Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    11

    Standard Lange Fingernägel und arbeiten

    Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage, bin mal gespannt:
    Seit drei Jahren bin ich in einem Nagelstudio meines Vertrauens, habe alle 6 Wochen neue Nägel, meist ein anderes Design. Bin sehr zufrieden. Nun möchte ich mich mal trauen, mein Mann ist auch dafür, die Nägel zu verlängern, so ca. 3cm außerhalb des Fingers. Bisher hatte ich meist max. 0,5-1,0cm. Man sieht es in diveresen Geschäften an der Kasse, bei dm oder REWE, und ich finde es klasse. Bevor ich nun den Termin am Wochenende wahrnehme und mich traue möchte ich doch mal fragen wie kommt Ihr mit den "überlangen Fingernägel" im Haushalt und Beruf zurecht. Ich habe da so meine Befürchtungen, wundere mich aber wenn ich Fraue sehe, wie sie damit arbeiten. Ist es nur eine Gewöhnung, Umstellung oder geht das ein- oder andere nicht? Schreibt mir mal Eure Erfahrungen bitte. Ich arbeite im Aussendienst und muss Geräte erklären, könnte klappen, doch wie die Reaktion der Kunden? Auch hier würden mich mal Eure Erfahrungen interesieren.
    Lieben Gruß

  2. #2
    Fortgeschrittene/r
    Registriert seit
    06.04.2014
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo ;)

    Ich gehe ca. alle 8 Wochen ins Nagelstudio und dementsprechend habe ich lange Krallen...^^ Tja,was soll ich Dir raten? Gewöhn Dir an nicht mit den Nägeln zu greifen sondern mit den Fingerspitzen ( das gilt auch wenn du am PC sitzt und was schreibst) den das übt unerwünschten Druck auf die Nagelspitzen aus und sobald im Gel auch nur das kleinste Luftlöchlein oder Riss ist kanns passieren das die Spitze sich verabschiedet...Ich mache auch keinen Unterschied zwischen Hausarbeit und Job...wenn ich zupacken muss mache ich das und wenn halt mal einer bricht,nunja..dumm gelaufen aber nicht zu ändern...die erste Zeit wird's komisch sein,aber im Laufe der Zeit entwickelst Du deine eigene Art und Weise mit den Krallen zu arbeiten..probiers einfach mal aus..abgefeilt sind sie schnell ;)

    Reaktionen von Kunden? Ich arbeite im Einzelhandel an der Kasse oder räum Ware ein und habe entsprechend Kontakt zu Menschen...ehrlich gesagt ist es mir egal was die über meine Nägel denken..das ist meine Privatsache genau wie meine Haare..solange Du einen ordentlichen Job machst ist doch alles okay ;)

  3. #3
    Allwissende/r
    Registriert seit
    03.02.2014
    Beiträge
    358

    Standard

    Also ich hatte auch lange Zeit Gelnägel, aber hatte sie immer recht kurz, weil ich mir langen gar nicht klar kam. Ich bin übrigens arzthelferin. Die Patienten hat es nie gestört, nur mich

  4. #4
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    11

    Standard Juchuuuu

    Juchuuu, habe nun meine ca. 2cm french Nägel. Bin bisher sehr zufrieden, das tippen, Auto fahren etc, klappt schon. Mein mann ist auch begeistert. Werde nun noch putzen, aufräumen, denn morgen kommt Besuch - 1. Test. Ab Montag dann zu den Kunden, da bin ich noch etwas nervös. Werde berichten, wenn ihr mögt.

    LG Helgi

  5. #5
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    ich bin so fertig und am heulen…. nach meinem ersten Besuch heute morgen bin ich vor meinem Auto ausgerutscht und habe mir 2 Mittelhandknochen gebrochen und den Ellenbogen eventuell. Meinen langen Nägeln ist nichts passiert und schauen jetzt so gerade noch aus meinem Riesenverband. Nachdem ich schon einen Bänderriss in diesem Jahr hatte nun dies. Mein Chef ist total begeistert, und ich habe mich soooo gefreut. Weis nicht was ich machen soll

  6. #6
    Allwissende/r Benutzerbild von Cyhlwalda
    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    342

    Standard

    Oje :(

    Zitat Zitat von helgi2112 Beitrag anzeigen
    Mein Chef ist total begeistert
    Wenn jemand wegen sowas blöde Bemerkungen macht, sollte man ihm eigentlich den Gipsverband auf die Nase hauen.
    Meine Mutter hat sich vor anderthalb Jahren auch bei einem Sturz den Mittelhandknochen gebrochen und bei ihr war das sehr schmerzhaft.
    Deshalb wünsche ich dir für die nächsten Wochen die Chance und Geduld, deine Hand zu schonen, sowie möglichst wenig Schmerzen und rasche Heilung.
    Gute Besserung!

    Und wenn das ganze verheilt ist, solltest du dich mit noch einer schönen Maniküre belohnen. Und sei es nur, damit du dich auf etwas freuen kannst :)
    "The two most important days in your life are the day you are born and the day you find out why." ~ Mark Twain

  7. #7
    ForenkönigIn
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    172

    Standard

    Ich muss sagen, dass ich im Alltag, vor allem im Uni-Alltag mit Überlangen Nägeln nicht zurecht kommen. Wenn ich etwas mikroskopieren oder pipettieren muss, dann ist das mit sehr langen Nägeln verdammt schwierig. Ich bin da in meiner Feinmotorik definitiv eingeschränkt,
    In den Semesterferien, wenn ich nur Schreiben und Arbeiten muss, dann gehen bei mir auch sehr lange Nägel :D

    nach meinem ersten Besuch heute morgen bin ich vor meinem Auto ausgerutscht und habe mir 2 Mittelhandknochen gebrochen und den Ellenbogen eventuell
    Gute Besserung dir!

  8. #8
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Cyhlwalda,
    jetzt würde es noch weh tun mit der Schiene ihm auf die Nase zu hauen. Aber ab freitag hoffentlich dann besser. Ja, komme schon klar, ist nicht das erste Mal dass ich eine einarmige Banditin bin. Wobei alle Finger verbunden und Ellenbogen hatte ich noch nicht. Muss mich nun wieder einmal gut organisieren (Headset zum tel. z.B.) und dann wird es schon. Ja hinterher geht es weiter mit meinen langen Nägeln und der Manikäre, aber z.Zt. sieht es doch irgendwie komisch aus, wenn 3 lange Nägel ohne Fingerkuppe aus dem Gips schauen. Was meinst Du?

    Die Schwester die mich verbunden hatte, fand meine Nägel klasse und hat mich aufgemuntert. Ich freue mich aber mehr, wenn alles wieder ab ist und ich alles tun kann. Muss mir auch noch überlegen was ich mit meinen Haaren mache, meine beste Freundin kommt am Nachmittag, da überlegen wir mal. Nach dem letzten Crash vor 5 Jahren und 11 Wochen Gips, habe ich radikal meine Haare zu einem A-Bob schneiden lassen, konnte ja wie jetzt nichts bis wenig machen, nur kämmen. Jetzt sind die Haare wieder schulterlang. Was meinst Du?

    LG helga
    Geändert von helgi2112 (01.07.2014 um 10:22 Uhr)

  9. #9
    Newbie
    Registriert seit
    26.06.2014
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo Josefine,

    danke für die gute Besserung. Ja, bei einigen Jobs geht es wirklich nicht. so feinmotorische Arbeiten muss ich nicht machen, daher geht es, auch im normalen Alltag. Aber Urlaub, Semester ist doch klasse, schön so. Ich wollte ja nicht nur für Urlaub, sondern für längere Zeit, im Urlaub bleibt mir dann eher mal Stiletto oder ein besonderes Design, was im Alltag, Business nicht gut ankommt. Habe ja jetzt Zeit, würde mich auch interessieren wie du so über mein Problem, Nägel, Haare und Gips so denkst - siehe Antwort zuvor an Cylwalda
    LG helga

  10. #10
    Newbie
    Registriert seit
    16.07.2014
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo helgi,

    es ist ja schon einige Zeit vergangen und ich hoffe für dich, dass der Gips wieder ab ist :)
    Ich musste auch vor ein paar Jahren einen Gips an der rechten Hand tragen... Das war garnicht so einfach, zumal ich auch Rechtshänder bin... Beim Haare waschen musste mir damals meine Mutter immer helfen, weil ich es alleine nicht geschafft habe. Kann dein Mann dich dabei nicht unterstützen? Dann musst du dir die Haare nicht extra abschneiden.
    Und umso schöner ist es doch, wenn du die Beine hochlegen kannst und andere für dich "arbeiten" und dich pflegen ;)

    Ich habe auch lange Fingernägel, zwar Naturnägel und keine Gelnägel, aber trotzdem komme ich mit denen auch im Alltag super zurecht.
    Ich habe allerdings auch einen Bürojob, bei dem ich keine filigranen Tätigkeiten vornehmen muss, von daher stören die Nägel überhaupt nicht. Komme aber auch beim Aufräumen, Putzen, etc. sehr gut damit zurecht. Sogar beim Renovieren, wenn man "hart zupacken" muss, stellen die langen Nägel kein Problem dar.
    Wenn mir aber mal ein Fingernagel abbricht, dann fühlt sich das komisch an, so als ob etwas fehlen würde... Von daher würde ich auch garnicht mehr auf kurze Nägel umsteigen, alles Gewöhnungssache denke ich :)

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •