze Stellen an den Beinen habe. Ich bin also auch noch auf der Suche nach der perfekten Haarentfernung für mich. Aber vielleicht muss ich mich auch einfach damit abfinden, dass es für mich einfach kaum möglich sein wird, "die perfekten Beine" zu haben. Ich habe bestimmt andere Stärken :-)

LemonHeart
17.07.2013, 17:41
Auch wenn du Wachs verwendest, hast du am nächsten Tag Stoppeln? Eigentlich sollte das Wachs die Haare an der Wurzel packen und du solltest etwas länger Ruhe haben mit der Haarentfernung... Wenn du rasierst, kann ich dir Produkte für sensible Haut empfehlen. Vielleicht, hast du dadurch weniger rote Punkte. Von Gillette gibt es einen Rasierer für empfindliche Haut. Leider etwas teurer und ich kann dir auch nicht sagen, ob er seine Versprechen hält.

Vielleicht konnte ich dir helfen :).

fwdberlin
17.07.2013, 18:22
Rote Punkte nach dem Wachsen oder Epilieren, auch noch am nächsten Tag, wundern mich nicht direkt. Es ist ja doch eine Strapaze für die Haut. Aber wenn Du Probleme mit eingewachsenen Haaren hast, könntest Du mal versuchen, in den ersten Tagen nach dem Epilieren gelegentlich ein Peeling zu machen. Gewöhnliches Küchensalz, mit Duschgel und bei trockener Haut zusätzlich etwas Öl zu einem Brei gerührt, in der Dusche auf die nasse Haut auftragen und die Beine abrubbeln. Schaden kann es nicht, und es sollte eingewachsene Haare verhindern helfen.

Mipan
17.07.2013, 19:58
Kann das alles gut nachvolziehen. Bei mir ist es genauso. Bekomme rote Punkte nach dem Epilieren sogar noch am Tag danach. Warmwachs habe ich jetzt nicht ausprobiert, hatte ich aber vor, weiß nicht genau ob das hilft oder sowie Kaltwachs, ein totaler Flopp ist. Das man nach dem Rasieren Stoppeln am nächsten oder übernächsten Tag bekommt ist normal und dagegen kann man wirklich nichts machen. Am gleichen Tag Stoppeln zu kriegen, finde ich aber etwas ungewöhnlich :/ . Ich habe auch gehört, dass gegen rote Punkte eincremen helfen soll. Wissen tu ich das aber nicht, da ich das selber noch nicht ausprobiert habe. Hast du eigentlich schon Haarentfernungscreme's benutzt? Ich weiß nicht ob das bei dir hilft (für mich ist das leider kein Produkt! aber vielleicht für dich), kannst es ja vielleicht mal ausprobieren :) , vielleicht bringt es dir ja was.
Grüße Mipan

LemonHeart
18.07.2013, 08:51
Kann das alles gut nachvolziehen. Bei mir ist es genauso. Bekomme rote Punkte nach dem Epilieren sogar noch am Tag danach. Warmwachs habe ich jetzt nicht ausprobiert, hatte ich aber vor, weiß nicht genau ob das hilft oder sowie Kaltwachs, ein totaler Flopp ist. Das man nach dem Rasieren Stoppeln am nächsten oder übernächsten Tag bekommt ist normal und dagegen kann man wirklich nichts machen. Am gleichen Tag Stoppeln zu kriegen, finde ich aber etwas ungewöhnlich :/ . Ich habe auch gehört, dass gegen rote Punkte eincremen helfen soll. Wissen tu ich das aber nicht, da ich das selber noch nicht ausprobiert habe. Hast du eigentlich schon Haarentfernungscreme's benutzt? Ich weiß nicht ob das bei dir hilft (für mich ist das leider kein Produkt! aber vielleicht für dich), kannst es ja vielleicht mal ausprobieren :) , vielleicht bringt es dir ja was.
Grüße Mipan

Am nächsten Tag schon Stoppeln? Beim Rasieren kommt es ja leider vor, aber beim wachsen? Und beim epilieren sollte es auch länger halten, oder? Damit kenne ich mich leider nicht genug aus... Warmwachs habe ich auch noch nicht ausprobiert (ich bleibe meinen Einwegrasierern treu ;)), aber es soll kompliziert und teuer sein. Du brauchst ein Gerät, von veet kostet es glaub ich um die 20 Euro, was das Wachs erwärmen soll. Über die Verwendung weiß ich auch nichts... Aber wenn das Wachs leer ist musst du eine Nachfüllpackung kaufen.

Mit dem Peeling hat fwdberlin recht. Du kannst auch groben Zucker nehmen, wenn dir das lieber ist ;). Ausprobiert habe ich es bis jetzt auch nicht, aber funktionieren sollte es schon.

Mipan
18.07.2013, 09:31
Am nächsten Tag schon Stoppeln? Beim Rasieren kommt es ja leider vor, aber beim wachsen? Und beim epilieren sollte es auch länger halten, oder? Damit kenne ich mich leider nicht genug aus... Warmwachs habe ich auch noch nicht ausprobiert (ich bleibe meinen Einwegrasierern treu ;)), aber es soll kompliziert und teuer sein. Du brauchst ein Gerät, von veet kostet es glaub ich um die 20 Euro, was das Wachs erwärmen soll. Über die Verwendung weiß ich auch nichts... Aber wenn das Wachs leer ist musst du eine Nachfüllpackung kaufen.

Mit dem Peeling hat fwdberlin recht. Du kannst auch groben Zucker nehmen, wenn dir das lieber ist ;). Ausprobiert habe ich es bis jetzt auch nicht, aber funktionieren sollte es schon.

Ich meinte ja das man nur beim Rasieren stoppeln am nächsten Tag bekommt, nicht beim Wachsen oder Epilieren :'D, das wär schon etwas sehr ungewöhnlich wenn man dann noch immer Stoppeln bekommt ;) . Ich kann mir schon vorstellen, dass Warmwachs etwas komplizierter ist als so manch andere Möglichkeiten, aber es hält die Beine natürlich länger glatt, als das Rasieren. Außerdem braucht man nicht wirklich ein elektrisches Gerät von Veet. Das gibt es auch so in einer Dose, mit wiederverwendbaren Stoffstreifen. Muss man einfach nur erwärmen (am einfachsten in der Mikrowelle) und dann ausprobieren :'D. Die Dose von Veet die ich gekauft habe, kostet ungefähr 7€ je nach dem wo du es kaufst. Enthalten sind dort 250ml, ich glaube schon, dass das einige Zeit reichen sollte :D . Einziges Problem ist, dann nur das es schmerzt und wer sehr schmerzempfindlich für den ist das dann nichts (gottseidank bin ich das nicht :D ). Ich hoffe aber, dass es die Haare wirklich an der Wurzel entfernt, weil ich schon von vielen gehört habe, dass es das nicht tut. Mhh ich weiß nicht wirklich genau wie das mit dem Zucker funktionieren soll :o gehört habe ich sowas noch nicht.

LemonHeart
18.07.2013, 10:30
Ich meinte ja das man nur beim Rasieren stoppeln am nächsten Tag bekommt, nicht beim Wachsen oder Epilieren :'D, das wär schon etwas sehr ungewöhnlich wenn man dann noch immer Stoppeln bekommt ;) . Ich kann mir schon vorstellen, dass Warmwachs etwas komplizierter ist als so manch andere Möglichkeiten, aber es hält die Beine natürlich länger glatt, als das Rasieren. Außerdem braucht man nicht wirklich ein elektrisches Gerät von Veet. Das gibt es auch so in einer Dose, mit wiederverwendbaren Stoffstreifen. Muss man einfach nur erwärmen (am einfachsten in der Mikrowelle) und dann ausprobieren :'D. Die Dose von Veet die ich gekauft habe, kostet ungefähr 7€ je nach dem wo du es kaufst. Enthalten sind dort 250ml, ich glaube schon, dass das einige Zeit reichen sollte :D . Einziges Problem ist, dann nur das es schmerzt und wer sehr schmerzempfindlich für den ist das dann nichts (gottseidank bin ich das nicht :D ). Ich hoffe aber, dass es die Haare wirklich an der Wurzel entfernt, weil ich schon von vielen gehört habe, dass es das nicht tut. Mhh ich weiß nicht wirklich genau wie das mit dem Zucker funktionieren soll :o gehört habe ich sowas noch nicht.

Das kannste ja gleich sagen ;). Aber da wir nicht mal eine Mikrowelle zu Hause haben, werde ich wohl auf das Warmwachs verzichten. Eine Freundin von mir hat es mal verwendet, war aber nicht sehr glücklich damit... Und die Haare müssen auch eine bestimmte Länge haben, damit sie an der Wurzel gepackt werden können... 7 Euro für eine Dose sind gar nicht so viel. Da wirst du sicher länger auskommen :). In einem Wasserbad kann man sie auch erwärmen oder? Entstehen bei Wachs eigentlich mehr oder wenige Hautirritationen, als beim rasieren? Ich tippe mal auf mehr ;).

Ein Peeling mit Zucker funktioniert schon - nur sollte man groben Kristallzucker und keinen Staubzucker nehmen :).

DieAnke
18.07.2013, 13:54
Oh ja, das ewige Problem mit den Beinen kenne ich nur zu gut. Ich habe zwischen Knöcheln und Knie recht dunkle Haare und dazu noch extrem empfindliche Haut... ein Horror...

Wachsen und Epilieren habe ich wieder aufgegeben... das führt bei mir nur zu schmerzhaften, roten Pickelchen, die ich dann auch bis zu drei Tage habe. Das heißt dann also immer drei, vier Tage nur lange Hosen anziehen... nee danke, ich mag mir das nicht mal im Spiegel anschauen. Außerdem neigen meine Haare auch dazu, schnell einzuwachsen...

Ich rasiere einfach jeden Tag, manchmal nur jeden zweiten oder dritten, wenn ich weiß, dass ich meine Beine nicht vorzeigen muss. Außerdem achte ich darauf, dass ich keine Gänsehaut habe, wenn ich rasiere (führt nur zu blutenden Verletzungen), ich pflege meine Beine nach dem Rasieren mit dem King of Skin von Lush (normale Bodylotion hat immer nur zu Rasurbrand geführt, die war zu aggressiv) und wenn es mir doch nicht gefällt, dann Puder ich meine Beine ab oder zieh ganz dünne Strumpfhosen an.

LuisaSophia
18.07.2013, 16:03
In der Regel epiliere ich, da es länger hält (drei bis vier Wochen)

Dabei epiliere ich am Abend vorher, da sich so die Haut über Nacht beruhigen kann. Ich benutze danach eine Feuchtigkeitscreme und trage keine engen Hosen (sondern kurze oder weite Jogginghosen), damit auch keine Hitzepickel entstehen.

Nach der Rasur vermindert eine Feuchtigkeitscreme auch die gereizte Haut, allerdings bilden sich da wirklich oft stoppeln. Ich schwöre auf die hellblauen Rasierer von Balea und einen guten Rasierschaum. Viele finden, dass Männerrasierer ein langanhalterendes Ergebnis liefern, die Verletzungsgefahr ist aber auch höher.

Derpina
18.07.2013, 18:09
Hi Leute,
ich hab ein Problem undzwar, egal ob ich mich epiliere, rasiere oder wachse, habe ich am nächsten Tag stoppeln an den
Beinen oder rote Punkte.
Ich will auch glatte Beine haben. Nebenbei, ich bin hellhäutig und eine brünette.
Ich freue mich auf eure Antworten
LG

Die "Stoppeln" nach dem Epilieren oder Wachsen können auch einfach nur übrig gebliebene Haare sein, Haare können erst ab einer gewissen Länge vom Wachs oder Epilierer gegriffen werden und eventuell kürzere Härchen bleiben dann zurück und die sieht man dann zwar meistens nicht wirklich, fühlt sie aber. Rote Punkte nach dauerhafter Haarentfernung sind vollkommen normal, die haben meiner Erfahung an so gut wie alle. Es ist ja auch eine ziemliche Strapaze für die Haut.

Beim Rasieren könnte es an der Technik liegen. Am schonendsten ist es für die Haut, wenn man die Beine erstmal ein paar Minuten "wässert", also zum Beispiel erstmal badet oder duscht.
Egal ob Rasierschaum, -gel oder was du auch zum schmieren (:D) nimmst , das solltest du auch erstmal 1-2 Minuten einwirken lassen, damit er die Haare aufweichen kann.
Du kannst auch mal gucken, ob eine Mischung aus Öl (Oliven-, Mandel-, Argan- oder Kokosöl sollte alles gehen) und Spülung (für die Haare) für dich besser funktioniert, ich bin ein ziemliches Sensibelchen und habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Keine alten Klingen benutzen!! Die müssen frisch und scharf sein, sonst rupfst du dir die Haare mehr aus, als dass du sie abschneidest und schon gibt's wieder Punkte.

Zum Thema Eincremen nach dem Rasieren gibt es gespaltene Meinungen, für mich ein klares nein. Meine Haut wird davon erst so richtig provoziert :D Einige schwören aber auch darauf.
Falls du auch merkst, dass nach dem Eincremen die Pickelchen erst richtig aufkeimen, könntest du es mal mit Babypuder versuchen. Ich weiß nicht, warum, aber mir hat es sehr geholfen.

Und letzten Endes bitte der Haut ein bisschen Zeit zwischen den Rasuren geben. Die Haare wachsen zwar bei jedem unterschiedlich schnell, aber wenn man noch die Pickelchen von der letzten Rasur hat, und die Haare noch gar nicht richtig durch die Haut gekommen sind, gibt das nur noch viel schlimmere Entzündungen, einen furchtbaren Teufelskreis und am Ende eine blutige Sauerei.

Mipan
18.07.2013, 18:45
Das kannste ja gleich sagen ;). Aber da wir nicht mal eine Mikrowelle zu Hause haben, werde ich wohl auf das Warmwachs verzichten. Eine Freundin von mir hat es mal verwendet, war aber nicht sehr glücklich damit... Und die Haare müssen auch eine bestimmte Länge haben, damit sie an der Wurzel gepackt werden können... 7 Euro für eine Dose sind gar nicht so viel. Da wirst du sicher länger auskommen :). In einem Wasserbad kann man sie auch erwärmen oder? Entstehen bei Wachs eigentlich mehr oder wenige Hautirritationen, als beim rasieren? Ich tippe mal auf mehr ;).

Ein Peeling mit Zucker funktioniert schon - nur sollte man groben Kristallzucker und keinen Staubzucker nehmen :).

Warmwachs ist halt nicht für jeden etwas :D . Wer sehr empfindlich Haut hat für den ist das dann wahrscheinlich nichts. Es wird auch empfohlen vorher einen Hauttest zu machen, da manche wirklich Hautirritationen bekommen. Ich denke auch, dass man mehr Hautirritationen bekommen kann als beim Rasieren, ist aber von Person zu Person unterschiedlich. Ja im Wasserbad kann man es auch erwärmen :) , dauert nur etwas länger. Ich glaube ich versuche es erstmal mit Warmwachs und danach wenn es nicht klappt mit Zucker :D .

LemonHeart
18.07.2013, 18:54
Ich hoffe mal es gelingt dir gut ;). Ich habe mir vor ein paar Stunden die Beine rasiert. NOCH sind sie wunderschön glatt, vielleicht sehr trocken, aber glatt. Mal sehen, wie sie morgen aussehen... Eincremen sollte ich auch noch...

Mipan
18.07.2013, 19:21
Ich hoffe mal es gelingt dir gut ;). Ich habe mir vor ein paar Stunden die Beine rasiert. NOCH sind sie wunderschön glatt, vielleicht sehr trocken, aber glatt. Mal sehen, wie sie morgen aussehen... Eincremen sollte ich auch noch...

Vielen Dank.
Kannst ja danach schreiben ob das Eincremen wirklich was gebracht hat ;)

lexiana
07.08.2013, 14:40
Hallo zusammen,
die Probleme kennen wir ja wohl fast alle ;-)
Ich hatte früher nach dem Epilieren feuerrote Beine, die sich fast entzündet anfühlten. Das hat aber irgendwie im Laufe der Zeit aufgehört. Vielleicht gewöhnt sich die Haut dran? Keien Ahnung. Gut, viele schwören auf Babypuder, aber was mir noch echt geholfen hat, ist Aloe Vera Gel nach der Rasur/Epillation. Das gibt's von vielen Herstellern, ich würde was nehmen, was nicht so viele Zusatzstoffe hat, die die Haut vielleicht weiter reizen. Aloe Vera hilft auch bei Sonnenbrand und kühlt und beruhigt die Haut. Ich habe sogar mal gelesen, dass das das Einwachsen von Haaren verhindern soll, aber wie das geht ist mir schleierhaft!

Cherina
08.08.2013, 20:13
Am unkompliziertesten ist auf jeden Fall die Rasur. Die vermeintlichen Vorteile der Epilation relativieren sich durch den Aufwand (zeitlich, finanziell) und die miserablen Ergebnisse. Ich habe hunderte von Rezensionen auf Amazon durchgeschaut und bei jedem Gerät hatte wenigstens ein kleiner Teil der Anwenderinnen dieselben (!!) Probleme, die ich mit meinem 08/15-Epillierer habe.

Im Wesentlichen sind das:
- miserables Ergebnis, sodass ich mit der Pinzette nacharbeiten muss und es wird niiiiiiie wirklich glatt
- der Zeitaufwand und das Gefummel sind unerträglich (halbe Stunde pro Bein ist nichts ungewöhnliches)
- an Knie oder Knöchel geht das gaaaar nicht
- am nächsten Tag sind (unregelmäßig) Stoppeln zu sehen (von den abgerissenen?!?!)
- nach einer Woche hast du wieder nen Pelz (und auf den musst du warten, weil der Epillierer je nach Modell erst ab einer gewissen Länge fassen kannst)
- bis zum nächsten Tag habe ich rote Pickelchen (da kann ich wohl echt noch froh sein)
- du züchtest eingewachsene Härchen, die man auch nicht mit einem Peeling entfernen kann (da sind einige Hautschichten drüber und dann siehst du das Haar in seiner kompletten Länge) ---> Pinzette und Blutbad
- mein Epillierer ist dazu noch schrecklich laut, meine Nachbarn wissen also wenn ich epillieren (und eben so am Abend geht dann auch nicht) ---> soll aber auch leisere geben
- für bestimmte Körperregionen brauchst du trotzdem einen Rasierer, weil epilieren dort nicht möglich ist oder nur unter höllischen Schmerzen.

Es gibt nur wenige Vorteile:
- fixe Investition, danach nie wieder (außer bei Akkugeräten)
- das Ergebnis ist in dem Sinne schön, dass du nicht auf die zumeist dunklen Stummel schaust
- das unregelmäßige Wachstum macht den Pelz etwas ansehnlicher, nur würde man sich so nicht aus dem Haus trauen


Ich hab mal ein Wattepad in alkoholhaltiges Gesichtswasser zur Desinfektion vor und nach einer Epilation genommen, ich glaube das vertrieb die rötlichen Pickel etwas schneller.

Monalein
14.08.2013, 11:32
Ich kenne das Problem nur zu gut.
Ich hab schon recht viel ausprobiert und bin am Ende doch beim rasieren hängen geblieben. Mit dem epilieren kam ich leider gar nicht zurecht, weil ich einfach höllische Schmerzen hatte. Und wachsen vertrage ich gar nicht. Meine HAut ist da einfach viel zu empfindlich und ich bekomme danach richtige Pusteln.
Deswegen habe ich viel mit Rasieren usw. experimentiert und bin jetzt mit meiner Technik sehr zufrieden:
- Ich benutze einen ganz normalen Männer Rasierer. Die sind super bei mir, kein ziehen, oder so und die Klingen sind einfach viel billiger.
- Als Rasiergel benutz ich das Sensitive von Venus. Dadurch wird meine Haut schön weich und ist auch super für Bikinizone geeignet.
- nach dem rasieren crem ich meine Beine mit der "Bodylotion mit Nordic Berry" von Neutrogena ein. Die beruhigt meine Haut optimal.
-In den nächsten Tagen peele ich meine Beine bei jeder Dusche und creme sie danach ein. So vermeide ich eingewachsene Härchen und Pickel.

Mit der Prozedur sind meine Beine mitlerweile volle zwei Tage stoppelfrei. Am dritten Tag wird dann wieder rasiert. Ist zwar lästig aber für meine Haut optimal. Klar, wie schon gesagt wurde, jede Haut ist anders.

melinda
16.08.2013, 00:14
Hi

Ich hatte lange Zeit das Problem des Rasurbrands, da war ich natürlich nicht so froh drüber. Schön die Beine rasiert aber überall so kleine Pickelchen, da möchte man seine frisch rasierten Beine gar nicht zeigen :schämen:

Ich habe mich natürlich dann mal im Internet informiert und habe einige Tips angewandet und das mit Erfolg, zum Glück :D
Einige gute Tips wie man Rasurbrand verhindern kann, habe ich hier gefunden.

Wollte das mal an meine Leidensgenossinen weiterleiten :D

Liebe Grüße Melinda

butterfly26
23.02.2014, 22:14
Ich habe auch vieles probiert. Bis jetzt habe ich nichts Besseres als Sugaring gefunden :) Schöne glatte Haut für mehrere Wochen ohne Beschwerden und Nebenwirkungen. Mehr wollte ich auch nicht :) Die Zuckerpasten von Epiladerm eignen sich bestens dafür.

LovelyLisa
26.02.2014, 16:34
Also ich habe auch sehr empfindliche Haut und denke daher auch, dass Waxing oder Epilieren nicht so gut ist, da meine Haut auch sehr zu Rötungen und Pickelchen neigt, wenn sie gereizt ist. Nachdem ich mal ein Enthaarungspulver probiert habe (was aber meine Haare nicht vollständig entfernt hat und außerdem nach faulen Eiern gestunken hat) bleibe ich lieber beim Raiseren.

Ich benutze immer den Venus & Olaz Raiserer und das passende Rasiergel dazu. Seitdem bekomme ich gerade auf den Beinen keine trockene Haut mehr und auch Pickelchen sind nicht mehr zu sehen. Ich bin echt total begeistert. Meine Beine bleiben damit ca. 3 Tage stoppelfrei und das heißt bei mir echt was;)

Was ich den Leuten mit extrem empfindlicher und trockener Haut, die schnell gereizt ist, empfehlen kann ist:
Babycreme:)
Die sind meistens ohne Parfum und Konservierungsstoffen und sehr mild zu Haut. Sie spenden genug Feuchtigkeit und und beruhigen gereizte Haut nach dem Rasieren, sodass weniger (bzw. dann kaum noch) Pickel entstehen. Und außerdem ist die Haut danach total weich:thumbup:

Von Venus & Olaz gibt es jetzt einen neuen Rasierer mit Peelingeffekt (pink). Den wollte ich mir eigentlich demnächst kaufen, hat ja jemand schon erfahrungen mit?

LG:)

Suppenhuhn
24.02.2016, 14:35
Ich habe das Glück, und darf bei dem aktuellen Botschafter Projekt von Nivea mit dabei sein. In dem Testerpaket waren vier Rasierer (drei zum weiter geben), ein Rasiergel und ein After Shave Gel. Und nicht in Probiergröße ;)
Der Gleitstreifen duftet sehr gut nach dem typischen Nivea Duft, aber dieser Streifen befindet sich nur oberhalb der Klingen. Ich bin es einfach gewohnt, dass die Klingen sowohl oben als auch unten einen Streifen haben. Den Rasierer habe ich unter der Dusche direkt ausprobiert - leider war die Achselrasur etwas holprig. Als ob die Klingen nicht scharf genug wären. Vielleicht lag es auch daran, dass ich für die Achseln eigentlich kein Rasiergel verwende...werde ich beim nächsten Mal nachholen...

Laborare
24.02.2016, 16:27
Ich bin ebenfalls hellhäutig und brünett. Aber egal ob Epilation oder Rasieren - bringt nicht viel - Stoppeln kommen.
Was mir allerdings hilft, ist ein Männerrasierer von Gilette, In-Dusch-Bodylotion als Rasiergel-ersatz und als Nachbehandlung der Sagella Intimbalsam (ohne Silikone, Paraffine, Polyquanternium und sonstige Filmbilder). Der macht die Haut weich und verhindert Pickelchen und Irritationen. Wichtig ist dazu die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Je trockener, desto mehr eingewachsene Haare.

Suppenhuhn
25.02.2016, 19:39
In-Dusch-Bodylotion als Rasiergel-ersatz
Gibt jetzt ein Shower & Shave (https://www.nivea.de/shop/showerundshave-dusche-und-rasur-90058002289140001.html) von Nivea, soll die Haut sanft reinigen und die Rasur erleichtern... ich glaub einen Versuch ist es wert für 2,29€...

Laborare
28.03.2016, 19:19
Gibt jetzt ein Shower & Shave (https://www.nivea.de/shop/showerundshave-dusche-und-rasur-90058002289140001.html) von Nivea, soll die Haut sanft reinigen und die Rasur erleichtern... ich glaub einen Versuch ist es wert für 2,29€...

Ich bin da etwas unschlüssig wegen dem PEG und dem Polyquaternium ... Bin auch schon drum herum geschlichen.
Hast du Erfahrung mit dem Rasierer?

Suppenhuhn
28.03.2016, 22:15
@Laborare
Ja, den Rasierer verwende ich jetzt seit ein paar Wochen. Das Handstück liegt super in der Hand und duftet nach der Nivea Creme :)
Die Klingen könnten nach meinen Geschmack ein kleines bisschen schärfer sein, aber dafür habe ich mich mit dem Rasierer noch gar nicht geschnitten. Eigentlich sehr lobenswert und besser als Blut an den Klingen. Ohne Rasierschaum unter den Achseln fand ich den Rasierer gar nicht gründlich, aber mit Rasierschaum deutlich besser. An den Beinen habe ich mit Rasierschaum ein schönes glattes Ergebnis hinbekommen - aber da sind die Haare auch nicht so widerspenstig :D Die Bikini-Zone habe ich auch rasiert - mit Rasierschaum - und die Haut war super gepflegt und keine Irritationen oder Pickelchen. Da war ich echt zufrieden, auch wenn die Haut nicht perfekt glatt war - lieber eine gesunde Haut. Hatte schon öfter Ärger mit Rasierpickelchen und sogar schon Abszesse gehabt. Da geht es mit dem Nivea Rasierer auf jeden Fall hautschonender zu.

LovelyLisa
29.03.2016, 23:06
Also ich habe kürzlich mal eine Pflegelotion und Öl (Beides von Bübchen) zusammengemischt und das als Rasiergel Ersatz verwendet! Super Ergebnis: Sehr glatt und weich, keine Irritationen, Rötungen oder Pickelchen! Das müsst ihr mal versuchen! :) :verliebt:

Suppenhuhn
30.03.2016, 13:16
@LovelyLisa
Klingt interessant, aber in welchem Verhältnis hast du es denn gemischt?

Nani90
30.03.2016, 19:40
Das würde mich auch interessieren :)

LovelyLisa
30.03.2016, 21:30
@LovelyLisa
Klingt interessant, aber in welchem Verhältnis hast du es denn gemischt?

Um ehrlich zu sein einfach nach Gefühl :D

Ich habe einfach ungefähr eine haselnussgroße Portion Öl auf meine Handfläche gegeben und dann so viel Lotion drauf und mit dem Finger "verrührt" bis es eine streichfähige Paste wurde oder einigermaßen danach aussah :D Wenn es nicht ganz so perfekt ist, ist es auch nicht schlimm :D Das dann auf die zu rasierende Fläche geben und rasieren. Ich habe mich auch erstaunlicherweise gar nicht geschnitten und normalerweise blutet es bei mir auch immer etwas, war aber diesmal gar nicht. Ich würde sagen ungefähr von beidem gleich viel, aber es sollte schon mehr nach Creme aussehen, nicht nach purem Öl, dann müsste es funktionieren :D

Daher bin ich echt super zufrieden und günstig und ergiebig sind die Produkte auch:D

Sushi
09.04.2016, 18:54
Also ich habe kürzlich mal eine Pflegelotion und Öl (Beides von Bübchen) zusammengemischt und das als Rasiergel Ersatz verwendet! Super Ergebnis: Sehr glatt und weich, keine Irritationen, Rötungen oder Pickelchen! Das müsst ihr mal versuchen! :) :verliebt:

Super :-) hab ich als Mami beides immer im Haus