Seite 15 von 17 ErsteErste ... 141516 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 169
  1. #141
    Fortgeschrittene/r Benutzerbild von Smiley5
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    32

    Standard

    Ich benutze nicht regelmäßig ani-Age Produkte, allerdings benutze ich sie hin und wieder... die Niviea Handcreme Q10 finde ich gut, da sie relativ schnell einzieht. Auch empfehlen kann ich nivea Q10 Creme (Nachtcreme). Ich habe schon oft gute Ergebnisse gehabt, als ich leichten Sonnenbrand im Gesicht hatte. Am nächsten Morgen war er dank Q10 verschwunden..=)

  2. #142
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    06.07.2014
    Beiträge
    26

    Standard

    Ich bin 18 und benutze eine Anti Age Augencreme von elkos. Meine Mama hat die im Schrank liegen gehabt und ich habe sie einfach mal ausgetestet. Ob sie Falten verringert, kann ich nicht sagen, da ich noch keine Falten habe, aber sie spendet sehr schön Feuchtigkeit.

  3. #143
    Allwissende/r
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    358

    Standard

    also ich bin bald 27 und verwende keine anti age Produkte. ich weiß nicht, aber ich denke auch nicht dass das von der Qualität der Produkte einen wesentlichen Unterschied macht. und aufhalten kann man es eh mich und Na man wirklich nen Unterschied sieht wage ich zu bezweifeln. ich finde man kann ruhig dazu stehen;-)
    Geändert von VFrances (01.08.2014 um 21:35 Uhr)

  4. #144
    Calimero1111
    Gast

    Standard

    Ich verwende Antiaging-Produkte seit Jahrzehnten quasi (bin schon 50). Ob sie was bringen, schwer zu sagen, ich mag sie vor allem,we ils ie gewöhnlich schön reichhaltig sind,d enn ich habe sehr trockene Haut. Ich schwöre auf Pflanzenhormone wie Centella Asiatica, z.B. in der FADIAMONE-"Creme gegen Hautalterung". Abends/nachts verwende ich sie gerne. Tagsüber verwende ich eine leichtere Tagescreme, gewöhnlich eine Naturkosmetikmarke wie ARYA LAYA, Logona, Martina Gebhardt, Annemarie Börlind, LAVERA, SANTA VERDE, Weleda, ALVERDE, ALTERRA - seit neuestem auch Dr. SCHELLER, da gibt es ein paar intessante milde Cremes seit nicht allzu langer Zeit im Drogeriemarkt, die oft auch vegan sind. Ich wechsle eigentlich permanent die Marken. Denn mir ist vor allem dufttechnisch Abwechslung wichtig...
    Ein Nachteil bei Naturkosmetik ist in Sachen Antiaging, dass oft kein extra UV-Filter in den Tagescremes ist...
    Geändert von Calimero1111 (01.08.2014 um 21:48 Uhr)

  5. #145
    Allwissende/r
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    358

    Standard

    Zitat Zitat von Calimero1111 Beitrag anzeigen
    Ich verwende Antiaging-Produkte seit Jahrzehnten quasi (bin schon 50). Ob sie was bringen, schwer zu sagen, ich mag sie vor allem,we ils ie gewöhnlich schön reichhaltig sind,d enn ich habe sehr trockene Haut. Ich schwöre auf Pflanzenhormone wie Centella Asiatica, z.B. in der FADIAMONE-"Creme gegen Hautalterung". Abends/nachts verwende ich sie gerne. Tagsüber verwende ich eine leichtere Tagescreme, gewöhnlich eine Naturkosmetikmarke wie ARYA LAYA, Logona, Martina Gebhardt, Annemarie Börlind, LAVERA, SANTA VERDE, Weleda, ALVERDE, ALTERRA - seit neuestem auch Dr. SCHELLER, da gibt es ein paar intessante milde Cremes seit nicht allzu langer Zeit im Drogeriemarkt, die oft auch vegan sind. Ich wechsle eigentlich permanent die Marken. Denn mir ist vor allem dufttechnisch Abwechslung wichtig...
    Ein Nachteil bei Naturkosmetik ist in Sachen Antiaging, dass oft kein extra UV-Filter in den Tagescremes ist...
    ich kenne die Marken die du aufgezählt hast fast alle und die sind ja nicht günstig, mich würde mal interessieren ob man wirklich einen bedeutenden Unterschied zu der drogerie feststellen kann.
    http://www.animalequality.de/v-versprechen
    Mal wieder ist ein Skandal aufgedeckt worden. Bitte helft doch mit, dass diese schrecklichen Zustände endlich ein Ende haben.:(:bad::cry::pitiful:

  6. #146
    Calimero1111
    Gast

    Standard

    Hallo VFrances,

    ja, ich kann schon Unterschiede feststellen, aber nicht unbedingt, was die Antiaging-Wirkung angeht. Sondern eher von den Bedürfnissen meines Hauttyps her.

    Ich habe extrem trockene Haut und brauche sehr viel Öl und Feuchtigkeit und in den teureren Cremes, wie BÖRLIND ist einfach irgendwie mehr Öliges mit drin meiner Erfahrung nach als wie bei den ganz Preiswerten. Zudem sidn VEGANE Cremes automatisch meist schon nicht ganz billig, und ich achte meist auf vegan. Die teureren Naturkosmetikmarken sind für meinen extrem trockenen Hauttyp oft besser geeignet. Muss aber sagen, so ganz preiswerte Cremes wie BALEA oder so habe ich eigentlich nie verwendet, höchstens wenn ich mal Proben wo erhielt. Aber von ALVERDE hab ich mir einiges gekauft, auch die Antiaging Tages- und Nachrcremes, die waren mir leider alle zu wenig ölig....Wenn man nicht extrem trockene Haut hat, finde ich eigentlich LOGONA im noch preiswerten Bereich nicht schlecht.
    Ich spare notfalls eher bei den Waschgelen dann als wie bei Cremes.

    Die meisten Preiswert Cremes,a uchd ie für trockene Haut, sind leider Öl in Wasser Cremes (d.h. mehr Wasser- als Ölanteil) und nicht Wasser in Öl Cremes, daher können sie die Haut sogar eher austrocknen.
    Fadiamone ist aber sogar eine Ö-W-Ö-Creme, das heisst, es wird den ganzen Tag alles freigesetzt nach und nach und die Wirkung hält gut an.

    Und dann kommt es natürlich drauf an, WELCHEN Substanzen man am ehesten persönlich ein Hinauszögern der Alterserscheinungen zutraut, und sie daher in den Cremes haben will.

    Ich bin da seit vielen Jahren bei Centella Asiatica gelandet und ausser in ein paar seeeehr teuren Naturkosmetikcremes, die ich mal auf Amazon fand (sp 55-80 Euro), hab ich da noch nichts im Naturkosmetikbereich gefunden...also ich verwende am liebsten Antiaging-Produkte mit Phytohormonen, wie eben Fadiamone, die aber leider KEINE Naturkosmetik ist, aber irgendwie für meine Haut sehr gut.

    Aber ich würde da wirklich immer selber ausprobieren, jede Haut ist anders. Generell finde ich ja immer noch, dass Nichtrauchen, Nichtsonnenbaden und nicht zuviel Stress und gute ererbte Gene die besten Antiaging-Mittel sind und bleiben!

    Ich denke, statt so ultrateure Antiaging Cremes - also die über 100 Euro bis 700 Euro pro Tiegel - zu kaufen, sollte man dann das Geld lieber sparen, die preiswerteste Creme kaufen und statt dessen mit dem eingesparten Geld dann mit 45 ein Facelifting machen! :-) Wenn Du 30 Jahre Billigcremes verwendest und mit 45 dann Facelift machen lässt, ist es finanziell dasselbe, als wie wenn du 30 Jahre lang teure Cremes verwendet hättest, und der Effekt ist vermutlich grösser. :-)

    Das einzige, wovon ich definitiv immer die Finger lassen werde, was Antiaging angeht, , ist Botox! Weil JEDE(!) Charge in schlimmsten Tierversuchen getestet werden muss, und da mach ich nicht mit. Lieber notfalls irgendwann doch noch liften, wenn die Wangen zu sehr absacken...übrigens macht dieses Verwischen und Absacken der Kinnkontur mit den Wechseljahren eh den schlimmsten Agingeffekt optisch aus, und da hilft leider absolut keine Creme....leider sah ich im Web sogar Cremes mit Botox schon... :-(
    Geändert von Calimero1111 (10.08.2014 um 19:11 Uhr)

  7. #147
    Newbie
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich probiere so lange wie möglich ohne Anti-Aging-Produkte auszukommen! Jede(r), die oder der das schon mit Anfang/Mitte 20 machen möchte, darf das gerne tun, aber fü mich kommt das einfach (noch) nicht in Frage. Ab Mitte/Ende 30 sehe ich das ganze Thema dann sicherlich auch anders!

  8. #148
    Calimero1111
    Gast

    Standard

    Das Wichtigste, wenn dier Haut langsamer altern soll, ist KEIN Sonnenbaden und immer UV-Lichtschutz bei der Tagescreme, auch schon mit 20. :-)

  9. #149

    Standard

    "Bereits" ist gut ...

    :ironie:

    Ich bin 45 und dachte immer, ich habe gute Gene, sodass ich mich damit "noch nicht" beschäftigen muss. Soll heißen: Die Frauen in meiner Familie sehen grundsätzlich mindestens fünf, zehn Jahre jünger aus, als sie sind. So auch ich. Aber seit dem letzten Jahr bemerke ich doch hier und dort gewisse Veränderungen an der Hautstruktur und bedauere, dass ich nicht schon mit Mitte 30+ ein bissl besser vorgebeugt habe. Denn Vorbeugen ist immer besser als Heilen! Und Heilen nicht immer möglich.

    Denn wenn ihr erst einmal Falten habt, bleiben sie euch für immer, wenn ihr nicht mit bösem, am Tier getesteten Chemiekrams, Botox oder gar plastischer Chirurgie arbeiten wollt. Was für mich nie infrage kam und kommt.

    Ich habe vor, in Würde zu altern und werde nicht an mir herumspritzen oder -schnippeln lassen. Da investiere ich doch lieber in Anti-Aging-Kosmetik und achte noch mehr auf meine Ernährung. (Nicht nur rückblickend) kann ich jedem nur empfehlen, die besonders empfindliche, da zarte Augenpartie zu verwöhnen. Hier gibt es ausreichend Produkte auch für den kleinen Geldbeutel, beispielsweise von alverde NATURKOSMETIK oder HBC Natura. Gleiches gilt für den Hals und das Dekolleté. Für dieses gibt es übrigens ein tolles Serum von Balea! Und wer mit einem schwachen Bindegewebe zu kämpfen hat (keine Alters-, sondern eine Typfrage), sollte sich frühzeitig mit dem Thema Cellulite und deren Bekämpfung beschäftigen.

    Dass Themen wie Nichtrauchen, Alkoholverzicht, gesunde Ernährung, ein vernünftiger Umgang mit der Sonne, ausreichend Schlaf, Sport und Lachen die wichtigsten Punkte bei der "Altersvorsorge" sind, brauche ich sicher nicht mehr eigens zu erwähnen, oder?


  10. #150
    Calimero1111
    Gast

    Standard

    Das Problem "Hautalterung" kann man eh nicht mit Cremes wirklich in den Griff bekommen. Denn es kommen ja nicht nur Falten, die man evtl. etwas hinauszögern kann,, sondern die Gesichtszüge "erschlaffen", heisst, die Kinnkontur wird weicher/verwaschener/unebener....da hilft keine Creme - leider. :-) Ich weiss nicht, ob ich mich je operieren lasse, ich bin über 50, hab praktisch noch keine Falten, aber meine Gesichtszüge "erschlaffen" ganz leicht, werden irgendwie schwmmiger, nicht mehr so straff und markant.......das ging so ab 50 aber erst los...und ich bin sicher, da helfen Cremes rein gar nichts.

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •