PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie bringe ich meine Gesichtshaut wieder ins Gleichgewicht?



Lyma
14.04.2015, 18:18
Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:

Immer wenn ich duschen war oder mein Gesicht gewaschen habe, ist mein Gesicht sehr trocken und spannt auch sehr. Außerdem werden meine Wangen auch recht stark durchblutet. In den letzten Jahren habe ich immer von Dermasence folgende Reinigungsmousse verwendet:

http://www.dermasence.de/shop/product_info.php/info/p18731_DERMASENCE-Mousse.html

Die Mousse wurde mir mal von meiner Hautärztin empfohlen. Momentan benutze ich schon nur noch sehr wenig, da meine Haut so stark auf das Waschen/ Duschen reagiert. Ich wüsste nun gerne, was ich vielleicht stattdessen zur Pflege meiner Haut nutzen sollte.
Das Problem ist nämlich, dass meine Haut nicht trocken bleibt, sondern über den Tag hinweg fettet und ich dadurch immer einen Fettfilm auf der Haut habe. Diesen habe ich schon seit der Pubertät. Durch das Reinigungsmousse ist es zumindest mal bessser geworden. Nur jetzt habe ich halt ein doppeltes Problem mit der trockenen Haut nach dem Waschen und mit der fettigen Haut am restlichen Tag.

Habt ihr irgendeine Idee, was ich meiner Haut Gutes tun kann? Ich hätte so gerne mall wieder junge frisch aussehende Haut. Momentan macht mich meine Haut im Gesicht einfach nur alt, auch dadurch dass sie im gesamten so durchscheinend ist und auch anfällig für geplatzte Äderchen ist.

Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich! :) Vielen Dank schonmal im Voraus! ;)

Liebe Grüße

Lyma

Fluttershy
14.04.2015, 23:11
Mir hat das Waschen mit Haferflocken (war ein Tipp von einer Freundin) und das Reduzieren von Pflege auf ein Minimum (Hipp Babysanft Gesichtscreme, 1/2 Pumpstoß morgens und abends nach dem Waschen) geholfen. Das Hautbild wurde besser, Rötungen und Unreinheiten gemindert und auch das starke Nachfetten wurde durchaus reduziert. :)

Einfach 1-2 TL statt Waschgel morgens und abends verwenden. Flocken in die Hand geben, Hand zu einer Faust ballen und durch ein kleines Loch zwischen Zeigefinger und Daumen Wasser rinnen lassen, bis alles nass ist. Dann wie normales Waschgel verwenden, sanft einmassieren und anschließend das Gesicht mit klarem Wasser gründlich abspülen. Make-Up und Lidschatten und co. habe ich zuvor immer mit Reinigungstüchern und AMU Entferner abgenommen. :)

Danach hat mein Gesicht nie gespannt, sondern sich einfach nur weich angefühlt. Über einen längeren Zeitraum (min. 4 Wochen) angewandt, hat sich eine sehr deutliche Veränderung meines Hautbildes gezeigt. Auch nach kurzer Zeit waren schon Verbesserungen zu sehen.

Damit nicht alles in den Abfluss gelangt, habe ich dafür so einen Einsatz gekauft, der das auffängt. Wem das zu viel Sauerei ist, der kann auch die Flocken mit wenig(!) Wasser einweichen und die daraus entstandene Flüssigkeit auf ein Wattepad geben und sich damit das Gesicht abtupfen anstatt Gesichtswasser zu verwenden nach der Reinigung. Damit habe ich allerdings keine Erfahrung, das habe ich letztens gelesen. :)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Auch wenn sich das zunächst ziemlich verrückt anhört. :D

Liebe Grüße,
Fluttershy

Anni80
15.04.2015, 01:33
Wie wäre es wenn, du mal eine Kosmetikerin besuchst. Ich hatte auch sehr trockene Haut und meine Kosmetikerin hat mir super Tipps gegeben, jetzt habe ich nicht mehr so viele Probleme.

Stellamarina
15.04.2015, 11:39
Das Waschen mit den Haferflocken habe ich auch schon gemacht und mir hat es auch sehr geholfen. Ausprobieren kannst du es, schadet ja nicht und es kostet dich nur um die 30 cent.
Wenn du siehst, dass es nicht besser wird, hole dir evtl eine 2. Meinung von einem anderen Hautarzt.

Lyma
16.04.2015, 20:07
Vielen Dank für den Tipp mit den Haferflocken. :-) Ich habe es direkt gestern Abend ausprobiert und werde berichten, ob es funktioniert. Was nehmt ihr denn, um Eure Haut hinterher einzucremen? Meine Haut fetter momentan schon sehr doll nach...

Falls es nicht besser wird, werde ich natürlich wieder zum Hautarzt gehen, aber da bekommt man meistens nicht solche Tipps wie Haferflocken :D

Fluttershy
16.04.2015, 20:30
Zurzeit verwende ich die Hipp Babysanft Sensitiv Gesichtscreme, ist in einem weißen Pumpspender mit einem grünen Deckel und müsste um die 2-3€ kosten. 1/2 Pumpstoß, vielleicht auch etwas weniger, reicht vollkommen aus für mich. Kann ich persönlich nur empfehlen. :)

Lyma
16.04.2015, 21:24
Ach stimmt, das hast du ja oben schon geschrieben. Es tut mir leid! Habe ich beim zweiten Lesen ganz übersehen. Da ich bisher sehr begeistert bin von deinem Tipp mit den Haferflocken, ist es sehr wahrscheinlich, dass ich in den nächsten Tagen auch deine Creme ausprobieren werde. Danke für deine Tipps! ;-)

sunnyline
17.04.2015, 10:53
Hey Fluttershy,

das mit den Haferflocken habe ich ja noch nie gehört. Werde ich gleich mal testen, denn ich neige zu den selben Hautproblemen :)!
Danke für den coolen Tipp. Nur noch eine kurze Frage: Ist es egal, ob man zarte oder kernige Haferflocken nimmt? Welche nimmst du?

Danke und liebe Grüße

Laini
17.04.2015, 12:53
Hey Fluttershy,

das mit den Haferflocken habe ich ja noch nie gehört. Werde ich gleich mal testen, denn ich neige zu den selben Hautproblemen :)!
Danke für den coolen Tipp. Nur noch eine kurze Frage: Ist es egal, ob man zarte oder kernige Haferflocken nimmt? Welche nimmst du?

Danke und liebe Grüße
Ich würde welche nehmen, die so gehackt sind, oder wie man das nennt. Also die sollten nicht zu klein sein, aber vielleicht auch nicht unbedingt ganze Flocken (: Aber am besten probierst du beides mal aus und guckst, was dir am besten gefällt (:


Ich neige leider auch zu einerseits sehr trockener Haut, die dann aber wieder reichlich nachfettet. Ich würde vielleicht tatsächlich einfach nur mit Wasser und z.B. diesen Haferflocken reinigen, da dieses Reinigungsprodukte, gerade bei unreiner Haut, oft mega aggressiv sind und die ganze Haut austrocknen. Klares Wasser, sonst ein ganz klein wenig ph-neutrale Lotion... Sonst kann ich dir die Reinigungsmilch von Dr. Hauschka empfehlen. Die ist mega ergiebig, kostet zwar ein bisschen was, aber bei uns gibt es in den Reformhäusern oft Rabattaktionen, dann wird zugeschlagen :'D Dazu nutze ich noch von bebe young care so eine Feuchtigkeitspflege, die für Mischhaut mit grünem Tee oder so. Bin sehr zufrieden, weil sie halt sehr leicht ist und mattiert. Wenn du deine Haut einmal so weit bekommen hast, dass sie einen ausgeglichen Fetthaushalt hat, dann wird das mit dem spannen und nachfetten von alleine weggehen, denke ich. Was bei dir fehlt ist ziemlich sicher Feuchtigkeit und dann fettet die Haut halt viel mehr nach, das ist wie mit den Anti-Schuppen-Shampoos, bei den Haaren. Erst ist alles gut und dann wird mehr produziert, so ähnlich scheint es ja auch bei dir und diesem Reinigungsschaum gewesen zu sein.
Auch wenn der Hautarzt das empfohlen hat, würde ich mir nicht so sicher sein, dass das nicht ein sehr aggresives Zeug ist... Ich hab aus solchen Gründen den Hautarzt gewechselt...
Sonst kann ich auch ein Peeling empfehlen, bzw. Masken. Mit den Haferflocken peelst du ja schon, was sehr gut ist, da die Haut dann besser "atmen" kann und auch mit Feuchtigkeit versorgt wird, sonst mische ich gerne Kaffee, Zucker & Honig. (:

Aber ich bin keine Hautärztin, ich kann nur meine Erfahrungswerte hier "abgeben", also keine Garantie ;D

michaelaa
21.04.2015, 14:32
Die Haut fettet, weil sie trocken ist. Wenn du etwas gegen die Trockenheit machst, wird sie nicht so schnell fettig.
Du könntest das Weleda Wildrosenöl verwenden. Davon nehme ich immer gerne ein paar Tropfen nach dem Duschen, wenn die Haut angespannt und trocken ist.

Suppenhuhn
24.05.2016, 16:34
@michaelaa: Kann aber auch einfach der Hauttyp sein... und nicht weil sie einfach nach der Reinigung trocken ist

Mich hätte mal interessiert, welche Tagespflege denn verwendet wurde. Ich habe seit ein paar Tagen das Seborra Gel von Dermasence, und es hilft wirklich richtig gut gegen ölige unreine Haut. Da die Creme Fruchtsäure enthält, kann es schon mal zu einem "prickeln" kommen. Ist leider nichts für Sensibelchen ;)

Sushi
11.07.2016, 11:03
Ich schwöre ja auf die Weleda Mandel Creme, gibt es für trockene Haut und Mischhaut. Die hat echt mal wieder einiges bei mir gerettet.

Laborare
12.07.2016, 12:05
Hm, der Dermasence Schaum ist schon sehr mild. Aber vielleicht solltest du dein Gesicht erstmal nur noch mit warmen Wasser waschen und ein mildes Gesichtswasser nutzen (z.B. Balea Med). Es gibt auch gute Seren im Drogerie/Discounter-Bereich, die zu vor der Creme auftragen kannst. (z.B. Balea Aqua Serum und Biocura/Lacura Aqua Complete Serum) Mir hat auch das Eau de Raisin von Caudalie sehr geholfen (vor dem Serum aufsprühen und damit das Serum einmassieren), aber das ist etwas teuer. Was die Creme angeht - Nachts könntest du den Cicaplast Baume von La Roche Posay nutzen und tagsüber je nach Hauttyp die Hydro Tagescreme von Rival de Loop oder wenn du sehr sehr empfindlich bist etwas aus der Apotheke. (z.B. Avene)

Iyvon
24.04.2017, 00:46
Hallo Suppenhuhn, prinzipiell ist ja eine Hautcreme mit Fruchtsäureanteil doch was positives ich zbsp. benutze auch Fruchtsäurepeeling was für mich einer der besten Varianten ist um seine Haut rein und beständig zu bekommen. Hier wissen wir leider nicht welcher Hauttyp es ist, daher würde ich von Fruchtsäurebehandlungen mal abraten weitere Infos dazu findet man auch auf xxx
Am besten man geht zuerst zum Hautarzt, lässt sich prüfen/beraten und erhaltet so ein Ergebnis welcher Hauttyp man ist - so kann man dann je nach Konsistenz der Hautober- und Unterffläche die richtige Behandlung auswählen. Ich persönlich habe das auch so gemacht und im Bereich Säurepeeling mit einer Behandlung mit wenig Fruchtsäureanteil angefangen da meine Haut nicht gerade die stärkste ist ...

yellowkiwi
25.04.2017, 09:01
Das Fruchtsäurepeeling klingt echt super, auch die Produkte von Dermasence haben ein guten Ruf. Ich bin letztens über ein Blog auf Milchsäurebakterien gestoßen, angeblich gleichen sie die Hautflora aus und sind besonders feuchtigkeitsspendend, aber nicht fettend. iBiotics ist so weit ich das Überblicke der einzige Anbieter der so eine Lösung vorschlägt.

Hier ein Auszug von der Webpage laut Hersteller:
[QUOTE]Die neue ibiotics Hautpflegeserie enthält den einzigartigen Hightech-Wirkstoff ibiotics stimulans. Dieser Wirkstoff gewonnen aus sorgfältig ausgewählten natürlichen Milchsäurebakterien ist im Zentrum der Hautgesundheit aktiv: der Mikroflora der Haut. Eine gesunde Haut basiert auf einer gesunden Hautflora. Und nur gesunde Haut kann ihre Schönheit voll entfalten. Herkömmliche Pflegeprodukte haben oft nur kurzfristige Effekte, während ibiotics bei den Ursachen ansetzt: Der Wirkstoff ibiotics stimulans revitalisiert die Hautflora gezielt und bringt sie wieder in ihr natürliches Gleichgewicht. Das Ergebnis ist eine deutliche Stärkung der Barrierefunktion, die zur besseren und nachhaltigen Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit führt. Die Haut bleibt gesund und gestärkt gegen Umwelteinflüsse.

[I]Quelle: xxxx

Ich bin gerade erst in der Testphase, aber es fühlst sich gut an. Eine Freundin von mir meint, dass kann nicht schlecht sein, denn schon Cleoptara hat in Milch gebadet - hihi.

Speziell, weil hier nach dem Ausgleich für das Gesicht gefragt wurden ist, könnte so eine Gesichtscreme mit Milchsäurebakterien, die Hautflora wieder ins Gleichgewicht bringen.

KerstinSommer
16.07.2017, 20:20
Mir hat das Waschen mit Haferflocken (war ein Tipp von einer Freundin) und das Reduzieren von Pflege auf ein Minimum (Hipp Babysanft Gesichtscreme, 1/2 Pumpstoß morgens und abends nach dem Waschen) geholfen. Das Hautbild wurde besser, Rötungen und Unreinheiten gemindert und auch das starke Nachfetten wurde durchaus reduziert. :)

Einfach 1-2 TL statt Waschgel morgens und abends verwenden. Flocken in die Hand geben, Hand zu einer Faust ballen und durch ein kleines Loch zwischen Zeigefinger und Daumen Wasser rinnen lassen, bis alles nass ist. Dann wie normales Waschgel verwenden, sanft einmassieren und anschließend das Gesicht mit klarem Wasser gründlich abspülen. Make-Up und Lidschatten und co. habe ich zuvor immer mit Reinigungstüchern und AMU Entferner abgenommen. :)

Danach hat mein Gesicht nie gespannt, sondern sich einfach nur weich angefühlt. Über einen längeren Zeitraum (min. 4 Wochen) angewandt, hat sich eine sehr deutliche Veränderung meines Hautbildes gezeigt. Auch nach kurzer Zeit waren schon Verbesserungen zu sehen.

Damit nicht alles in den Abfluss gelangt, habe ich dafür so einen Einsatz gekauft, der das auffängt. Wem das zu viel Sauerei ist, der kann auch die Flocken mit wenig(!) Wasser einweichen und die daraus entstandene Flüssigkeit auf ein Wattepad geben und sich damit das Gesicht abtupfen anstatt Gesichtswasser zu verwenden nach der Reinigung. Damit habe ich allerdings keine Erfahrung, das habe ich letztens gelesen. :)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Auch wenn sich das zunächst ziemlich verrückt anhört. :D

Liebe Grüße,
Fluttershy

Vielen Dank für das Rezept. Ich versuche dieses wundertätige Haferflockenmittel:hiya:

karamell
31.08.2017, 10:16
Ich habe auch reduziert und das hat meiner Haut sichtbar gut getan. Man wird ja heute förmlich gelockt mit den Versprechungen auf den Cremes und der Industrie. Das nimmt teilweise absurde Züge an, wenn man sich so einen Badschrank anschaut. Aufhalten lässt sich eine Alterung am Ende eh nicht. Irgendwann kommt man zu dieser Erkenntnis, wenn man jahrelang gecremt hat bis zum Umfallen.

Schmetterling
04.09.2017, 21:57
Ich habe auch reduziert und das hat meiner Haut sichtbar gut getan. Man wird ja heute förmlich gelockt mit den Versprechungen auf den Cremes und der Industrie. Das nimmt teilweise absurde Züge an, wenn man sich so einen Badschrank anschaut. Aufhalten lässt sich eine Alterung am Ende eh nicht. Irgendwann kommt man zu dieser Erkenntnis, wenn man jahrelang gecremt hat bis zum Umfallen.

Ne, das seh ich nicht so. Mit den richtigen Mitteln und Cremes kann man sehr wohl was gegen das Altern und sogar gegen erste Fältchen tun! Man muss sich nur ein bisschen informieren und nicht wahllos drauf los schmieren. Das wohl beste und wirksamste Mittel gegen das sichtbare Hautaltern, ist tagtäglicher Lichtschutz! ;-)

LeavomBerge
30.01.2018, 15:06
Ich verwende seit einiger Zeit zum Reinigen eine Hanf Seife, die sehr hautschonend und rückfettend ist. Anschließend creme ich auch mit einer Hanf Creme[, die CBD Öl enthält und antibakteriell wirken soll. Mir persönlich hilft beides sehr gut. Hatte noch nie bessere Haut.

Merjema
28.04.2018, 15:37
Hallo,

ich kenne das Problem und daher nutze ich die xxx, um meine Haut wieder in Balance zu bringen. Die Produkte von Maria Galland kaufe ich immer online und kann sagen, dass es leichter ist, weil ich keine Zeit zum Shopping habe. Ihre Produkte reinigen meine Haut und entfernen abgestorbene Hautschüppchen.

Ein Zitat der Seite - "Die Basis für einen schönen Teint ist die sanfte und gründliche Reinigung Ihrer Haut. Ob als Schaum, Milch, Öl oder Lotion - Maria Galland Produkte entfernen schonend abgestorbene Hautschüppchen und bereiten die Haut optimal für die folgenden Pflegeprodukte vor. Die Masken und Peelings reinigen gründlich und regen die natürlichen Hautfunktionen an."

LG

kulimuli
27.05.2018, 20:37
Ich hatte auch lange das Problem, dass meine Haut sehr gespannt hat, aber gleichzeitig sehr fettig war. Mittlerweile benutze ich eine Waschcreme speziell für unreine Haut und ein leichtes Fluid, damit meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird, ohne, dass sie zugekleistert wird. Ich habe auch ein Gesichtswasser, welches ich nach der Reinigung verwende. Meine Haut ist momentan wirklich in Ordnung, momentan trage ich nichtmal Make up. Sonne hat auch ein bisschen geholfen! :)


Mir hat das Waschen mit Haferflocken (war ein Tipp von einer Freundin) und das Reduzieren von Pflege auf ein Minimum (Hipp Babysanft Gesichtscreme, 1/2 Pumpstoß morgens und abends nach dem Waschen) geholfen. Das Hautbild wurde besser, Rötungen und Unreinheiten gemindert und auch das starke Nachfetten wurde durchaus reduziert. :)

Das klingt sehr interessant, das muss ich unbedingt mal ausprobieren!

nagev
28.05.2018, 23:01
Das Waschen mit den Haferflocken habe ich auch schon gemacht und mir hat es auch sehr geholfen. Ausprobieren kannst du es, schadet ja nicht und es kostet dich nur um die 30 cent.
Wenn du siehst, dass es nicht besser wird, hole dir evtl eine 2. Meinung von einem anderen Hautarzt.

Hallo!
Ich hätte da mal eine Frage zu dem Waschen mit Haferflocken. Wie funktioniert das denn überhaupt? Ich kann mir da überhaupt nichts drunter vorstellen. Ist das so wie mit dem Peelen mit Meeressalz nur dass man stattdessen Haferflocken nimmt? Und welche Flocken nimmt man denn da? Die großen groben oder die kleinen? Und weiche ich die Ein oder nicht? Ich hab das eh gelesen mit dem "eine Faust ballen und Wasser einrinnen lassen", aber ich verstehe es ehrlich gesagt nicht. Könnte man mir hier bitte ein bisschen genauer den Tathergang beschreiben^^
DANKE!

Yoshi
06.07.2018, 09:16
mir hat Aloe Vera geholfen. Es verbessert das Hautbild und bei mir war es nach kurzer Zeit auch echt angenehm von der Feuchtigkeit. Vorher hatte ich auch oft Probleme mit zu fettiger Haut. Seitdem ich das nehme, kein Problem. Sollte aber das richtig Aloe Vera sein. Ich bestell mir immer 5 Blätter. Im Kühlschrank halten die auch recht lang. Jeden Tag abend vorm Schlafengehen reibe ich mir damit das Gesicht ein und lasse es über nacht einwirken. Fühlt sich zudem sehr kühl und frisch an.

LG