PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kokosöl -kennt und nutzt ihr es?



Steshyla
05.10.2014, 10:59
Kokosöl für die Haare ist für mich echt der Hammer !!!vor dem schlafen gehen mache ich ordentlich kokosöl in meine Haare drauf und gehe dann ins Bett. Am nächsten morgen Wasche ich meine Haare ,und ich muss sagen das sie sich einfach toll anfühlen.die Haare glänzen und sind super weich.ich kann es also nur weiter empfehlen...benutzt ihr auch kokosöl???und wie benutzt ihr es???

LovelyLisa
05.10.2014, 18:28
Hey Steshyla:)

also ich habe für meine Haare auch immer Kokosöl benutzt, allerdings habe ich es aus zeitlichen Gründen immer nur so ca. 3-4 Stunden einwirken lassen. Meine Haare waren danach auch sehr weich und hatten sogar etwas mehr Volumen. Da ich im Moment sehr viele Kuren aufbrauchen muss, benutze ich kein Kokosöl, aber danach werde ich es sicher nochmal machen:)

Als Körperpeeling mit Zucker kann ich es nur empfehlen!!Ich hatte noch nie sooo weiche und glatte Haut nach dem Duschen und muss mich noch nicht mal eincremen, obwohl ich sehr trockene Haut habe... Also das kann ich dir auf jeden Fall nur empfehlen, da wirst du begeistert sein. :)

Auch im Gesicht wende ich es gerne mit Heilerde an. Habe auch schon darüber einen Bericht geschrieben (also über die Heilerde) und habe das Öl in meinem Bericht als Hilfsmittel getestet, eben an der Stelle von Wasser. Für trockene Haut ein Traum. Meine Haut ist danach immer extrem weich, glatt und das Hautbild wirkt auch direkt feiner <3

LG
LovelyLisa

Floraundfauna
15.10.2014, 11:58
Hey :)
Also ich hab leicht fettende Haare, weshalb ich es erstmal nich in den Ansatz mache und wenn ich meine Haare wasche, müssen sie immer total sauber sein deshalb geht das mit dem auswaschen und so nicht für mich. Ich nehm immer etwas kokosöl in die Finger und geh damit bei den frisch gewaschenen nassen Haaren in die spitzen. Dann föhne ich sie. Meine haarspitzen sind dann richtig weich und riechen auch total gut *-* außerdem benutze ich es punktuell auf trockenen stellen im Gesicht, wirkt prima ~
Alles Liebe
Floraundfauna

AnnaLi
31.10.2014, 17:28
Ich habe es mehrmals mit Kokosöl versucht, aber ich habe es nie geschafft es komplett auszuwaschen. Deshalb sahen meine Haare wirklich immer irgendwie fettig und nicht besonders schön aus. Ich glaube ich mach irgendetwas falsch :/

Mrs...
01.11.2014, 21:17
Ich habe mir vor ein paar Wochen auch endlich mal Kokosöl gekauft da ich es schon wirklich lange ausprobieren wollte. Erstmal ist mir aufgefallen wie stark es doch nach Kokos riecht (klar, nach was auch sonst??) und dass ich diesen Duft leider nicht mag, aber ich wollte es trotzdem probieren.
Als Gesichtscreme ab und zu finde ich es gut für trockene Haut, aber da ich recht ölige Haut habe ist es nicht so optimal. Noch dazu finde ich das Gefühl auf den Lippen und rund um die Augen nicht sehr angenehm. (Bei der ersten Anwendung kam es zu nah an die Augen und sie haben dauernd getränt, also vorsichtig sein!)
Dann als Handcreme bzw. für die Nagelhaut finde ich es auch in Ordnung aber es ist jetzt nichts allzu besonderes.

ABER als Haarkur ist es der Wahnsinn! :) 1x wöchentlich gebe ich insgesamt eine etwa 2 TL große Menge Kokosöl in die Spitzen+ Längen meiner Haare (meine gehen fast bis zur Hüfte, deswegen sollte man weniger bei kurzen Haaren verwenden) und knete es leicht ein, aber gebe nichts auf die Ansätze. Dann lasse ich es mindestens eine Stunde einwirken, man kann es aber auch wesentlich länger machen oder sogar über Nacht wenn man möchte. Man muss es nur noch auswaschen und dann hat man wirklich wundervoll gepflegte Haare!
Ich bin so begeistert und werde nur noch Kokosöl als Haarkur verwenden!

Ich verwende es auch manchmal als leave in in den Spitzen, aber das finde ich nicht so optimal.
Jetzt fehlt nur noch Kokosöl mal zum Kochen zu probieren, was sich auch sehr interessant anhört :)

Schokokuchen
02.11.2014, 15:34
Ich habe früher mal Kokosöl als Leave-in für die Spitzen benutzt und kam damit überhaupt nicht klar. Meine Spitzen waren sehr strohig. Im Nachhinein gehe ich aber davon aus, dass es einfach daran lag, dass meine Haare durch das Blondieren ziemlich kaputt waren, was zuvor unter silikonhaltigen Produkten nicht zum Vorschein kam. Somit ist es dann ja verständlich, dass die Haare nach der Umstellung auf silikonfreie Produkte nicht gerade perfekt aussehen, wenn sie es nun mal nicht sind.

Vor Kurzem habe ich mir aber wieder ein paar Ölproben gekauft, darunter auch Kokosöl. Habe es nun gestern ca. 3 Stunden einwirken lassen, bevor ich die Haare gewaschen habe und bin von der Wirkung soweit überzeugt. Die Längen fühlen sich sehr geschmeidig an, ohne platt zu sein.

meebee
04.11.2014, 17:05
Welche Produkte benutzt ihr genau? Spezielle Haarprodukte mit Kokosöl? Oder aus der Nahrungsmittel-Abteilung?

Peaches
06.11.2014, 08:55
Huhu,

ich benutz Kokosöl aus dem Reformhaus. Vor dem Haarewaschen knete ich mir das in die Haare und lasse es gut einwirken, wie eine Maske. Und sonst massier ich einfach wenn meine Spitzen trocken sind ein bisschen ins Haar. Ich würds nur im Reformhaus bzw. in der Nahrungsmittelabteilung kaufen, da ist es naturbelassen und pur.

meebee
06.11.2014, 20:38
Vielen Dank, ich werde mich mal umsehen.

mechanical_girl
11.11.2014, 17:58
Ich benutze Kokosöl immer mal als Haarkur oder als Gesichtspflege. Ich habe sehr trockene Haut, daher mache ich mir gerne Gesichtsmasken aus Kokosöl und Avocado, das wirkt Wunder! Aber auch im Haar - gerne gebe ich es als Leave-In in die Spitzen oder bevor ich schwimmen gehe, gebe ich es auch in die kompletten Haare, das schützt vor dem Austrocknen durch Chlor :)
Kleiner Tipp: Regelmäßig in die Kopfhaut einmassiert kann Kokosöl sogar gegen Schuppen helfen!
Ich kaufe mein Kokosöl immer im EDEKA, da gibt's so ein 200ml Glas kaltgepresstes Bio-Kokosöl und es ist außerdem auch nicht allzu teuer. :)

loves_to_test
11.11.2014, 21:01
Also ich verwende es, wie schon von einigen beschrieben, als Haarkur. Was aber auch super funktioniert ist es als AMU-Entferner zu nutzen. Einfach ein kleines bisschen vor der eigentlichen Gesichtsreinigung in den Fingerspitzen verreiben und dann damit sanft über die Augen fahren. Hat meiner Meinung nach zwei große Vorteile: zum einen brennt nichts, und zum andern geht auch wasserfeste Mascara ab. Zwei Kriterien, die nicht immer alle herkömmlichen AMU-Entferner erfüllen...