Seite 1 von 2 1 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    5

    Standard Risse vom Zu- und Abnehmen. Was hilft?

    Habe ca. 5 Kilo abgenommen aber hab jetzt Risse am Po :)
    Wisst ihr ob man die irgendwie wegkriegt oder muss man einfach damit leben?

    Danke schonmal

  2. #2
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Man nennt sie Dehnungsstreifen und ja, mit denen musst du leben ;)

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  3. #3
    Newbie
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    haha :D ja genau, mein ich doch.
    Meno... So ne Lasertechnik wär echt cool =))

  4. #4
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Nunja, was gerissen ist, wird ein Laser nicht wieder heile machen ^^

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  5. #5
    Newbie
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    5

    Standard

    Naja, geht anscheinend doch. Dachte jemand hat vielleicht Erfahrung...

    Eine gebrochene Nase kann man auch wieder richten, auch wenn sie krumm war. =)

  6. #6
    Urgestein Benutzerbild von sunflowerfields
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    603

    Standard

    Nö, kaputtes Bindegewebe ist und bleibt futsch.
    Da bist du leider nicht die Einzige der das so geht...
    Das Einzige, was du machen kannst (wenn die Streifen z.B. noch dunkel/blutunterlaufen sind) mit nem sanften Massagehandschuh und Pflegecreme oder -öl massieren. Das macht sie etwas heller und weniger auffällig.
    Besucht mich doch mal auf meinem Blog:
    http://das-schminkbuero.blogspot.de/

  7. #7
    Urgestein
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    885

    Standard

    In dem Wikipedia-Artikel, den Rea verlinkt hat, wird Vitamin-A-Säure als mögliche Therapie genannt. Damit musst Du allerdings vorsichtig sein.

    Auf die Haut aufgetragene Vitamin-A-Säure (Tretinoin) ist verschreibungspflichtig, man nimmt sie normalerweise gegen Akne. Sie reizt die Haut, Du musst mit Rötung und einem Schäleffekt rechnen. Ich habe im Internet dazu nur eine kleine Studie gefunden http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11697021

    Vitamin-A-Säure als Tabletten (Isotretinoin) ist ein hammerhartes Medikament, es wird bei schwerer Akne eingesetzt, wenn nichts anderes hilft. Das ist selbstverständlich auch verschreibungspflichtig, unter anderem wegen einer sehr üblen Nebenwirkung: Es verursacht schwere Missbildungen des Kindes, wenn es in der Schwangerschaft gegeben wird. Frauen zwischen 15 und 50 bekommen es normalerweise nur in Kombination mit einer sicheren Verhütung. Außerdem wird die Haut am gesamten Körper stark ausgetrocknet, viele Patienten bekommen unter Isotretinoin extrem trockene Lippen mit Einrissen an den Mundwinkeln.

    Ich halte die Nebenwirkungen von Vitamin-A-Säure im Verhältnis zu dem, was Du erreichen könntest, für zu schwerwiegend.

  8. #8
    Inventar Benutzerbild von Rea
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    4.412

    Standard

    Ich finde es ehrlich gesagt auch in dem Wikipedia-Artikel etwas verantwortungslos, sowas kommentarlos dahinzuschreiben - vor allem weil Dehnungsstreifen eine ziemlich banale Angelegenheit sind. Ich hab so ziemlich überall welche, weil ich früher viel Cortison nehmen musste, aber mir deswegen eine Behandlung antun? Ach komm. Perfekte Haut ist letztlich ja auch nur ein Schönheitsideal... und für Schönheit nehme ich sowas nicht in Kauf.

    Mein Nagellack-Blog. Besucht mich!

    Wer nur seinen Bloglink verteilen möchte, ist hier falsch - denn nein, ich möchte deinen Blog nicht lesen.

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    14.01.2013
    Beiträge
    885

    Standard

    Was am besten hilft, ist einfach die Zeit. Die Streifen verblassen ja, so dass sie nach ein paar Jahren nur noch im richtigen Licht zu sehen sind.

    @Rea: Ich finde es auch etwas kurz und nicht genügend ausgeführt. Andererseits kann ja niemand losgehen und sich einfach so Vitamin-A-Säure besorgen. Mann braucht ein Rezept, und da wird dann hoffentlich die Hautärztin ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten.
    Geändert von fwdberlin (06.08.2013 um 17:30 Uhr)

  10. #10
    Urgestein Benutzerbild von Derpina
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    1.118

    Standard

    Hallo Dilan!
    Die Streifen verblassen mit der Zeit. Komplett verschwinden werden sie zwar leider nicht, weil es vernarbtes Gewebe ist. Narben sind ein bisschen was anderes als gebrochene Knochen ;)
    Es ist aber halb so dramatisch. Eine überraschend große Mehrheit an Frauen hat irgendwo ein paar Dehnungsstreifen. Sehr viele kriegen welche in der Pubertät, bei anderen kommen sie erst im Laufe des Lebens dazu.
    Ich habe welche an der Hüfte bekommen, als ich in die Pubertät kam. Damals dachte ich, ich müsste sterben, bis mir irgendwann klar wurde, dass sich echt kein Schwein für die Dehnungsstreifen anderer Leute interessiert. :) Also Kopf hoch!
    Eine Hand lackiert die andere :feil:

Stichworte

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •